-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Suche alternative Heizung fr tzkvette

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beitrge
    280

    Suche alternative Heizung fr tzkvette

    Anzeige

    Hallo!

    Ich hab eine selbstgebaute relativ groe tzkvette die seit zwei Jahren ihren Dienst eigentlich recht gut verrichet. Leider ist sie in letzter Zeit ein Auslaufmodell geworden und nachdem ich auerdem wenig tze bin ich am berlegen ob es nicht eine alternative gibt.

    Mir geht es dabei vor allem um die Menge an Natriumpersulfat die mindestens rein muss. Bis jetzt musste ich sie immer wegen dem Aquariumheizstab mit ca. 2l befllen. Wenn ich aber eh nur <10 Platinen im Jahr tze ist es immer ziemlich viel Aufwand zu befllen usw.

    Lange rede kurzer Sinn, ich bin auf der Suche nach einer kleinen Schale, die beheitzt ist. Ich hab letztens Peltierelemente gefunden, die ich ganz interessant fnde. ebay-link

    Frage eins: Sind die Daten seris? Leistungsaufnahme 72W und Qt = 61W?
    Frage zwei: Glaubt ihr zwei Stck davon wrden reichen um sagen wir mal 300ml zu erwrmen?
    Frage drei: Wie (und das betrifft nicht nur Peltierelement sondern auch Heizfolien usw.) koppelt man am besten die Heizung thermisch an das Bad?

    Zu Frage drei hab ich mir berlegt, aus dem tzgef ein Rechteck auszusgen, dessen Mae etwas kleiner sind wie die des Peltierelements und letzteres von unten dranzukleben. ih kann gerne dazu mal ne skizze malen. Gedacht war eben, dass auf der Keramikoberflche des Peltierelements die Grenzflche zum Natriumpersulfat ist.

    Nun Frage 4: Hlt ein Peltierelement soetwas aus? Bauschmerzen bereitet mir auch das saure Milieu, indem es sich dann befindet.

    Frage 5 betrifft die Stromversorgung: ich wollte eigentlich keine Transformator verbauen, sondern auf eine fertige Lsung zurckgreifen. Leider finde ich kaum billige Stromquellen die 6A und 12V liefern (sofern ich nur eins verbauen wrde). Auf der anderen Seite besitze ich alte PC Netzteile wie Sand am Meer. Eins wrde auch auf der 12V Schiene 18A liefern = 3 Peltierelemente.

    Anfngern wird ja oft abgeraten PC-Netzteile zu verbauen, weil es keine Strombegrenzung gibt und hnliches. Wenn meine tzanlage jedoch korrekt aufgebaut ist, wrde dann etwas gegen den Betrieg mit einem PC-Netzteil sprechen? (das war Frage 5)

    Diese Fragen habe ich mir alle gestellt, bevor ich mit dem Bau anfange. Vielleicht hat jemand auch eine viel bessere idee wie man es beheizen kann. Ich bin fr Anregungen und Antworten sehr dankbar!

    Martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beitrge
    280
    Fehlen noch irgendwelche Informationen oder Skizzen um das Ganze verstndlich zu machen?
    Oder gibt es einfach zu wenig Erfahrung mit Peltierelementen? Mich wrde ja schonmal interessieren, was man beim Einbau alles beachten muss?

    Ich kann sie doch mit PWM an einer Gleichspannungsquelle betreiben? Knne die Elemente bei berhitzung kaputt gehen?

    Wenn ich wenigstens auf die Fragen eine Antowrt bekme oder informative Links, wre es schonmal nicht schlecht. Ich hab auch schon herstellerdatenbltter durchgelesen, aber meitens werden die Elemente wohl zur Khlung eingesetzt was ja hier nicht der Fall ist.

    Viele Dank fr Antworten!

    martin

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beitrge
    938
    Wie wr's, wenn du einen Vedrngungskrper in eine Kvette gewohnter Mae einbringst und so das effektive Volumen reduzierst? Damit wirbelst du -technologisch betrachtet- am wenigsten "Staub" auf. PVC-Platte, Glasscheiben, ... irgendwas chemisch resistentes rein und schon brauchst du weniger Brhe mit dem selben Heizstab.
    Peltierelemente sind eine eher teure Methode, um ausschlielich Wrme zu erzeugen. Ansonsten gibt es noch Heizschnre / -folien im Aquaristikbereich. Vllt. findest du da 'ne geeignete Alternative zum Heizstab, wenn es wirklich kleiner werden soll.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Mnchen
    Alter
    64
    Beitrge
    12.366
    Peltierelemente sind recht empfindlich es sind Halbleiter, sie sind vor mechanischer Belastung zu schtzen, sie sind in fast allen Ausfhrungen ungeschtzt und vor Nsse zu schtzen. Sie habe keine eigenen Montagevorrichtungen. Fr den Zweck sind sie hchst ungeeignet.

    Jeder Hochlastwiderstand mit Montageflansch ist hierfr schon erst einmal besser geeignet als ein Peltierelement.

    Der Aquarienheizkrper ist eingentlich optimal, er ist fr die Wrmeabgabe an Wasser konstruiert.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beitrge
    280
    Viele Dank fr eure Antworten!

    Hochlastwiderstnde klingen wirklich recht interessant, nur wie kann ich die wiederum an den Behlter koppeln. Wrdet Ihr sie direkt an die Behlterwandmontieren, so dass die Wrme durch die Plastikschale abgegeben wird oder sollte man mit Edelstahl den Widerstand an das Wasser koppeln?

    Je nachdem wie hier die Prognosen ausfallen bleibe ich doch beim alten Aquarienheizstab aber es wre schon schn wenn ich auf ihn verzichten knnte. Es ist nicht nur das bentigte Flssigkeitsvolumen, sondern auch die Regelung. Vielleicht hab ich einfach nur einen schlechten gekauft, aber bei meinem lsst sich die Temperatur nicht so leicht einstellen, sodass ich eigentlich den ganzen tzvorgang daneben sitze und dem Kupfer beim lsen zuschaue. Bei meinen Verfahren knnte man also sicherlich noch was verbessern.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beitrge
    1.819
    Ich bin nicht sicher, aber Edelstahl (oder andere Metalle) in Kontakt mit der tzlsung ist vielleicht nicht dauerhaft. Ideal wre schon eine Schale aus Kunststoff. Die Temperaturbestndigkeit von Kunststoffen ist allerdings begrenzt, bei den meisten Kunststoffen wird man etwa 120C nicht berschreiten drfen.
    Um ausreichend Wrmeenergie in die Kunststoffschale zu bringen, knnte man die Wrme also ber eine mglichst groe Flche einbringen und eventuell zustzlich das Heizelement in seiner Temperatur begrenzen, damit auch im Fehlerfall (z.B. keine tzlsung in der Schale) nichts "anbrennt".
    Als Heizelement knnte man an eine Platine denken, die mit vielen Widerstnden (und evt. einem Temperatursensor) bestckt ist. In SMD ausgefhrt ist die Rckseite vllig flach und kann gut in thermischen Kontakt zur Schale gebracht werden. Alternativ irgendeine Heizfolie, im Zickzack gespannte Heizdrhte oder eine Platine mit einer langen, dnnen, mandrierenden Leiterbahn als Heizwicklung (hier kommt es auf die gleichmige Breite der Leiterbahn an).
    Selbst habe ich nicht so etwas aufwndiges, die ein oder zwei Platinen, die ich im Jahr mache, werden in FeCl3 getzt, das geht auch bei Raumtemperatur (braucht dann eben eine halbe Stunde aber da kann ich eben auch dem Kupfer beim Lsen zuschauen).

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beitrge
    280
    Mir ist noch eine alternative eingefallen, die ich glaube ich mal auf mkrocontroller.net gelesen habe. DA hat jemand 12V Halogenlampen in ein Reagenzglas gegeben und das Glas mit Quarzsand aufgefllt und mit Silikon versiegelt. Das klingt eigentlich auch nach einer vernnftigen Lsung.

    Wie krzt man eigentlich am besten Reagenzglser?
    In einem Bastlerbuch hab ich mal gelesen, dass ein dnner, in Benzin getrnkter Faden, um einen Flaschenhals gewickelt beim abbrennen eine Sollbruchstelle im Glas verursacht. Kann das jemand besttigen?

    Viele Dank fr eure Antworten und Hinweise!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beitrge
    1.819
    Wie krzt man eigentlich am besten Reagenzglser? In einem Bastlerbuch hab ich mal gelesen ...
    Ich habe das auch einmal gelesen in einem Bastlerbuch, auch probiert, funktioniert aber nicht (zumindest bei mir nicht). Ich habe den Eindruck, die Bastelbuchautoren schreiben auch nur voneinander ab (das Abschreiben ist ja berhaupt eine beliebte Ttigkeit, wie man an einem aktuellen Fall der deutschen Innenpolitik sehen kann).

    Eine offensichtlich funktionierende Methode kann man hier sehen (etwa von 4:24 bis 4:45):

    http://www.dailymotion.com/video/x3w...pe-triode_tech

    Ich knnte mir vorstellen, dass man statt dem heien Draht auch eine Gasflamme nehmen kann (eventuell mehrfach wiederholen), wichtig ist das Anritzen vorher.

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Mnchen
    Alter
    64
    Beitrge
    12.366
    Die Methode von 8:52 kenne ich von einem Glasblser man soll es aber danach noch einmal anschmelzen.
    In Wirklichkeit sollte man das Reagenzglas passend whlen und einfach berstehen lassen.


    Wie ist es mit Niedervolt Halogen Leuchtmitteln in Form von Stiftsockellampen.

    http://www.pollin.de/shop/t/ODM5OTA5...kellampen.html

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beitrge
    280
    Ja die Niedervolt Leuchtmittel hab ich auch schon gefunden und auf die wird es wohl hinauslaufen. In den nchsten Tagen probier ich mal aus, wie warm so ein Reagenzglas wird.
    Ich weis noch nicht genau wie ich es aufbaue, eigentlich dachte ich, dass ich als neue Kvette ein Kleinteilemagazin verwende. Eventuell kann ich da ein ganzes Reagenzglas verbauen, vielleicht auch mit Beleuchtung, damit man den Fortschritt beim tzen besser sieht.

    Danke fr eure Tipps!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •