-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Arduino 7-Segment Display anschließen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114

    Arduino 7-Segment Display anschließen

    Anzeige

    Hi Leute!
    Hab mal ne Frage:
    Ich möcht ein 7-Segment-Display an Arduino anschließen und von dort aus verwalten. Das heißt, es sollen Zahlen von 0 bis 9 auf dem Display durchlaufen. Den Skript krieg ich ja hin. Das Display: Conrad Bestellnummer:160202 Link:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...ANZEIGE-9-MM-A
    Ich hab versucht Pin 1 an Arduino GND und die Segment-Pins an einen Arduino Pin(13 -> 6). Ich mach es erstmal ohne Vorwiderstand. Nun hab ich alle Segmente im Skript leuchten lassen(Die Zahl 8 mit Punkt). Nur leider leuchtet nichts auf dem Display. Wie muss ich es richtig bauen?
    Nochmal:
    Code:
    Arduino GND   <---|  _  |--->Arduino Digital Pin
    Arduino Dig. Pin <-| |  ||---> Arduino Digital Pin
    Arduino Dig. Pin <-| |  ||---> Arduino Digital Pin
    Arduino Dig. Pin <-|  _  |---> Arduino Digital Pin
    Arduino Dig. Pin <-|      |----> Nicht angeschlossen
    Das funktioniert nicht...
    Wie geht es, und was für ein Vorwiderstand brauch ich für 5v?
    Danke!

    MfG pro-bot128

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Ich mach es erstmal ohne Vorwiderstand.
    Ganz schlechte Idee!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114
    Gut! Wie wärs mit 1.5kOhm?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Außerdem haben die Dinger eine gemeinsame Anode und nicht Kathode!

    Ist das hier ein Ratespiel?
    Such dir ausm Datenblatt welche Spannung sie brauchen und welchen Strom, dann duchst du dir über Google die Formel zur berechnung des Vorwiderstands einer LED raus.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114
    Das hab ich auch schon gesehen, aber wie schließe ich das an?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Hab doch gesagt das sie eine gemeinsame Anode und keine gemeinsame Kathode haben, du hast es demnach falsch rum angeschlossen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114
    Also Pin 1 vom Display an +5V oder was?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Ja, VCC an 1 und 6
    Die LEDs leuchten dann wenn du die anderen Pins auf Low schaltest!
    Aber wenn du das Ding dann richtig dran hast, dann nicht mehr ohne Vorwiderstände!!
    Und berechne mal leiber nur 10mA pro LED, wenn du das Ding direkt an dem Controller anschliessen willst, nur zur Sicherheit damit der Controller nicht so sehr belastet wird.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114
    Ich habe mit Elektor ETB ausgerechnet:
    V-LED: 2.5V
    V-IN: 5V
    I: 10mA
    Geht es nicht auch mit 1.5kOhm?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Wieso immer 1,5kOhm? Sind das die einzigen die du da hast?!

    Also ich komm auf 280 Ohm und das ist schon sehr vorsichtig gerechnet!
    Bei 1,5kOhm wirst du wohl kaum was sehen... versuchen kannst du es aber.
    Sonst schaltest du halt pro LED 3 - 5 von deinen 1,5kOhm Widerständen parallel, dann kommst du immerhin in die Nähe des richtigen Werts.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •