-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: "Umschalter" gesucht

  1. #1

    "Umschalter" gesucht

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich Suche eine Schaltung mit 1 Eingang und 2 Ausgängen. Diese soll so funktionieren:

    Werden die beiden Kontakte des Eingangs "überbrückt", soll am Ausgang "A" eine Spannung anliegen. Ist der Eingang nicht überbrückt, soll die Spannung am Ausgang "B" anliegen.
    Die Leistung der Ausgänge sollte ca. 100mA betragen, und die Schaltung mit 4,5V betrieben werden.
    Bilder, wie ich mir das vorstelle folgen!

    Freue mich über jede Hilfe!

    Grüße, Elias

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Wenns weiter nix ist, so tut es ein einziges Relais mit einem
    Umschaltekontakt. VG Micha

  3. #3
    Danke,
    daran habe ich auch schon gedacht, wollte es jedoch lieber elektronisch machen.

    Elias

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Hier habe ich eine Schaltung aufgetrieben die mit geringen Modifikationen deine Anfordeungen erfüllt:
    http://img239.imageshack.us/img239/3904/bungwd4.jpg
    Für deinen Zweck muss die Lampe (ganz links, der Kreis mit dem X din) durch einen Widerstand ersetzt werden.
    Deine Ausgangsspannung kannst du jeweils an den Collektoren der Transisitoren abgreifen. Wenn du mit geringerer Spannung arbeitest müssen die Widerstandswerte noch angepasst werden.

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  5. #5
    Vielen Dank,
    das sieht gut aus.
    Da ich bisher nochnicht so viel mit Transistoren gearbeitet habe, kannst du mir sagen, wass die Wiederstände ca. für Werte haben sollten, wenn ich das mit 4,5V betreibe?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Hier noch eine kurze Funktionsbeschreibung:
    Wird der Schalter geschlossen so wird der linke Transistor durchgesteuert, an dessen Collektor liegt dann keine Spannung an, der Rechte wird gesperrt. Dadurch Liegt dann am rechten Transisitor am Collektor eine Spannung an. Ist der Schalter offen So wird der linke transisitor gesperrt, an dessen Collektor liegt dann eine Spannung an die den rechten Transistor durchsteuert und an dessen Collektor liegt keine Spannung mehr an.
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Warum schreibst Du das nicht gleich? ELEKTRONISCH ist hier
    IMMER BESSER! Dann reicht ein Schalter und ein Negator schon.
    Überleg mal, was Du eventuell jetzt oder in Zukunft noch in diesem
    Projekt realisieren willst. Um klitzekleine Insellösungen zu vermeiden,
    wäre möglicherweise der Einsatz eines AVRs in Betracht zu ziehen.
    Damit könntest Du dann praktisch "zaubern". VG Micha

  8. #8
    Ja, das habe ich schon verstanden.

    (bezieht sich auf die Funktionsweise)

    Danke

  9. #9
    Zitat Zitat von em_robo
    Ja, das habe ich schon verstanden.

    (bezieht sich auf die Funktionsweise)

    Aber bei den Wiederständen bin ich mir halt noch nicht so sicher, was ich da für 4,5V nehmen soll.

    Danke

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Die widerstandswerte sind ganz einfach zu errechnen:
    Ohmsches Gesetz R=U/I
    Transistor Basis Spannung 0,7V
    Steuerstrom als Schalter 1mA
    R=(4,5V-0,7V)/1mA R= 3800 Ohm

    EDIT: @Hardware.bas
    Für sowas einen AVR zu verwenden ist schon ziehmicher "Overkill".....
    Nichts für ungut aber für einige Lösungen ist ein bisschen Elektronik eben doch besser als Conroller, die er dann ja auch noch proggen muss.
    Was er dann mit den Spannungen letztendlich macht soll mir egal sein sonst muss er präzieser fragen.
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •