-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: RP6 Terminal über PC ansprechen

  1. #1

    RP6 Terminal über PC ansprechen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,

    Weiß einer wie ich das Terminal des RP6 auslesen bzw. Befehle geben kann??
    ganz nach den Vorbild von Fabin.E's Fernsteuerung.

    So jetzt kommt das große Problem: ich möchte das Terminal mittels LabView auslesen. (Weil ich bereits eine Find & Track Routine in LabView fertig herumliegen habe).
    Bei meinen ersten stümperhaften Versuche den Serial Port anzusprechen (bei mir COM3) schaltete sich der Robby immer ab... (Keine Ahnung ob er aus war, jedenfalls leuchteten keine LEDs und er reagierte auch nicht auf den Schalter)
    Hat einer ne Ahnung was ich falsch mache?

    Benutzte Einstellungen waren
    COM3|Baud38400|8Bits|Parity:none|Stopbits1.0

    Gruß Biohazard

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Beim RP6 wird die Resetleitung über das RTS-Signal der seriellen Schnittstelle gesteuert. Ein Terminal muss deshalb diese Leitung auf High setzen, sonst dümpelt der RP6 in einem Dornrösschenschlaf vor sich hin. Da ich LabView nicht besitze, kann ich nicht sagen, ob es das beherrscht:

    http://www.google.de/search?q=labview+rts-signal

    Gruß

    mic

    P.S.:
    [Abschweif]Lustig, es ist schon RTS, aber das kann man nur erahnen. Im Schaltplan des USB-Interface geht die RTS-Leitung (Pin 6 des FT232RL) auf die interne DTR-Leitung, diese wiederum endet am Prog-Sockel an Pin 10. Auf dem RP6 ist aber Pin 1 des Prog/Usart-Sockels als MReset verbunden und geht von dort auf den Resetpin (Pin 4 vom Mega32). Das funktioniert nur, weil das Flachbandkabel gekreuzt aufgelegt ist. Das muss man aber wissen ;)

    Man könnte, wie im Schaltplan der Base auf Seite 2 oben links neben MReset mit einem X für den ISP-Betrieb angedeutet, die Leiterbahn unterbrechen. Dann wird der Resetpin des Mega32 dauerhaft über R3 (10k) mit Vdd verbunden und die serielle Verbindung würde auch ohne RTS funktionieren. Dann kann man aber vermutlich nicht mehr flashen, weil der Loader den Mega32 zur Einleitung des Flashens nicht mehr über die serielle Schnittstelle reseten kann. Möglicherweise würde es händisch mit dem Resettaster des RP6 funktionieren, aber das halte ich für eher unwahrscheinlich.[/Abschweif]

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Ok danke habs geschaft.... Thx 2 radbruch

    Btw weißt du welchen string das Program von Fabin E. zum steuern sendet?

  4. #4
    Ok nach vielen erfolglosen Versuchen der Anstuerung brauche ich jetzt einen "Denkanstoß"....
    Ich habe es bereits geschafft einen String an das Terminal des Rp6 zu schicken jedoch werde ich nicht schlau WIE ich den weiterverarbeiten kann oder ich daraus eine Befehl erzeugen kann. Bei der Fernsteuerung von Fabian E. habe ich alles durchgelesen und den Teil welcher die empfangen Daten auswerten und somit befehle setzt nicht gefunden(oder besser: nicht kapiert ).

    Ich möchte bitte keine fertige Lösung sondern nur ein Schema nach den ich arbeiten kann....

    Gruß Biohazard

  5. #5
    Hi hat den keine ne Idee?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Hallo,

    die UART Beispielprogramme vom RP6 hast Du angeschaut und verstanden?
    (ich meine das Frage Antwort Spielchen...)


    MfG,
    SlyD

  7. #7
    Ja habe ich und das mit recieveBuffer[0] und so auch nur kann ich damit kein switch- case betreiben (switch(&receiveBuffer[0]) ) oder ein if-case...
    das frage antwort spiel gibt ja nur den empfangenen text wieder aus mit writeString() und verarbeitet ihn nicht weiter....

    Hoffe ich hab nicht nur einen einfachen syntax fehler drin :-P

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Dann schau Dir zusätzlich den Code vom SELFTEST an - such nach "strcmp" !

  9. #9
    Ha hier hab ich den code gefunden....
    nur ne kleinigkeit die ich nicht verstehe: wieso
    Code:
    receiveBytesToBuffer(1, &receiveBuffer[0]);
    	
    		test = receiveBuffer[0] - 48;
    ?
    was hat das -48 da zu tun??

    Gruß Biohazard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Das ist zwar nicht der Codeteil den ich gemeint habe aber gut - das ist nur zum testen ob auch ne Zahl eingegeben wurde oder einer der Buchstaben die vorher abgefragt werden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •