-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Funktionstest schaltung?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.11.2004
    Beiträge
    64

    Funktionstest schaltung?

    Anzeige

    Hi, ich Suche eine Schaltung ohne Quarz und sonstiges mit der ich Testen kann ob meine Atmels noch funktionieren!

    Ich habe hier nämlich 2 stück und beide funktionieren nicht in der Schaltung von Microcontroller.net! Die Spannungsquelle gibt 5,53V an.
    Sollte der 7805 nicht genau auf 5V regeln?

    Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich habe die Schaltung nun schon 3 mal überprüft, mein H-mpeg kann ich ohne probleme programmieren nur diese Sch... Test schaltung nicht!

    Vielen Dank für jede Hilfe!

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    32
    Beiträge
    24
    hiho.
    was sind das denn für atmels?
    ich meine du musst sie ansich ja nur mit dem ISP verbinden... interner quarz sollte gehen und dann spannungsversorgung und mal sehen...

    wg dem 7805... also so exakt sind die meiner meinung nach nicht. hast du die kondensatoren angebracht? meine geben immer so 5,24V oder so aus...
    aber ich lass mich gerne berichtigen sicher bin ich mir dabei ned so ganz...

    MfG
    jan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    471
    Ich verwende die 7805 von Reichelt - gemessen hab ich da bis jetzt immer ziemlich genau 5V (4,99 - 5) - aber nie drüber

    könnt natürlich auch an den Messgeräten liegen...
    mfg churchi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    ich verwende auch die 7805 und bei mir gehen die ziemlich genau, 5V +- 0,1V laut meinem Messgerät

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.11.2004
    Beiträge
    64

    Mein Fehler...!

    Ja war mein Fehler ich hab den Programmer von http://s-huehn.de genommen und die Schaltung von mikrocontroller.net die die anschlüsse an der Leiste sind anders trotzdem vielen Dank!
    Das mit den 5 Volt führe ich mal auf mein Messgerät zurück...!

    Jetzt habe ich noch mal eine andere Frage.....

    Ich verstehe nicht wie ich die Ports einzeln ansteuern kann..
    Also funtionieren tut ja schon alles...!
    Aber ich verstehe das mit dem Hexadeziamlsystem nicht. Wie das Hezadeziamlsystem funktioniert schon, also wie ich es umrechne aber nicht was das mit den Ports zu tun hat!

    Vielen Dank für die Hilfe aus diesem Forum!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    es gibt in den PORT-Registern für jeden Pin ein Bit, ein Port hat 8 Pins, also enthält jedes PORT-Register 8 Bits(1 Byte), du kannst dir die 8 Bits eines Registers als Zahl vorstellen, die im Binärsystem am "handlichsten" ist, da man direkt erkennen kann, an welchen Pin logisch 1 anliegt und an welchem nicht
    allerdings ist das ja eine Eigenschaft von Zahlensystemen, dass man sie untereinander umrechnen kann, ohne dass sich am Wert etwas ändert, also kann man den Wert der Register auch im Hexadezimalsystem angeben

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.11.2004
    Beiträge
    64

    Bin ich zu Doof dazu?

    Bin ich zu Doof dazu?
    Also wenn ich zum Beispiel PB0 ansteuern will dan gebe ich an

    Portb = &B0000000

    aber das Funktioniert nicht!
    Ich scheine wohl echt zu doof dazu zu sein!
    Deziamlsystem=

    0 =0000000
    1 =0000001
    2 =0000010
    3 =0000011
    .....
    Eigentlich bin ich für sowas nicht zu dumm!
    Aber ich verstehe das voll nicht!
    Bei diesem Code leutet zum Beispiel PD0

    Code:
    $crystal = 4000000
    
    Ddrd = &B0000001                                            
    Portd = &B11111111                                           
    Do
    Loop
    End
    Warum?

    Danke für die Hilfe!!

  8. #8
    Mit DdrD definierst du, ob Port D als Input oder Als Output agieren soll.
    Mit Ddrd = &B0000001 sagst du
    PD0 = 1 = Output
    PD1-7 = 0 = Input

    Mit PortD definierst du bei Ausgängen, ob sie an oder aus sind, bei Eingängen, ob der interne PullUpWiderstand eingeschaltet werden soll oder nicht.
    Mit Portd = &B11111111 werden bei PD1-7 die internen PullUp-Widerstände eingeschaltet und bei PD0 liegt Strom an.

    Wenn du also ne binäre Zahl hast, dann stellt sie von rechts nach links die logischen Werte der Pins dar:
    <table height="50" border="1" top-margin="0">
    <tr>
    <td>&b</td>
    <td>1</td>
    <td>1</td>
    <td>1</td>
    <td>1</td>
    <td>1</td>
    <td>1</td>
    <td>1</td>
    <td>1</td>
    </tr>
    <tr>
    <td>Pin</td>
    <td>7</td>
    <td>6</td>
    <td>5</td>
    <td>4</td>
    <td>3</td>
    <td>2</td>
    <td>1</td>
    <td>0</td>
    </tr>
    </table>

    Eigentlich dürfte die LED an PD0 jetzt aber nur leuchten, wenn sie gegen Masse geschaltet sind.
    Normal sollten sie aber gegen +5V geschaltet, weil der mikroController gegen Masse 20mA schalten kann, gegen Vcc jdeoch nur 3mA.

    Schlagt mich, wenn ich Mist erzähle, ich fang auch erst gerade an

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    das dürfte soweit stimmen, hab zumindest keinen Fehler entdeckt...

    nur, dass das nur 3 mA sind, die der AVR gegen Vcc schalten kann, kommt mir ein wenig extrem vor, hab bisher, glaube ich, immer von mehr gelesen, wieviel genau, weiß ich aber nicht

  10. #10
    Auch ich bin nur ein 'Lügner' der Anderen
    Siehe Seite 25, unten.

    Übrigens is das Ganze eine gute Dokumentation, wenn man gerade einsteigt. Find ich zumindest. Kannst ja mal reinschauen, Omit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •