-
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Kaufberatung, Tipps für den Einkauf

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    666

    Kaufberatung, Tipps für den Einkauf

    So, hallo allerseits!
    Ich suche HARDWARE!!!! Will basteln
    Aber ich bräuchte hier und da doch noch einige Tipps, vor allem kommen hier im Forum immer mal wieder Einkauftipps. Darüber würde ich mich natürlich auch freuen!
    Zu meinen Anliegen:

    1. Ich suche zwei Wärmesensoren. Sind PIRs dafür geeignet? Eine andere möglichkeit wären die am Sneakvision verbauten Sensoren zu verwenden, oder gleich den ganzen Bausatz, gabs ja schon hier im Forum: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=53840
    Was wäre euer Vorschlag? Und wo bekommt mans günstig?
    2. Metalldetektor: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=51494
    Sieht nett aus, ist billig, gibts beim bollin. Aber damit kann man doch nur messen, ob Metall in der Nähe ist. Ich würde aber gerne "Metall nachfahren", also zwei bis drei sensoren verwenden, ähnlich wie bei der Linienverfolgung. Gibts da Ideen?
    3. Linienverfolgung. Aber dazu gibts hier schon recht viel im Forum! Vielleicht hat trotzdem jemand ne ausgezeichnete, wenn möglich einfach umzusetzende (und nicht gerade teure) Idee...
    4. Tischkanten-Absturz-Sicherung: Das wäre denke ich sinnvoll, lässt sich z.B. über die Sharp-Abstandssensoren regeln. Aber erstens gibts da manchmal Probleme mit dem Boardeigenen IR-System, zweitens wärs super, wenn es etwas noch kleineres gäbe, was man unter die Stoßstangen montieren könnte, und etwas, was vielleicht im Bereich von einem bis fünf cm einen bessere Linearität aufweist.
    5. Ganz wichtig: Transceiver (oder auch gern andere Funkmodule mit wenigstens 20m Reichweite) für die RS232!!! Habe hier etwas gefunden, allerdings glaube ich, dass die nur via SPI gehen: http://www.hoperf.com/rf_fsk/rf_transceiver.htm
    6. Hat hier auch schonmal jemand angesprochen: Ein Sensor, der einen Laserpunkt erkennt. Dieser Sensor war in einem Spielzeug eingebaut, wodurch das Gefährt einem Laserpointer einfach hinterherfur.

    So, das wars erst mal, denke ich

    Vielen Dank euch schon mal für Tipps!
    Fabian

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    51
    Beiträge
    5.652
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Zu 3. Linienverfolgung: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=354402#354402

    Zu den anderen Punkten kann ich nichts beitragen, weil ich damit noch keine Erfahrungen gesammelt habe.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    666
    Ah, das ist schonmal gut!
    Werd zwar leider nicht deine einfache Lösung nehmen, da ich die LDRs auch noch brauche, aber die Idee mit den CNY70-ern klingt ganz simple, drei davon unten rangeklebt und verdrahtet - fertig mit Punkt 3!
    Danke Dir!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Kempten
    Alter
    30
    Beiträge
    52
    Hallo
    So viel ich weiss, sind die PIRs nicht so genau bei einer temperaturmessung da es viele Störfaktoren gibt und vor allem billig sind die grad nicht.
    Metalldetektor kanst auch selber basteln, aber ein primitiver, ein besserer wird dann schon deutlich aufwändig und teuer.
    Abstandssensoren... naja, kanst Ultraschall probieren.
    Das ist alles recht und gut wenn du einfach mal rumbasteln oder rumprobieren willst. Wenn es aber am Ende dann doch was sein soll, hätte ich dir ne Kamera vorgeschlagen, wenn du dich da reinarbeitest, kannst du mit der ganzen Filterungsmöglichkeiten richtig viel machen: Wärmeerkennung, Abstandsmessung und Raummessung, teoretisch auch Stofferkennung (z.B. Metall oder nicht Metall) und und und. Ich sage ja nicht dass es alles gleich passiert ist, nein, da muss man schon richtig was leisten, aber das lohnt sich dann und ist sicherlich hochinteressant.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    666
    Ja, das mit der Kamera hab ich hier schon paar mal gesehen. Aber da ich das Programmieren erst lerne und noch am Anfang stehe, ist das wohl erstmal eher nix.
    Aber nochmal zu den Wärmesensoren: Dann wären die, die am Snakevision verbaut sind, schon die besseren? Mit oder einfach ohne Snakevision?
    Die Liniensensoren cny70 kann ich ja dann, glaube ich, auch als Tischkantenabsturz-Sicherung einsetzen, oder? Sollte ja funktionieren.
    Wie siehts mit dem Metalldetektor aus? Oder ich belasse es derweil bei dem Kemo-Bausatz B055, reicht ja für den Anfang.

    Fabian

  6. #6
    RN-Premium User Robotik Visionär Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    63
    Beiträge
    9.985

    Re: Kaufberatung, Tipps für den Einkauf

    Hallo!

    Zitat Zitat von fabqu
    4. Tischkanten-Absturz-Sicherung: ...
    ... Mikroschalter, z.B.: http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GRO...2f29f5f403dd39 .

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    666
    Leider ist das mit dem Microschalter nix für mich, ich wil was berührungsloses!!!

    Zum Funk:
    http://www.yatego.com/projet/p,4a431...r-g%C3%BCnstig
    Kann ich da wirklich das xBee einfach an meine RS232 stecken und fertig??? Bis auf die 3V natürlich. Aber ansonsten brauche ich nix einstellen, programmieren, adaptieren, ...???


    Gruß,
    Fabian

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349
    4. Tischkanten-Absturz-Sicherung: Das wäre denke ich sinnvoll, lässt sich z.B. über die Sharp-Abstandssensoren regeln. Aber erstens gibts da manchmal Probleme mit dem Boardeigenen IR-System.......,
    Ja ist richtig die stören sich, nur hier haben sie ja eine unterschiedliche Ausrichtung und können sich so nicht stören. Die Bordeigenen gehen nach vorn und die Sharps nach unten.
    zweitens wärs super, wenn es etwas noch kleineres gäbe, was man unter die Stoßstangen montieren könnte,
    wie soll das denn funktionieren ?. Die Sensoren müssen doch über die maße vom Gehäuse "gucken" können.
    und etwas, was vielleicht im Bereich von einem bis fünf cm einen bessere Linearität aufweist.
    was soll das denn ? wenn der RP6 dann mal über was klettern soll, bricht er gleich ab weil er denkt vor ihm liegt ein Abgrund.
    Ich habe 2 Sharp vorn links und rechts, schräg nach vorn und etwas zur Seite ausgerichtet. Alles was tiefer als 12 cm in einem Abstand von rund 5 cm links und rechts und 12cm nach vorn wird als Abgrund erkannt und darauf reagiert.

    MfG Trainmen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    666
    Wie hoch über dem Boden sind denn deine Sharps?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349
    Hi,
    ich kann im moment nicht nachmessen. Nimm die Bauhöhe vom RP6 und dann noch ein Abstandsbolzen. Also so in höhe der Bastelplatine.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •