-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: PONG baukasten mit RP6 USB adapter programmieren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    12

    PONG baukasten mit RP6 USB adapter programmieren

    Anzeige

    Hallo alle zusammen
    da ich mir nicht ganz sich bin ob das hir hinpasst (wegen pong) mach ich es einfach.
    ich wollte fragen ob man mit den USB adapter und den loader vom RP6 den PONG baukasten Programmieren kann , da ich die anderen sachen nicht besitze
    danke im vorraus für die antworten
    mfg Frek07
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 0912isp2o.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von ralf
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21
    Hallo,
    was verstehst du unter Pong-Baukasten? Wenn du nicht das Bild beigefügt hättest, würde ich auf den Pong-Bausatz von Conrad tippen.
    Die Bausätze und Komplett-Roboter von RP6/Roboter-Arm und Ausuro verfügen über einen eigenen sog. Bootloader, d.h. das im Controler bereits ein Programm für den PC-Anschluß für USB vorhanden ist.
    Der Pong-Bausatz von "C" hat ein festes Programm " in sich" und würde sich nicht darüber programmieren lassen.
    Aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob du diesen Pong-Bausatz meinst...

    Gruß Ralf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Hallo.
    Also ich habe mir letztens das Pong bei Conrad gekauft und mit dem Programmer in deinem Bild kannst du es aufjeden Fall programmieren.
    Ich habe einfach bei Eloweb diesen Programmer nachgebaut und er funktioniert.

    Mfg
    bnitram
    Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
    http://www.kondensatorschaden.de/
    Viel Spaß!!

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Ich gehe davon aus, es handelt sich um dieses Pong:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=57205

    Der Adapter des RP6 ist eigentlich nur ein USB-Seriell-Wandler. Ob man damit auch ISP machen kann weiß ich nicht, möglich wärs allerdings. Die Pegel würden passen und ein Reset wäre auch möglich. Der Loader ist dafür aber sicher nicht geeignet. Als Software würde sich für erste Tests AVRDude oder Ponyprog anbieten. Möglicherweise wird der RP6-Adapter als irgendein serieller Programmer er- und anerkannt. Das mußt du aber selbst austüfteln, ebenso wie das Pinout. Zumindest bei AVRDude kann man auch eigene Programmer und deren Pinout definieren. Vielleicht kann ich das auch mal ausprobieren, weil ich die Idee eigentlich recht interessant finde. Schneller und sicher erfolgreich wäre aber der Einsatz eines erprobten Programmers.

    Gruß

    mic

    [Edit]
    Ich hab's mal grob überflogen und vermute, dass man für ISP auch ein Clock-Signal (SCK) benötigt. Der RP6-Adapter simuliert zwar einige Steuersignale einer RS232-Schnittstelle, aber das Umtrimmen auf ein ISP-Clock-Signal scheint mir eher schwierig. Zumal man ja der Programmer-Software noch irgendwie beibringen muss, wie das dann funktionieren soll.

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Ich habe in der KITA in unserem Ort einen kleinen Elektroniknachmittag
    veranstaltet, dabei haben wir 3 Stück dieser Bausätze zusammengebaut.
    Funktionierten alle auf Anhieb. Da die ISP-Anschlusse des darin
    verbauten Atmega extra auf ein Buchsenlayout, jedoch ohne Buchse,
    geführt sind, sollten diese Dinger sich mit ISP programmieren lassen.
    Ein kleines Dongle, wie hier im Forum zig mal erwähnt, sollte reichen.
    Und zig verschiedene Alternativprogramme scheints ja dafür schon zu
    geben. VG Micha

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    @Micha:
    Ich habe in der KITA in unserem Ort einen kleinen Elektroniknachmittag veranstaltet, dabei haben wir 3 Stück dieser Bausätze zusammengebaut.
    Whow! Die 4-Jährigen haben einen "Elektroniknachmittag" und löten PONG zusammen! Wo ist diese Überflieger-KITA?

    Gruß Dirk

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    12
    danke für die vielen Antworten,
    und Ja ich meine den Bausats von conrad
    ich habe wohl ein druckerkabel bloß das verstehe ich irgendwie nicht

  8. #8
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Das mit dem parallelen ISP-Adapter habe ich auch nicht hinbekommen:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=34808

    Wenn man nach "avr ISP ft232" (der FT232 ist im RP6-Adapter verbaut) googelt, dann findet man zwar einige Infos zum Selbstbau eines FT232-basierenden ISP-Programmers, aber ich denke, der Aufwand und das Risiko es nicht zum Laufen zu bekommen stehen in keinem Verhältniss zu den Kosten eines einfachen "fertigen" ISP-Programmers.

    btw habe ich mein 6er-ISP-Kabel spiegelbildlich mit Stiftleisten aufgebaut und kann es deshalb direkt von vorne in die Pongplatine einstecken. Das funktioniert auch ohne zusätzliche Buchsen auf der Pong-Platine direkt in den Lötpads.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    radbruch: Ein LPT-Dongle mit Tristate-Treiber 74HC125 meine ich,
    Dirk: Waren ca. 7-10 Jahre alt
    VG Micha

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    12
    ich bin noch am überlegen ob ich mir das jetzt für 15€ holen soll oder ob ich mir nicht lieber doch irgendwie so ein kabel besorge(was viel günstiger ist.
    bloß die buchsen habe ich nicht
    und von mikrocontroller habe ich nicht sehr viel ahnung ( bin neu indem element)
    würde mich über weiter einfache und für mich verständliche infos, BILDER und (reiszwecken-)Schaltungen freuen
    MFG Frek07

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •