-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Drucksensorfrage

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192

    Drucksensorfrage

    Anzeige

    Hallo @ all,

    ein Bekannter will den Druck in/nach einem Kompressor (für Verbrennungsmotor) messen und hat mir die Angabe -1 bis +1.5 bar gemacht. Ich vermute mal ausgehend vom normalen Luftdruck. In den Datenblättern div. Sensoren finde ich nur eine Angabe in Pascal also hab ich ein bisschen gegoogled (Einheitenrechner). 250kPa entsprechen 2.5 bar. Die Datenblattangabe sagt 0-250 kPA. Wie soll man das interpretieren ? Geht der Sensor von 0 (Vakuum) bis 2.5 bar und hat den geforderten Messbereich ?

    Sensor

    Ich bitte um Aufklärung - Druck ist etwas da hab ich wohl in der Schule gefehlt

    gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja, der Sensor hat doch 2 Anschlüsse. Einer ist der 0-Punkt, der andere kann bis 2,5Bar über diesem Nullpunkt messen.

    Wie weit der misst, kommt also drauf an, wo der andere Anschluss ist.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo Harry,

    wie ging noch dieser fiese Link mit GIDF? Ich hab mal gegoogelt: den Sensor gibts beim C - deklariert als Differenzdrucksensor und hier ist das Datenblatt von Motorola.

    ALSO wirst Du mit dem Sensor die Spanne von 0Pa (= wirklich 0, also Vakuum) bis 250 kPa (2,5 bar absolut) nur so messen können, dass Du entweder den Überdruck gegen den einen Anschluss (der wäre die Referenz) oder den Unterdruck gegen den vorigen Messanschluss auswertest. Das ist wohl nicht die Aufgabenstellung. Messen als Absolutdruck ist schon möglich - da sind die Preise aber keinesfalls vakuummäßig niedrig. Schau mal hier unter Produkte - Drucktransmitter - und Suche z.B. Serie 33 X / 35 X. Ich weiß, dass dieses Teil für den eingangs genannten Fall viel zu teuer und zu aufwendig ist. Aber ich kenne die einfacheren Absolutdruck-Sensoren nicht.

    Hier gäbs etwas, das passen könnte, dann ein Chip von Infineon oder einer der arrivierten Industrie-Druckmesslieferanten.

    Korrektur: 2,5 bar (absolut) sind 250 Pa.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Habe bei den Modellbauern rumgekruschtelt und diesen Typ gefunden:
    Absolutsensor, wieder beim C, Best.-Nr.: 150110 - 62
    und schau vielleicht beim "R" unter Drucksensor. Was da absolut misst, habe ich nicht nachgeblättert.
    Dieser hier von Keller gilt als low cost - müsstest Du anfragen, was der kostet und evtl. ein Testmuster anfordern.

    Zitat Zitat von Crazy Harry
    ... Ich bitte um Aufklärung - Druck ... da hab ich wohl in der Schule gefehlt ...
    Klick hier (Info) auf [Berichte] und da auf "Allgemeines über Druck" - gibt einige Informationen.

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von Jaecko
    Naja, der Sensor hat doch 2 Anschlüsse. Einer ist der 0-Punkt, der andere kann bis 2,5Bar über diesem Nullpunkt messen.

    Wie weit der misst, kommt also drauf an, wo der andere Anschluss ist.
    Wenn ich das richtig verstehe und ich den einen Anschluss offen lasse, kann der Sensor z.B. Überdruck messen, wenn ich den anderen offen lasse Unterdruck .... relativ zum Umgebungsdruck ?

    @oberallgeier: ich kann schon googeln Mich verwirrt nur die vielfalt der Sensoren: ein Anschluß, zwei Anschlüsse, kein Anschluss, absolut, relativ, ..... ich hatte mal einen Sensor, der bei 5V Betriebsspannung am Ausgang 2.5V lieferte. Die Spannung ging dann bei Unterdruck runter und bei Überdruck hoch .... und genau sowas würde ich suchen. Leider weiß ich den Typ nicht mehr und auch die Quelle von der ich diesen Sensor hatte ist versiegt
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Einfach wie ne Membran im inneren vorstellen. Biegt man die in die eine Richtung, steigt das Signal. Biegt man in die andere Richtung, sinkt es. Wie man nun die Membran biegt (also Druck einleitet) muss man halt schauen, wie's am besten passt.
    Wie schon gesagt: Differenzdrucksensor. Elektrisches Pendant dazu ist ein OPV mit dem + und - Eingang.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo Harry,

    jetzt habe ich mal genauer nachgesehen. (Das mit Dir und Google war mich ziemlich klar - sorry, die obige Anmerkung sollte eher witzig sein).

    Der MPX 2200AP (klick) von Reichelt sollte für Dich halbwegs passen. Die Versorgungsspannung 10 - 16 V liegt bei entsprechender Absicherung der Störungen im Bereich der KFZ-Welt. Leider misst dieser Sensor nominell nur bis 2,0 bar, sprich 200 kPa (dumm, ich hatte oben gestern eine falsche Umrechnung geschrieben). Das Datenblatt (klick) nennt aber als Pmax 800 kPa - also wäre da sicher ein bisschen "overclocking" möglich. Bei der im Datenblatt genannten Empfindlichkeit errechne ich ein Ausgangssignal von 40 mV bei 200 kPa. Und wie weit die Messkurve oberhalb der 200 kPa linearisiert/kompensiert ist, wäre zu testen - oder als zulässige Toleranz zu aktzeptieren. Die vier Anschlüsse sind natürlich Vcc, GND, Sigout(+) und Sigout(-). Würde Dir das so passen?

    Im Datenblatt ist eine Systemskizze, die zeigt in Figure 4 u.A. wie beim Absolutsensor die Vakuumreferenz P2 angeschlossen ist.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Hallo oberallgeier,

    schon klar

    Das dumme an den Sensoren, die es bei Reichelt gibt: 2 Anschlüsse. Das heißt (so hab ich es verstanden) wenn der Sensor z.B. einen (relativen) Messbereich von 0...250kPa hat, der Ausgang aber nur positiv werden kann (klar bei einer Versorgungsspannung von 5V beim MPX4250), daß einer der Anschlüsse für einen relativen Über- der andere für einen relativen Unterdruck ist. Ich benötige aber einen Sensor der das mit einem Anschluß kann/macht.
    Soweit ich gesehen habe sind das alles Relativ-Sensoren. Was gehen müßte ist ein Absolut-Sensor mit 0...250kPa. Beim Anlegen der Betriebsspannung messe ich den Luftdruck (der Kompresssor arbeitet noch nicht) und rechne diesen Wert aus dem späteren Messwert raus. Das wäre dann der MPX4250AP den ich erstmal irgendwo bekommen muß.
    Wenn die Webseite von Freescale richtig funktionieren würde, könnte man ja mal ein Sample anfordern, nur das M..tteil mach bei mir ständig "Fehler auf der Webseite".

    gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Eigentlich sollte auch ein Differenz Druck Sensor gehen, an den einen Eingang den normalen Luftdruck, an den anderen den Druck aus der Kompressor Druck Kammer. Dann hat man sogar unabhängig vom jeweiligen Luftdruck den absoluten Kompressor Druck.

    Diese Differenz Druck Sensoren werden von Modellbauern auch zum Nivellieren von Tragflächen verwendet.

    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Crazy Harry
    ... Soweit ich gesehen habe sind das alles Relativ-Sensoren ...
    Vielleicht hast Du recht und ich verstehe das Datenblatt nicht.
    Zitat Zitat von freescale Datenblatt [url=http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=28;OPEN=0;INDEX=0;FILENAME=B400%252F MPX2200.pdf;SID=22mbt09qwQARYAAC6-WPs6148ecc86b45e23708fdeb951bd5b006
    (klick hier)[/url]]Features
    ...
    • Available in Absolute, Differential and Gauge Configurations
    Und unter ORDERING INFORMATION(1) steht im Datenblatt bei Absolute... die MPX Series Order Number MPX2200AP. Das ist die Nummer des Reichteltteils, die ich oben genannt und verlinkt hatte. Ausserdem steht im Datenblatt noch
    Zitat Zitat von freescale Datenblatt
    ... The absolute sensor has a built-in reference vacuum...
    Daher auch mein Hinweis auf die Figure 4.

    Klar es ist Dein Risiko und Dein Geld.

    Trotzdem viel Erfolg bei der weiteren Suche.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •