-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Frage zu eigener "einfachst" DC - Motor ansteuerung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    5

    Frage Frage zu eigener "einfachst" DC - Motor ansteuerung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Forum,

    ich möchte einen Kleinen Motor (Walkman) ansteuern. Ich benutze zwei Pins von einem LPT-Ausgang eines alten PC's. Er soll je nachdem ob PIN 1 oder PIN 2 auf High steht, links- oder rechtsrum laufen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motorschaltung.JPG
Hits:	28
Größe:	15,2 KB
ID:	18182

    Das hat nicht wirklich funktioniert
    Motor dreht sich ständig in eine Richtung auch wenn beide PINS auf 0V sind.

    Das Problem liegt darin , dass man nicht zwei getrennte GROUND anschlüsse hat, dann würde es funktionieren. Wie könnte ich das aber trotzdem, ohne mir irgend welche IC's besorgen zu müssen. Ich bin leider der Elektronik wenig mächtig. Mit der Mechanik und der, noch aus alten Tagen erhaltenen, MS-DOS kenntnisse steht es eigendlich gut.

    Und ich bin mir der Sache mit der Zerstörung des LPT-Ports bzw. Mainboards bewusst.


    Bitte helft mir !

    MfG Siebalt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    da wäre wohl eine kleine H-Brücke aus 2 NPN Lowside und 2 PNP Highside besser. Dann erspart man sich auch die komische GND Situation.

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Vielleicht sind auch Relaislösungen akzeptabel:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Ge...ung_mit_Relais

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    5
    Ok, mit dem Gedanken der H-Brücke habe ich auch schon gespielt, doch müsste ich dann wieder eine extra Bestellung aufgeben

    Wenn es keine andere Lösung gäbe: Kann ich da auch die Basis-anschlüsse der Diagonal liegenden Transistoren verbinden und über ein PIN ansteuern ?

    Google spuckt auch den L298 aus. Würde der auch ohne viel extra an den LPT-Port anzuschließen gehen ? ich will nur 2 PINS verwenden !

    MfG Siebalt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo nochmal.
    Der L298 sollte gehen. Den Enable kann man ja auch fest auf Potential legen.
    Bei der diskreten Brücke kann man auch die diagonalen Transistoren verbinden. Für den PNP bräuchte man dann ev. noch einen "kleinen" NPN um das Signal zu invertieren. Freilaufdioden nicht vergessen und ev. etwas Zeit lassen zwischen den Umschaltvorgängen, damit man keinen Kurzschluss einer Brückenhälfte verursacht.

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    5
    Danke für eure Antworten. Dank des oben aufgeführten Linkes konnte ich endlich ein wenig hinter die Kulissen der DC-Motorsteuerung gucken. Ich werde mich dann doch für den L298 entscheiden.

    MfG Siebalt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •