-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Einfache Modellbaufernsteuerung selber Bauen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2009
    Beiträge
    132

    Einfache Modellbaufernsteuerung selber Bauen

    Anzeige

    Hi

    ich möchte mir eine einfache 4 -9 kanal modellbaufernsteuerung bauen
    ist auch soweit alles klar , bloss ein proplem habe ich noch ... unzwar :

    ich muss den analog wert der potis von den sticks in ein summensingnal umwandeln , die internetsucherrei ergab das es einen ic namens NE5044 dafür gibt welcher allerdings nurnoch sehr schwehr zu besorgen ist da er schon uhralt ist .
    meine frage ist nun ob ihr eine alternative zu diesen ic kennt oder ob jemand ein code hatt für z.b. einen atmega8 der diese aufgabe erlediegt .

    were für jeden tipp sehr dankbar

    Schönen Abend noch

    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Das macht jeder ATMEGA bzw. ATTINY, sofern er über einen ADC verfügt,
    Dein angesprochenes Beispiel ATMEGA8 wäre geeignet.
    Der Begriff "Summensignal" sagt mir in diesem Zusammenhang zwar nix,
    ich denke jedoch, Du meinst den abgeleiteten Digitalwert, welcher bei
    der hochauflösenden ADC-Funktionsweise 10Bit, also 1024 Stufen
    beträgt. Wenn Du dann mehrere ADC-Werte hast, kannst Du Diese dann
    je nach Wunsch "codieren" oder sequentiell übertragen. Vielleicht
    meintest Du das als "Summensignal". Ein AVR ist eine gute Wahl und
    mit Bascom sehr gut und verständlich beherrschbar. Mit "alten" ICs
    würde ich mich nicht rumschlagen, denn dem AVR kann man dann noch
    zusätzliche Aufgaben übertragen. VG Micha

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2009
    Beiträge
    132
    das der atmega das kann is mir schon klar
    allerdings habert es bei mir noch an der Programmierung , einen adc auszulesen ist nich das Proplem , eher das erzeugen des Summensingnals

    hatt vllt jemand einen fertigen code dafür ? weiterhin were natürlich auch ein geeigneter ic eine lösung


    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    von den RC-Modelbaufreaks wird als Summensignal die 1...2ms-Pulsfolge aller Kanäle incl. Synclücke genannt. Das ist das Signal, das dann auf den Sender geht.

    @Koaxpilot
    Codeschnipsel kann ich dir keine geben, da ich nur PIC programmiere aber da sollte sich für den ATmega doch ne Menge ergoogeln lassen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Für eine Codeentwicklung braucht man die Spezifikation, sprich den
    Impulsfahrplan der Übertragung. Gibts da nicht Normen wegen der
    Kompatibilität. VG Micha

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.552
    Tausend mal gespürt . . . nee, ich habs aber schon mal gelesen. Was so ein bisschen Suchfunktion bringen könnte - wenn man die benutzen würde. Wenn, wenn.

    Zitat Zitat von KoaxPilot
    das der atmega das kann is mir schon klar ...
    Wenns Dir eh klar ist - dann müsstest Du es einfach runtertippen können. Sonst ist es nicht klar, nur eher so eine Art Wunschvorstellung.

    Das Problem und
    Signal auswerten und
    Summensignal erzeugen

    Klicken und lesen musste selber.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2009
    Beiträge
    132
    ich möchte das summensignal nich aus den servosingnalen erzeugen ( dafür gibt es genug fertig Projekte ) sondern aus 4-9 analogen werten der 4-9 potis .....
    sodass man damit sich eine fernsteuerung bauen kann .
    der atmega kann das aber die programmierkentniss dazu fehlt mir deswegen fragte ich ja hier ob jemand codeschnipsel dafür hatt oder einen ic kennt der sowas kann

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Es soll also ein Summensignal VOR der AD-Wandlung erzeugt werden?
    Wenn Du das im Ernst vorhaben solltest? Nicht wirklich, oder?? VG Micha

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von hardware.bas
    Es soll also ein Summensignal VOR der AD-Wandlung erzeugt werden?
    Wenn Du das im Ernst vorhaben solltest? Nicht wirklich, oder?? VG Micha
    Ich habe ein bischen Google bemüht um erst einmal zu sehen WAS ein "Summensignal" eigentlich ist. Es wird für jedem Kanal (Servo) die ppm Zeit mit 2 Posetiven Flanken dargestellt und seriell übertragen. (Eine) zusätzliche Flanke bestimmt das Ende (der Kanäle) und nach einer Pause werden alle Kanäle neu übertragen.

    1.) ADC 1.....x auslesen
    2.) Aus den 1...x Werten PPM Signale erzeugen
    3.) Aus den PPM Signale start Stop Flanken erzeugen.
    4.) Diese Flanken zum Summensignal zusammen fügen
    5.) Stop Flanke und Pause anhängen

    Da würde ich lieber in der Bucht nach einer (zugelassenen) Funke suchen.

    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Das ist sicherlich historisch bedingt und stammt aus der Zeit, wo
    digitalproportionale Fernsteuerungen noch mit TTL-Technik gelöst
    wurde. Um Kompatibilät zu gewährleisten müsste man das
    Protokoll mit einem AVR "nachstricken", was kein Problem wäre.
    Wenn ich natürlich proprietär arbeiten kann, würde ich alles auf
    digital-numerischer Basis übertragen. VG Micha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •