-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: AVR Studio 5

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316

    AVR Studio 5

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Man kann sich jetzt das AVR Studio 5 als BETA Version herunterladen.

    Ich hab's selbst noch nicht ausprobiert, sieht aber, der Website nach zu urteilen, ganz vielversprechend aus.

    Der Editor sieht jetzt vie VS2010 aus, es gibt auch Intellisense.

    Man darf gespannt sein

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Der Editor IST VS2010, was mit ein Grund für die hohen Systemanforderungen und das dicke Download-Paket ist, andererseits eine Verwendung unter Linux schwer bis unmöglich machen wird - Schade.

    mfG
    Markus

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Unter Linux brauch man ja auch kein AVRStudio. Jedoch wenn ich unter Windows mit AVRStudio gearbeitet habe, fand ich immer, dass die IDE mal etwas zeitgemäßer hätte sein können.

    Find ich gut, dass ATMEL da einen Schritt nach vorn macht. Interessant sind auch die integrierten Bibliotheken. Hab mir die Beta heute morgen herunter geladen und werde sie wahrscheinlich heute Abend mal an testen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Äh - Doch?!
    Oder wie update ich die Firmware meines AVR Dragon oder nutze den Simulator? Debugging geht wohl über avarice + gdb auch unter Linux, aber der Simulator im AVR Studio ist nach meinem Wissensstand mächtiger als die Werkzeuge aus der GNU-Toolchain.
    Das Firmwareupdate dürfte unter WINE nicht funktionieren, der Simulator dagegen schon.

    Ich hätte es wünschenswert gefunden, wenn Atmel bei der Neuauflage des Studios einen Schritt in Richtung Plattformunabhängigkeit gemacht hätte.

    mfG
    Markus

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Wenn es mit Wine nichts wird, dann VirtualBox. Aber ich habe meinen AVRDragon auch erst einmal geupdated und das habe ich auf Arbeit mit meinem Windows-PC gemacht.

    Die Plattformunabhängigkeit wäre sicherlich toll gewesen, aber spielt(e) bei ATMEL noch nie eine große Rolle. Bei AVRStudio5 sieht man deutlich, dass man Kosten durch die Nutzung Visual Studio 10 einsparen wollte und dies wahrscheinlich auch geschafft hat.

    Versteh mich nicht falsch, ich nutze privat auch ausschließlich Linux und bin mit vim, avrdude, gdb + avarice sowie simavr vollends zufrieden, von daher brauch ich es nicht wirklich. Fand es nur immer traurig, dass AVRStudio kein Syntaxhighlighting oder eine Vervollständigung kann, was einige Editoren selbst in der Shell können.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Ich hoffe AVR 4 wird noch lange gesupported. habe keine Lust auf microsoft abhängigkeit und auch keinen Bock Win in der VirtualBox zu starten.
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Da ich auf Arbeit halt auch AVRs programmiere und dort auch gezwungen bin Windows ein zu setzen, habe ich mir die Beta mal angesehen und getestet.

    Der Editor ist halt VS 2010, ob das gut oder schlecht ist, ist ja Geschmackssache.

    Ansonsten habe ich ein AVRStudio4-Projekt importieren und übersetzen lassen, funktionierte auch alles. Was sich mir jedoch noch nicht erschlossen hat ist das Debuggen mit dem AVRSimulator.

    Programmieren via Programmer ist ja in den Videos beschrieben, habe ich jedoch aus Zeitmangel noch nicht testen können.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    ich habs mir die Beta auch mal runtergeladen und finde sie sieht ganz nett und funktionell aus. Leider kann ich nirgendwo die Einstellung für den Quarz finden, glaube es sind standartmäßig 1Mhz drinne (zumindest im Simulator). Hat jemand ne Idee?
    Grüße Furtion

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Hat schon mal jemand AVR Studio 5 unter Linux in VirtualBox zum laufen gebracht mit direkten Zugriff auf die Hardware?
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •