-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Servos in Dauerbetrieb-Schaltung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    66

    Servos in Dauerbetrieb-Schaltung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich habe eine Schaltung mit der ich u.a. hin und wieder ein Servo verstellen muss.
    Dies passiert jedoch nur recht selten. Etwa 1 mal am Tag. Die Schaltung soll im Dauerbetrieb genutzt werden.

    Die Rede ist von einem Microservo.
    Ich würde den Servo direkt am µC betreiben. Also über Software-PWM.
    Der Servo ist keiner Belastung ausgesetzt, er zittert also nach dem verstellen nicht.

    Ist das sinnvoll den Servo so zu betreiben? Das Frage ich, denn theoretisch könnte man den Servo, da er ja nur selten genutzt wird, auch mittels IRF3205 von der Stromversorgung trennen. Ist halt Aufwand, da es mir (es sind drei Servos) 3 pins vom µC belegen würde.


    Oder ist der Stromverbrauch vom Servo im "Standby" so gering dass das zu vernachlässigen ist?

    Gruß, Andreas


    ######### Edit #########
    Habe gerade bei einem Micro-Servo 3mA gemessen und bei einem 08/15 Servo 6 mA.
    Hm, eigentlich könnte man es so lassen. Ich denke, das ist nicht so tragisch.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja, beim Abschalten ist halt die Frage: Wie reagiert der Servo, wenn er wieder versorgt wird? Bleibt er, wo er ist, oder zuckt er mal kurz bis wieder alles innen drin bestromt ist?

    Und ein Nicht-Zittern bei Servos heisst nicht, dass keine Belastung drauf ist. Ob der Servo belastet ist, findet man eigentlich nur über die Messung von Motorstrom/-Spannung raus.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    66
    Sobald das Signal wegfällt, besonders beim aktivieren, würde er durchaus zucken. Bis eben ein gültiges Signal anliegt, daher wäre es von der Funktion her das Beste wenn er dauernd bestromt bleibt.

    Die Messung der Stromdichte habe ich im ausgebauten Zustand des Servos vorgenommen. Da der Servo jedoch nur eine Platte horizontal verschiebt, welche ohne axiale Kräfte daherkommt (abgesehen von der Reibung), sollte das annähernd passen.

    Das Zucken, welches nach erreichen der Sollposition auftreten kann, habe ich eigentlich nur bei Billig-Servos oder Servos, welche einer äußeren Kraft ausgesetzt sind, erlebt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •