-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Problem mit .eep Datei in Bascom

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227

    Problem mit .eep Datei in Bascom

    Anzeige

    Hallo,
    Ich habe mir in Bascom ein einfaches Programm gebastelt (Beeper an/aus) :
    Code:
    $regfile = "m16def.dat"
    $crystal = 16000000
    $baud = 19200
    
    
    Speaker Alias Pind.7
    
    programm:
    Wait 1
    Sound Speaker , 400 , 450
    Sound Speaker , 400 , 250
    Sound Speaker , 400 , 450
    Goto programm
    
    End
    und wollte es mit dem mysmartUsbMk2 brennen.
    Dann kommen aber diese Meldungen:
    -Started
    -910 ISP Programmer set
    -Sound.bin loaded 332 bytes into flash buffer
    -Sound.epp not found


    Beim "Chip" werden dann drei ? Fragezeichen angezeigt, jedoch wenn ich
    auf Identify klicke steht dort der Prozessor (Atmega16).
    Warum findet Bascom nicht die .epp Dateien?





    Habe ein Screenshot mal auf meine Homepage geladen:


    http://aaronhaag-news.de/info/bild.jpg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Die eep-Datei behinhaltet den Inhalt des Eeproms. Gibt es diese nicht, kommt halt die Meldung, dass keine gefunden wird. Einfach auf programmieren ticken. Dann wird auf den richtigen Controller geprüft und wenn dieser drin ist, geflasht.
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    330
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...=536549#536549

    Hier, habe genau das selbe Problem!
    Hoffentlich lässt sich das lösen...
    (und hoffntlich ist es das einzige Problem, mann, das Programm richtig einzustellen ist aufwendiger^25 als die Programmiersprache zu erlernen!!)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Das ist kein Problem! Das ist nur ein Hinweis, dass es keine EEProm-Datei gibt. Man kann eine erstellen, um diese dann ins EEPROM schreiben zu lassen. (Z.B. für Defaultwerte(diese kann man dann im Programm auslesen(Nutzt man das nicht, braucht man auch keine EEP-Datei))).

    Wenn euch diese Information sooo stört, lest den EEPROM Inhalt (Wahrscheinlich nix drin außer FF) in den Buffer und speichert die Datei unter dem selben Namen wie die Binary ab.
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    330
    Bei mir springt er ja gar nicht an, vion daher muss es ein Problem mit den Einstellungen geben...

    Zumindest weiß ich jetzt mal, dass das nichts mit dem eep zu tun hat...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •