-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Motor für Modellflugzeug

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    66

    Motor für Modellflugzeug

    Anzeige

    Hi Leute,
    Also ich will als BeLL ein Mikrocontrollergesteuertes Modellflugzeug bauen. Meine Frage: Welche Leistungsdaten sollte mein Motor aufbringen um das Gerät in die Luft zu bringen? Dabei darf der Motor nicht zu teuer werden und sollte auch von einem Akku speisbar sein.

    Danke schon mal,
    Jan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hi Jan,
    wenn Du ein µC-gesteuertes Modellflugzeug bauen willst dann gilt es mehrere Parameter zu beachten:
    1.) Welche Elektronik will ich verbauen und was wiegt der ganze Krempel inkl. der benötigten Akkus ?
    2.) Welche Tragflächengröße brauche ich damit ich das Gewicht (die Masse) des Fliegers, des Motors mit Flugregler und Akku und meine in 1. bestimmte Elektronik sicher tragen kann ?
    3.) aus den in 1. und 2. ermittelten Parametern kannst Du dann die benötigte Motorleistung, die notwendige Drehzahl und den Durchmesser sowie die Steigung der Schraube ermitteln.
    Dann wirst Du einem Yeti-Brushless-Aussenläufer mit Yeti-Flugregler landen und da geht unter 200,00€ für diese Kombi wenig.

    Ansonsten viel Erfolg und guten Rutsch

    Hartmut

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    66
    Ich sag' mal so: Wären 6V und 2A OK für ca. 4kg?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.12.2003
    Alter
    86
    Beiträge
    8
    Hallo,

    12 W bei 4 kg Modellmasse, das wird nix,
    wie wäre es mit googeln oder gleich in einschlägigen Foren suchen?
    rclineforum.de z.B. könnte helfen. Da bekommst Du in etwa ein Gefühl, mit welchen Antrieben man rechnen muss.

    Guten Rutsch
    Odlanir

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.08.2004
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    312
    Hallo

    Aus eigener Erfahrung würde ich sagen, ca 100-150 Watt pro Kg musst Du schon rechnen, damits überhaupt einigermassen fliegt. Hängt natürlich noch von der gewünschten Leitstungsfähigkeit ab.

    Ein Beispiel:
    Allround-Tiefdecker (bissel rasanter Kunstflug) mit 2.4kg
    Ultra 1300 (bzw ähnlich) an 12 Zellen => ca 12V @ 40A => 480W
    Es fliegt, aber Flugzeit bei max 4Minuten!

    Mit (etwas) mehr Geld gibts zwar Brushless-Motoren und LiPo-Akkus, da liegt dann mehr drin. Aber von LiPo-Akkus würde ich einem Anfänger abraten - die Gefahr, in kürzester Zeit viel Geld zu vebraten, ist zu hoch.

    4kg würde ich sowieso nur per Verbrenner motorisieren

    Gruess
    Felix

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    Wenn Du die Elektronik in SMD aufbaust, wird die Masse nicht allzu groß werden. Solltest Du es dann noch schaffen beim Modellgewicht insgesamt bei 500g..1000g (incl. Akku, Motor und RC) solltest Du mit einem Speed400 und 8 Zellen ganz gut fahren. Kunstflugtauglich wird das aber nicht werden.

    Ganz gute allgemeine Betrachtungen findest Du übrigens unter www.sprut.de.

    Wenn Du allerdings Neuling im Modellflug bist, dann Suche dir lieber ein anderes Thema. Einen MC kannst Du nur dazu bewegen das Modell zu steuern, wenn Du selbst es kannst.
    BlackBox

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    auf www.spurt.de fand ich folgendes bzgl. motorisierung:
    * 10 W/kg um einen Dauersegler etwas länger am Himmel zu halten
    * 100 W/kg um in der Luft herumzuhungern
    * 150 W/kg um normal fliegen zu können
    * 200 W/kg für schnelles und manöverreiches Fliegen
    * >200 W/kg für Kunstflug

    man sollte sich ueberlegen ob elektromotor oder verbrennungsmotor. es ist bekannt sein dass selbst manntragende flugzeuge ohne antrieb fliegen und trozdem steigen. wenn man mit einer seilwinde startet kommt man sogar ohne motor aus (wenn man leicht genug baut)
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    @hrrh
    es ist bekannt sein dass selbst manntragende flugzeuge ohne antrieb fliegen und trozdem steigen. wenn man mit einer seilwinde startet kommt man sogar ohne motor aus (wenn man leicht genug baut)
    Schlag mal den Begriff Gleitzahl nach, bevor Du hier für allgemeine Verunsicherung sorgst. Ohne Thermik is nix mit Steigen.

    Oben geblieben ist bisher noch keiner.
    BlackBox

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •