-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Streuwinkel des SRF05 verkleinern

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Legau
    Alter
    21
    Beiträge
    58

    Streuwinkel des SRF05 verkleinern

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich bin seit längerem im Besitz von ein paar SRF05 Ultraschallsensoren, funktioneren sehr gut. Das einzige Problem ist, dass der Sensor eine relativ große Fläche untersucht, kann man als vorteil oder Nachteil sehen, für mich ist es großes Problem.

    Ich habe absolute keine Ahnung von Schallwellen und davon wie sie sich bewegen, deshalb frage ich jetzt einfach mal hier ob jemand eine Idee hat wie man dieses Problem lösen könnte.
    Ich denke, dass man da in der Software nicht viel machen kann, oder?
    Da müsste man wahrscheilich irgedwas vor den Sensor bauen, denke ich.

    Allen noch einen schönen Sonntag!

    Gruß
    Lukas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    der Schall breitet sich in etwa so aus, wie man hier sehen kann... du kannst mehrere Sensoren in einem bestimmten Winkel zueinander anordnen und die Ergebnisse verrechnen

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Legau
    Alter
    21
    Beiträge
    58
    Hallo,

    das wäre sicherlich eine Möglichkeit. Jedoch müsste ich mir dafür erst neue Sensoren kaufen. Stören sich die beiden Sensoren , denn dann nicht gegenseitig?

    Danke für den Vorschlag!

    Gruß
    Lukas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    inwiefern die sich stören kann ich dir leider nicht sagen, ich glaube die sind da schon recht anfällig, habe aber schon roboter gesehen, die mehrere Sensoren verwenden...allerdings liegen die warscheinlich immer ausserhalb des "ausstrahlkegels" womit man dann nichts mehr verrechnen könnte... wieso greifst du nicht auf optische Sensoren wie den GP2D120 zurück?

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Legau
    Alter
    21
    Beiträge
    58
    Hallo,

    ich werde morgen mal probieren ob die Sensoren sich gegenseitig stören.
    Optische Sensoren fallen raus, da ich keine Analogports mehr zur verfügung habe.

    Gruß
    Lukas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    Der GP2D02 gibt sein Signal digital aus...

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Legau
    Alter
    21
    Beiträge
    58
    Hallo,

    aber der Sensor gibt doch nur aus ob nah oder fern, oder hab ich da was falsch verstanden?

    Zitat Zitat von Conrad
    Digitaler Distanz-Sensor auf optischer Basis. Triangulationsprinzip mit integriertem PSD-Chip. Der Sensor ist mit einem 10 cm Kabel vorkonfektioniert. Der Schaltabstand ist bei 80 cm fest eingestellt. Von 20 cm bis zur Schaltentfernung ist das VO-Signal logisch high, von der Schaltentfernung bis 150 cm ist das VO-Signal logisch low. Es müssen nur +5 V und Masse angelegt werden, um an Pin 1 die entsprechenden Signalzustände zu erhalten.
    Das wäre unzureichlich, da ich die genauen Entfernungen bräuchte.

    Nochmal danke für deine Hillfe!

    Gruß
    Lukas

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von RN-Wissen
    Sharp GP2D02

    Distanz 10-80 cm - Entfernung wird durch 8-Bit-Digitalausgang übermittelt.
    jetzt bin ich aber auch verwirrt... was tut der denn jetzt?

    Ist aber auch egal, habe gerade gelesen dass die schon nicht mehr produziert werden... Conrad hat einen anderen, den GP 2 Y0D 02, der sich aber anscheinend vom GP2D02 unterscheidet...

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Legau
    Alter
    21
    Beiträge
    58
    Hallo,

    naja dann hat sichs je eh erledigt.
    Sonst noch Ideen?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    vielleicht nen größeren µC nehmen? oder einen zusätzlichen ADC mit I2C?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •