-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Fertige IndrustriePCB bedrucken (welcher Drucker)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    274

    Fertige IndrustriePCB bedrucken (welcher Drucker)

    Anzeige

    Hi,

    ich Suche ein Drucker, mit dem ich bereits von einem
    Leiterplattenhersteller gelieferte PCB bedrucken kann. In einem anderen
    Post ging es um Direktdruck zum Ätzen, ich such aber einen für
    Seriennummern.

    Welcher Drucker wäre da zu empfehlen? Die Leiterplatten sind beidseitig
    mit weißem Stopplack bezogen. Welcher Tintendrucker wäre "umbaubar"
    damit er diese LPs bedrucken kann, und dessen Tinte beim Erwärmen sich
    "einbrennen" lässt. Drucker darf s/w sein.

    Grüße
    Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Habe keine Ahnung ob das funktioniert, aber ich könnte mir vorstellen, dass das am ehesten bei Druckern mit CD-Druck-Funktion geht... Wie gesagt, aber nur eine Vermutung.
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Wie wäre es 888888-er Nummern zu drucken und dann die entsprechenden Ziffern wegzukrazen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556

    Re: Fertige IndrustriePCB bedrucken (welcher Drucker)

    Zitat Zitat von Alex20q90
    Hi,

    ich Suche ein Drucker, mit dem ich bereits von einem
    Leiterplattenhersteller gelieferte PCB bedrucken kann. In einem anderen
    Post ging es um Direktdruck zum Ätzen, ich such aber einen für
    Seriennummern.

    Welcher Drucker wäre da zu empfehlen? Die Leiterplatten sind beidseitig
    mit weißem Stopplack bezogen. Welcher Tintendrucker wäre "umbaubar"
    damit er diese LPs bedrucken kann, und dessen Tinte beim Erwärmen sich
    "einbrennen" lässt. Drucker darf s/w sein.

    Grüße
    Alex
    Es gibt Druckfolien von denen man das gedruckte Motiv auf Kleidung mittels Bügeleisen übertragen kann. Das sollte auch mit Platinen klappen?

    Gruß Richard

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von CyberUli
    Registriert seit
    05.09.2010
    Alter
    25
    Beiträge
    17
    Ich würde dir auf jeden Fall zu nem Laserdrucker raten, ich glaub nicht, dass das mit Tinte so super hinhaut...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Vieles spricht für die Verwendung von Etiketten, was spricht dagegen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    und: Auf Kabel und Schläuche wird mit spezieller Farbe gestempelt bzw. mit Nadeldruckern gedruckt. Es gibt Stempel mit fortlaufender Nummer, und diese Spezialfarbe musste auch rausfinden welche das ist, aber damit müsste es gehen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    274
    Einen Drucker mit denen man CDs bedrucken kann sieht interessant aus!
    Ich werde mal schaun, welche Drucker meine Panels bedrucken können.
    Ne Idee welcher geeignet wäre?

    Achja, Seriennummernaufkleber fallen weg, da es sich um einen LED-Streifen handelt, welcher gerademal 4mm breit ist. Wegkratzen? Bitte?! Dann kann ich gleich ne Nummer mit dem Filzstift drauf schreiben!

    PS: die Panels sind 380mm lang und 180mm breit.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Alex20q90
    Einen Drucker mit denen man CDs bedrucken kann sieht interessant aus!
    Ich werde mal schaun, welche Drucker meine Panels bedrucken können.
    Ne Idee welcher geeignet wäre?

    Achja, Seriennummernaufkleber fallen weg, da es sich um einen LED-Streifen handelt, welcher gerademal 4mm breit ist. Wegkratzen? Bitte?! Dann kann ich gleich ne Nummer mit dem Filzstift drauf schreiben!

    PS: die Panels sind 380mm lang und 180mm breit.
    Die wirst Du kaum in einer CD Drucker Aufnahme bekommen, außerdem sind Platinen dicker als CD's?.

    Ein alter Flachbrett Plotter könnte das möglich besser, aber auch dort müsste der "Stft" der neuen "Papier Dicke angepasst werden.

    Ein Mechanisches Walzenzählwerk als Stempel
    ist auch eine Idee.

    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    274
    Zitat Zitat von Richard
    Ein Mechanisches Walzenzählwerk als Stempel
    ist auch eine Idee.
    Nein, ist es nicht

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •