-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Dampflokgeräuschgenerator

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    264

    Dampflokgeräuschgenerator

    Anzeige

    Hallo,,

    ich bin für eine Modelleisenbahn auf der Suche nach einem Dampflokgeräuschgenerator.
    Allerdings haben alle käuflichen oder als Schaltplan zur Verfügung stehenden Module das Problem, daß sich der Sound nicht steuern lässt.

    Was ich Suche ist ein Modul oder eine Schaltung, die sich durch einen Kontakt am Rad der Lok ansteuern lässt und jedes mal solange dieser Kontakt schliesst nur ein Zischen ausgibt, so daß der Sound mit der realen Zylinderbewegung der Lok synchron ist.

    Platz habe ich eigentlich genug, da es sich bei der Bahn um eine Gartenbahn handelt, also die etwas größeren Modelle

    Florian
    Atomstrom nein danke, mein Strom kommt aus der Steckdose.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo alter Mann!

    Am einfachsten sehe ich es, dass wiedergegebener Sound durch Schalter jedesmal an Anfang zurückgesetzt und neu gestartet wird.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    Denk dran, dass sich die Räder aber Schneller als im Vorbild drehen.

    Beim Anfahren hört es sich bei einem Kontakt pro Umdrehung schon an wie Volldampf

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Bei einer Gartenbahn ist sicher etwas Platz im Fahrzeug. Auf mechanische
    Kontakte würde ich verzichten, lieber eine Gabellichtschranke oder Hallsensor nehmen. Die abgenommenen Impulse können weiter
    frequenzgeteilt werden, um den "Volldampfeffekt" zu vermeiden.
    Natürlich bietet sch hier der Einsatz eines AVR an, um das komplette
    Managment zu bewältigen. VG Micha

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Verstehe nicht, weshalbe sich die Modell-Räder schneller als das Original drehen sollten. Kann nur daran liegen, dass Modell-Eisenbahner mit Vorliebe ihre Modelle vollkommen realitätsfern herumhetzen.
    Man könnte
    1) die Einzelgeräusche durch einen Sound-Chip erzeugen
    2) die Einzelgeräusche als Samples speichern
    und synchron (kontakt, drehgeber) ansteuern (+ ev. Filter)


    btw: wär super, wenn man auch den Dampfgenerator synchronisieren könnte.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Die geräuschelektronik dürfte gar nicht so schwer sein. Ist eigentlich nur ein weißes Rauschen, das da auf dem Lautsprecher ausgegeben wird.
    Also das Rauschen von z. B. einem Widerstand nehmen und ziemlich stark verstärken, dann mit nem Tiefpass begrenzen und dann nochmal verstärken und auf einen Lautsprecher geben.
    Und mit dem Radsignal am besten nur den letzten Verstärker ein und ausschalten.
    Und das Synchronisieren des Dampfgenerators sollte auch nicht so das Problem sein. Einfach mit einem etwas größeren FET schalten.

    Bernhard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Auch wenn sich die Modelllokräder genauso schnell drehen, wie die,
    Originale, weiss ich nicht, ob ein "Schnauf" drehsynchron mit einer
    Umdrehung des Rades wirkt, oder vielleicht doch? VG Micha

  8. #8
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Auf einer EU-konformen Dampflok macht jeder Zylinder je Umdrehung 2 mal "Puff"
    die andere seite ist ja 90 ° verdreht, als gesamt je umdrehung
    4 mal Puff

    So deutlich isses natürlich nur, wenn der chauffeur grad' ordentlich Stoff gibt
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    PickNick, na korrekter konnte man es jetzt nicht erfahren, dann weiss der
    Anwender ja Bescheid. Gabs in der Dampflokära eigentlich schon
    EU-Konformitäten? VG Micha

  10. #10
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Fürchte nicht, hat man auch ganz schrecklich vermisst. In der guten alten Zeit durfte man ja auch noch Feinstaub hemmungslos in die Gegend blasen.

    Inzwischen ist das aber bestimmt schon geregelt, und Lok's mit anderen Puff-Muster darf's garnicht mehr geben.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •