-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Quadrocopter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356

    Quadrocopter

    Anzeige

    Hallo, ich hatte mir gedacht, ich hab jetzt ein wenig erfahrung mit avrs,
    könnt ich doch auch mal was größeres probieren.
    Da ich mich sehr dafür interresiere sollte es ein Quadrocopter werden.
    Folgendes ist schon Vorhanden:
    Lipo akku, Ladederät,3xminiservo,1xEMAX-CF2805 Brusslessourunner,Irgendein Chinesenregler(steht nicht drauf)(motor+regler sind von hobbyking.com),ESKY 4Channel transmitter.
    In welchen Preisbereich würde ich kommen, wenn ich den Motor behalten würde? Den Propeller, ebenfalls von hobbyking werd ich nicht weiternehmen können oder ?
    Zur steuerung: ein myavrboard MKII mit Atmega8@3,6864 wird nicht reichen oder ? Was könnt ihr mir empfehlen ?
    Zur Programmierung: würde es reichen die Motorregler über die standartschnittstelle anzusteuern oder ist die zulangsam ?
    Würde der Bascom interne Befehl servo ausreichen ?
    Wäre C oder Bascom besser geeignet?
    Welche Gyros würdet ihr empfehlen ?
    Vorerst soll er nicht mehr können als in windstile zu schweben und sich per fernsteuerung steuern lasssen, GPS höhe undsoweiter ist vorerst nicht geplant, erst später wenn ich merh erfahrung habe.
    Wäre das unter 100€ zu machen ?

    MFG tahlhammer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    563
    Zäumen wir das Pferd einmal von hinten auf:

    Wäre das unter 100€ zu machen ?

    Sehr wahrscheinlich nicht!
    Allein die drei weiter benötigten Motoren schlagen schon mit 30€ zu buche. Dazu noch 3 Regler (mal vorausgesetzt dass dein aktueller Chinaregler brauchbar ist) sind bestimmt noch einmal 30€. Damit sind schon 60€ deines Budgets ausgeschöpft. Und dann fehlen dir noch die passenden Sensoren für die Lageregelung. Wenn du dir mal ein paar einschlägige Seiten oder Beiträge hier im Forum ansiehst, wirst du feststellen, dass allein diese deine 100€ sprengen werden.

    Zum Rest (welche Sprache besser ist ect.) kann ich dir nicht viel sagen, da ich grade erst mit C angefangen hab.

    Gruß

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    Zur steuerung: ein myavrboard MKII mit Atmega8@3,6864 wird nicht reichen oder ?
    Wird mit Sicherheit nicht reichen Du solltest dir vorab mal einiges über Regel- und Filteralgorithmen anschauen dann wirst du selbst feststellen dass einiges an mathematischer Rechenleistung notwendig ist (sowohl bei dir als auch am Controller^^) Stichwort: Digitale Signalverarbeitung, Kalman Filter.

    ich hab jetzt ein wenig erfahrung mit avrs
    Für ein wenig Erfahrung ist das Projekt schon ambitioniert

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982

    Re: Quadrocopter

    Zitat Zitat von Thalhammer
    Hallo, ich hatte mir gedacht, ich hab jetzt ein wenig erfahrung mit avrs,
    könnt ich doch auch mal was größeres probieren.
    Da ich mich sehr dafür interresiere sollte es ein Quadrocopter werden.
    Folgendes ist schon Vorhanden:
    Lipo akku, Ladederät,3xminiservo,1xEMAX-CF2805 Brusslessourunner,Irgendein Chinesenregler(steht nicht drauf)(motor+regler sind von hobbyking.com),ESKY 4Channel transmitter.
    In welchen Preisbereich würde ich kommen, wenn ich den Motor behalten würde? Den Propeller, ebenfalls von hobbyking werd ich nicht weiternehmen können oder ?
    Einen Preisbereich dafuer zu nennen ist schwer. Das kommt mitunter auch darauf an welche qualitativen Ansprueche du an Mechanik und Elektronische Komponenten stellst.
    Aber wenn du ein serioeses Ergebnis anstrebst wirst du deine 100 Euro wohl um ein vielfaches ueberschreiten.

    Zur steuerung: ein myavrboard MKII mit Atmega8@3,6864 wird nicht reichen oder ? Was könnt ihr mir empfehlen ?
    Mein Bauchgefuehl sagt, bei weitem nicht.
    Man bedenke die Menge an Quellcode wie die benoetigte Rechenleistung fuer die Sensorauswertung, Filterung, Regelung etc.
    Und falls irgendwann GPS mit ins Spiel kommt brauchst du noch Trigonometrie mit Floats etc.

    Zur Programmierung: würde es reichen die Motorregler über die standartschnittstelle anzusteuern oder ist die zulangsam ?
    Das kommt denke ich ein wenig auf deinen Copter an. Je weniger Masse umso schneller reagiert er, unso schneller sollte er nachregeln koennen.
    Es gibt Projekte bei den Mikrokopter Leuten, wo sie BL Regler von Servosignal auf I2C umbauen um die Daten schneller 'durch zu schieben'.
    Ob das wirklich noetig ist weiss ich nicht.

    Würde der Bascom interne Befehl servo ausreichen ?
    Wäre C oder Bascom besser geeignet?
    Ich habe mit dem Bascom Servo Befehl schlechte Erfahrungen (zuckende Servos).
    Schreib dir lieber eine eigene Funktion dafuer.

    Welche Gyros würdet ihr empfehlen ?
    Vorerst soll er nicht mehr können als in windstile zu schweben und sich per fernsteuerung steuern lasssen, GPS höhe undsoweiter ist vorerst nicht geplant, erst später wenn ich merh erfahrung habe.
    Naja, fuer "ein wenig Erfahrung" ist das schon harte Kost.
    Trotzdem viel glueck bei deinem Vorhaben.
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Wird mit Sicherheit nicht reichen Du solltest dir vorab mal einiges über Regel- und Filteralgorithmen anschauen dann wirst du selbst feststellen dass einiges an mathematischer Rechenleistung notwendig ist (sowohl bei dir als auch am Controller^^) Stichwort: Digitale Signalverarbeitung, Kalman Filter.
    Das es nicht reicht hat ich mir schon fasst gedacht, zumal alle vergleichbaren Projekte einen Mega32 oder gar einen ARM haben.
    Die sachen werd ich mir mal angucken.
    ich hab jetzt ein wenig erfahrung mit avrs
    Für ein wenig Erfahrung ist das Projekt schon ambitioniert
    Weis ich, aber wie heist es so schön :
    Der weg ist das Ziel
    zudem ist meine Erfahrung in Programmieren ziehmlich gut, nur bei der Elektronik haerts bei mir leider sehr, das wissen wäre zwar teoretisch da, aber die Angst was kaputt zumachen ist halt noch ziemhlich groß.
    Drum hab ich mir auch dasd fertig Board gekauft und nicht eine eigenbau variante.

    Davon mal abgesehen:
    Ich hab hier noch einen speedport W501V mit software defekt:
    könnte man davon eventuell was nutzen ?
    Der Chip aufjedenfall ARM ein 7er glaub ich, läuft mit 250MHz und ein Com anschluss ist rausgeführt.
    Weiterhin hab ich noch ein paar allte bauteile von einem HP Laserjet 4100n, auch irgendein ARM, werden aber nicht zu gebrauchen sein die beiden oder ?
    In welchen Preibereich werd ich woll kommen ?

    MFG Thalhammer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    563
    Vielleicht solltest du einen Copter "nachbauen". Es gibt einige Projekte hier und im Netz die schon erfolgreich getestet wurden und auch funktionieren. Da hast du Elektronik und Mechanik an denen du dich orientieren kannst und eine Community die sich mit der Materie sehr gut auskennt. Wenn der Copter dann mit fertiger Software fliegt kannst du eine eigene Firmware schreiben.

    An Kosten würde ich mal grob 400-500€ veranschlagen. Bei einer Neukonstruktion wie du sie vor hast wirst du diese Marke bestimmt durchbrechen, da du diverse Fehlkäufe oder Testaufbauten (Motor-Propeller-Kombination, geeignete Regler) vorsehen solltest.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Also mit soviel hatte ich nicht gerechnet.
    Da kann ich ja gleich sparen und mit einen Mikrokopterbausatz kaufen.
    Sind zwar 700€ aber er funktionierd sicher.
    Hat den schonmal einer im Forum aufgebaut ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Da is die Frage wo dein Interesse liegt..mehr am Bauen/Programmieren und Erfahrung daran sammeln, oder willst du relativ zeitnah und sicher fliegen?
    Ich finde, sich 100-200 Euro sparen ist es nicht wert wenn man nur fliegen will.

    Mikrokopter hatte ich nur mal eine Zeit lang in der Hand um mir das Protokoll anzuschauen. Mit den fertigen PCBs ist das fast plug&play. Sind halt noch firmware upzudaten und Einstellungen zu machen.
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    hauptsächlich gehts mir ums fliegen.
    Aber 700€ sind halt schon hapig.
    Was für einen hattest du den damals ?
    Hast du den auch geflogen ?
    Fandest du das es sein geld wert ist, und die wichtigste frage:
    Hast du ihn aufgebaut ? oder nur bekommen ?

    MFG Thalhammer

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    Hallo,

    das was gesagt wurde kann ich auch nur so weitergeben.

    kennst du willa's projekt die shrediquette? http://shrediquette.blogspot.com
    da ist unteranderem auch eine firmware für einen quad zu finden.

    ansonsten verwendest du einfach nur die elektronik und schreibst dir deine eigene software. willa programmiert in bascom. und seine modelle fliegen 1A. ich selber habe den tricopter nachgebaut. welches mein erstes flugobjekt ist. nach ein wenig übung kann man den copter gut beherrschen.

    nochmal zu deinen kosten. wenn ich mir überlegen das ich mir grade 14 propeller bestellt habe und dafür schon um die 30euro bezahlt habe. wird das mit deiner kostengrenze garantiert nichts. und alleine der sensorwürfel kostet schon um die 80euro. und der ist schon günstig geworden. ich habe noch 200euro dafür hingelegt. nur für sensoren!!! aber diese Sensoren werden wohl nicht mehr produziert, dafür gibt es wohl nun einen nachfolger.

    gruß, bammel

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •