-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Die 200 Euro CNC Fräse ! Brauche nun eure Hilfe

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    8

    Die 200 Euro CNC Fräse ! Brauche nun eure Hilfe

    Anzeige

    Hallo Liebe Robo Gemeinde!
    es ist nun gut 3 wochen her als die erste skizze meiner DIY CNC Fräse entstanden ist.Ein guter Freund von mir , der zufällig Schreiner ist, hat mir am Freitag nun endlich meinen Fertigen Rahmen hergebracht.
    Das ganze system soll mittels schubladenschienen ( die breiten) bewegt werrden. die spindel ist eine M8 Gewindestange. So weit so gut . Ich warte nurnoch auf die Lager um die Spindel zu instalieren .. naja der Mechanische teil wär hiermit erledigt.
    Nun Zum schwierigem Teil !.
    Ich habe mir im ebay 3x Schrittmotoren mit 8 kabeln 3v und 2 A ersteigert ( 32 Euro guter Preis ) nun möchte ich mit mittels einer lochraster platine selber eine Steuerung basteln ^^ . Ich möchte sie per Parralel port vom pc aus steuern. dazu habe ich mir bereits das board von reprap.org nachgebaut http://reprap.org/wiki/BuildingAStri...pperController
    jedoch weiß ich erstens nicht genau wie ich die motoren (bzw erstmaleinen motor) anschließen muss . zweitens weiß ich nicht wie ich das board an den pc schließe und 3tens weiß ich nicht ob der controller überhaupt 2A verkraftet.
    Den comms controller hab ich auch 1:1 nachgebaut. da ich aber über so gut wie garkeine ahnung von elektronik habe ( ich kann schaltpläne lesen und 1:1 nachbauen aber ich könnte keine eigene entwickeln) fände ich es wirklich toll von euch wenn ihr mir hiermit weiterhelfen könntet. ich weiß ich könnte mir einfach einen controller irgendwo im internet bestellen , aber wo bleibt den da bitte der spaß ?^^
    vielen dank für eure antworten ich bin für alle vorschläge und ggf auch für kritik offen !.

    ps bilder lade ich heute noch hoch!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken imgp0909.jpg  

  2. #2

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Erst wollte ich schreiben das du das Portal noch versteifen solltest und mehr Stabilität reinzubringen, aber bei den weiteren Bilder dachte ich mir wozu das ganze... Die Führungsschienen sind aller unterste Kategorie, deine Elektronik... naja.

    Hättest lieber nochmal 200 draufgelegt nd dir n Bausatz geholt, damit wärst du besser beraten gewesen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    8
    hmm du erstmal danke für deine antwort . aber hey was soll das das bringt mich jetzt kein stück weiter . also in zukunft bitte nurnoch antworten die mich hier weiterbringen . die fräse soll nur balsaholz schneiden und dafür reicht das setup vollkommen aus ! .

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Was die 2A angeht, schau mal da:

    http://www.rentron.com/Files/uln2803.pdf

    da steht:
    Continuous Output Current, IC .... 500 mA

    2A sind da etwas zu viel ... Da brauchst du etwas mehr Kawumm dazu.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    8
    vielen dank^^ hmm und wo bekomm ich den nötigen wumms her ^^.
    wie gesagt kenn mich nicht so gut in elektronik aus . vllt hat jemend ja einen schönen schaltplan oder so für mich ^^ aber erstmal vielen dank.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Statt dem ULN2803 brauchst Du zB. Mosfets (Buz11 oder ähnliches) für die unipolaren Motoren.
    Wenn ich deine Platinen richtig deute hast Du einen Schnittstellenwandler (Max232) für die serielle Schnittstelle verbaut. Besser wäre hier die Anbindung an den Parallelport mittels Optokoppler.
    Würde mich freuen wenn Du mit den 200,- Euro hinkommst!
    Hatte das auch mal gedacht - war ein frommer Wunsch.
    Was meinst Du mit " der mechanische Teil wäre hiermit erledigt "
    Was ist mit der Anbindung der Motoren an die Spindeln - oder das Ausrichten der Motoren, Spindeln, Lager und der Muttern - das Mutternspiel minimieren -
    Ich denke das sind die Hauptprobleme beim bau von CNC Maschinen!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Hallo sakomatik,
    Ich weiss nicht ob Du hier den ganz großen Thread schon mal durchgelesen hast? Jedenfalls hättest Du dort so ziemlich alle NAchteile Deiner Bauweise nachlesehen können.
    Ich habe auch mit dieser Bausweise begonnen, im Moment bin ich am Neubauen, denn die Schubladenführungen (übringens die gleichen die Du hast) taugen überhaupt nichts. Wenn die Fräse fertig ist kannst Du die Führungen mit wirlich sehr wenig Kraftseitlich wegdrücken. Und nicht nur um bruchteile eines Milimeters, soder bestimt um 2-3 mm.
    Ich weiss nicht was Du beabsichtigst mit Deiner Fräse zu bearbeiten, aber mehr wie Styropor wird die Fräse nicht schaffen.
    Sorry, aber in diesen saueren Apfel habe ich auch reingebissen, und rate Dir so lange Du noch nicht so weit bist, Deine Konstruktion ordentlich zu überdenken.
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    8
    @ meddie ich beabsichtige balsaholz damit zu schneiden . ich weiß nicht ob man es auf den fotos richtig erkennt. die x und y achsen sind mit extra breiten und doppelt gelagerten schienen befestigt . ein seitliches spiel ist auszuschließen . die z achse habe ich mit etwas schmaleren schienen gebaut.. und jah du hast recht sie haben die tendentz etwas seitliches spiel zu haben ... das wird geändert ! ^^

    @dussel wie soll ich die mosfets auf der platine aufbringen ? oder meinst du es wäre einfacher ein neues board aufzubauen ? vllt hast du jah noch ein paar tips für mich . dieanbindung an die motoren wird vorerst mir hochdruck schläuchen realiesiert.. in zukunft wir mir ein bekannter eine passende hülse drehen . naja wie soll ich es sagen das "Grundgerüst" ist erledigt. bevor ich jetzt weiter daran arbeite die fräse zu optiemieren möchte ich ersteinmal die motoren ans laufen bekommen .

    Ich werde hier sämtliche vortschritte dokumentieren ! ich hoffe es gibte ein paar leute im forum die mich dabei unterstüzen möchten! die fräse soll keinesfalls in der profiliga mitmischen können , sondern einfach nur eine günstige alternative zum "keine fräse haben" sein . ich denke die führungen sind erstmal okay , falls es sich am ende rausstellen sollte das die konstruktion nicht das leistet was sie soll werde ich eine neue version bauen ... wie dem auch sei die motoren müssen so oder so ersteinmal ans laufen gebracht werden . vielen dank für eure unterstüzung !

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Hier mal ein Link zu einem Treiber für unipolare Motoren.
    und noch einer (ist für Dich besser geeignet)
    Hatte ich zwar schon erwähnt aber - schalte Optokoppler zwischen deinen Rechner und die Treiber!
    Ein Link zu einem Schaltplan für eine Optokopplerkarte.
    Und noch ein Link für das passende Layout (nur der Linke Teil ist für Dich interessant).
    Mit was für einer Software willst Du deine Maschine steuern??

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •