-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wie eingebaute Akkus laden?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315

    Wie eingebaute Akkus laden?

    Anzeige

    Hallo,
    ich bin dabei, ein Gerät mit 2 x 2 AAA-NiMH-Akkus zu bestücken. Diese sind in 2 Batteriehalter mit Anschlussfahnen untergebracht. Ich will diese so verschalten, dass gleichzeitig sowohl 2,4 V als auch 4,8 V abgenommen werden können. Jeder Akku hat 1600 mAh. Am Gerät will ich eine Ladebuchse installieren.

    Das Problem ist für mich das Ladegerät. Ich habe ein Ladegerät für 4 x AA bzw. AAA. Dieses ist jedoch für das Einzeleinlegen der Akkus konzipiert.

    Was kann ich tun, um die in Reihe geschalteten Akkus (4,8 V) im eingebauten Zustand zu laden?

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    2,4 V als auch 4,8 V
    Soll das heissen das zwei Akkus doppelt belastet werden? Falls ja, ganz schlechte Idee!

    Was kann ich tun, um die in Reihe geschalteten Akkus (4,8 V) im eingebauten Zustand zu laden?
    N geeignetes Ladegerät kaufen, kosten ja nicht viel.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Elu

    Am einfachsten so wie ich gestern vorgeschlagen habe, muss man natürlich ein bisschen rechnen und messen.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=57813

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn die Akkus unterschiedlich belastet werden, sollte man sie nicht zusammen in Reihenschaltung laden. Sonst sind 2 Akkus noch nicht voll, und die anderen werden überladen. Da sollte man dann ein Ladegerät für je 2 Akkus in Reihe nehmen und dann die 2 Paare nacheinander laden.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    In meinem Vorschlag fliesst sogar bei allen vollgeladenen Zellen ein Strom 1/50 C und die Akkus werden nie überladen und können "ewig" angeschlossen bleiben. Die Ladezeit ist leider länger als beim Schnellladen mit delta U Erkennung.

    Der Vorteil bei unterschiedlich entladenen Zellen ist, dass sie nach bestimmter Zeit alle voll aufgeleden werden. Es wäre nur nötig bei Entladen die Spannung von stärker belastenden Zellen zu überwachen um Tiefendladung bzw. Umpolung zu vermeiden.

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Hinweise und Ratschläge. Ich habe das Problem verstanden. Außerdem nehme ich die Anregungen zum Selbstbau eines entsprechenden Ladegerätes dankbar entgegen.

    Inzwischen habe ich mich entschlossen, die Akkus im Gerät so anzuortnen, dass sie leicht entnehmbar sind. Dadurch kann ich die Akkus dann in meinem kommerziellen Ladegerät ordentlich pflegen (entladen und laden). Nochmals besten Dank.
    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •