-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Problem mit Rechnung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.10.2010
    Beiträge
    26

    Problem mit Rechnung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Forum,

    hab ein kleines Problem mit ner Rechnenaufgabe, bzw wollte mal bestätigung ob mein Rechenweg stimmt...

    An eine 40m lange Kupferleitung, Querschnitt 1,5mm² ist ein Heizwiderstand mit Aufschrift 220V/10A angeschlossen. Am Anfang der Leitung beträgt die Spannung 230V

    a) R.Heizwiderstand und R.Leitung
    b) Spannungsabfall in Volt und in %
    Bei a) komme ich auf R.Heiz = 22Ohm und R-Leitung=0,476Ohm
    Bei b) bin ich mir nicht sicher was genau gefagt ist ? Für Rges oder für Leiter und Heiz einzeln?

    Gruß Basti

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Will hoffen, es ist der theoretische Fall von Gleichstrom angenommen

    Welche Spannung liegt an R-Leitung an ?
    wieviel prozent von 230 V sind das ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.10.2010
    Beiträge
    26
    naja an der leitung liegen 230V an... theoretischer fall DC
    jetzt wollen die den spannungsabfall wissen in volt un in % ichw eis jetzt nur nicht ob das für leiter+heiz gilt oder beides einzeln?

    Wenn gesamt dann komm ich auf 224,76V kann das sein? wären dann knapp 98%?

    Basti

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Über Rges fällt immer auch Uges ab, wo sollte da Spannung "verschwinden". Da sich ULeitung und UHeizung zu Uges proportional zu den Widerständen verhalten ist der Rest der Aufgabe eigentlich kein Problem mehr. Natürlich sollen die Einzel Spannungen angegeben werden ansonsten macht die Aufgabe keinen Sinn.

    Gruß Richard

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Irgendwie bist du da vorstellungsmässig vernagelt

    Da schliesst einer ein Heizgerät an eine 40m lange Leitung an wundert sich, warum an der Heizung keine vollen 230 V mehr da sind.
    die 230 V selbst stehen dabei nicht zur disposition, da ist das E-werk zuständig

    Übrigens: Strom fliesst am besten, wenn es eine hin- und zurück-leitung gibt, daher auch der Ausdruck "Stromkreis"

    d.h du hast 40m Hin- und 40 meter rückleitung, das sind schon 80.

    vergiss das nicht, sonst gibts haue vom Lehrer
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •