-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Funk über etwa 2km

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    330

    Funk über etwa 2km

    Anzeige

    Hallo @ alle,

    Ich würde unheimlich gerne einen Roboter (aufgemotztes Modellauto ) in so etwa 2,3 km Entfernung steueren, und der sollte mittels einer Kamera Bilder zurücksenden...

    Gibt es irgendwellche legalen Frequenzen, die sich dazu nutzen lassen??

    Zwischen mir und dem kleinem Wald, wo er fahren soll, befindet sich ein kleiner Hügel, also kein Richtfunk möglich...

    Nun könnte ich theoretisch vier oder fünf Relais-Stationen nützen, die ich in Bäumen oder im Straßengraben für ein paar Tage verstecke.

    Oder, es lässt sich mit Frequenzen machen, die von der Ionosphäre reflektiert werden - so wie Funkgeräte. Die haben doch oft Reichweiten von 2-3 km???


    Kennt jemand da Bauteile/Funkmodule???

    Mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Hanys mit Modem schnitt stelle, aber Kamera und Befehle werden eher getrennt übertragen.

    http://www.insys-tec.de/i-modul/

    Gruß Richard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Gibts im CB-Funkbereich jetzt nicht legal freigegebene Bereiche
    für Datenanwendungen und wohl auch "Relais"-anwendungen?
    Dann sollte ev. damit möglichsein, Diese und noch weitere
    Entfernungen zu überbrücken? VG Micha

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Im CB-Funk ist auf CH 6, 7, 24, 25, 40 Datenübertragung erlaubt. Die Art ist hierbei frei (also ob AM, FM, PM ...)
    Nachteil: der Frequenzbereich ist nicht "geschützt". Wenn dir da also ein anderer reinfunkt und stört... Pech, da ein Teil im ISM-Bereich liegt.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    330
    Tut mir leid, was ihr da schreibt, ist ziemlich kryptisch für mich

    Nachteil: der Frequenzbereich ist nicht "geschützt". Wenn dir da also ein anderer reinfunkt und stört... Pech, da ein Teil im ISM-Bereich liegt.
    Egal - dann warte ich halt, bis die Frequenz frei wird, oder ich Suche mir eine geringfügig andere...

    Gibts im CB-Funkbereich jetzt nicht legal freigegebene Bereiche
    für Datenanwendungen und wohl auch "Relais"-anwendungen?
    Das wär ja großartig!!

    Hättest du da auch ein Modul / Stichwort dazu?? (für google/Amazon/ ebay / ...)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    die üblichen Modellfunkfernsteuerungen reichen auch soweit. Man muß, falls man das Modell via PC steuern will, eine geeignete Schnittstelle entwerfen (oder gibts Fertigmodule, die eine Hexazahl via USB in den RC-Code (Summensignal) verwandeln?).

    Aber mal ne ganz andere Frage:
    Weißt du, daß du legal kein Kamerasignal über eine solche Entfernung übertragen darfst und damit auch nicht siehst, wohin dein Roboter fährt?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    330
    Man darf Funken, aber kein Bild übertragen?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja, wenn die Übertragung eines Videosignals im klassischen Sinne nicht erlaubt ist, wandel ich das halt in ein anderes Signal um.
    Einfache Datenübertragung ist in dem Bereich erlaubt. Dann zerleg ich das Bild halt einfach in RGB-Werte und blas die als .zip durch die Luft (o.ä.). schon isses kein Videostream mehr, sondern einzelne Datenpakete.
    Und je nach Algorithmus kann dann niemand mehr sagen, ob das ursprünglich ein Bild oder Telemetrie/Steuerdaten waren.

    Probleme könnts dann geben, wenn man sich so ne Funk-Kamera kauft und deren Sender etwas "tieferlegt"; also die Reichweite mal schnell von 100 auf 2000m erhöht. Geht technisch, aber wenn die RegTP das mitkriegt, kommen die mal schnell vorbei und "leihen" sich die Kamera auf unbestimmte Zeit.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von runner02
    Man darf Funken, aber kein Bild übertragen?
    Gesehen habe ich es auch noch nicht, weiß aber das Sanjo Video bis ca. 7 km übertragen kann. Was so etwas kostet und ob dabei freie Sicht gebraucht wird? Video aus einem Modell Flugzeug per Handy Übertragung gab es aber schon. Auch Video Überwachung über ein GMS Modul zur Wachgesellschaft habe ich schon erlebt. Ohne Flatrate wird das aber sau teuer.

    Mit VLC über w-Lan klappt das ganz gut wie das mit einem modernen Handy klappt?

    http://www.suite101.de/content/umts-...tebooks-a76686

    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Ein breitbandiges Videosignal zu übertragen, wird warscheinlich sowieso
    nicht funktionieren. Man könnte jedoch an SSTV denken. Das ist extrem
    schmalbandiges TV, welches sich sicherlich leicht in relativ bytearme
    Datenstreams konvertieren lassen könnte. Abchecken müsste man jedoch,
    ob es dann noch für ein gutes "Manovrierfeedback" reicht. VG Micha

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •