-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Logikspannung für RN-Stepp297 (Entstören?)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414

    Logikspannung für RN-Stepp297 (Entstören?)

    Anzeige

    Hallo!

    Ich soll für ein Projekt 24 Schrittmotoren mit Hilfe von 24 RN-Stepp297 über Labview ansteuern. Das ganze soll nicht über einen Accu sonder über Steckernetzteile betrieben werden. Jetzt hatte ich ein RN-Stepp297 zusammen mit einem Schrittmotor aufgebaut und für die Logicspannung ein Steckernetzteil (ich weiß gerade nicht ob es Stabilisiert war vllt liegt da schon das Problem aber das kann ich erst Montag nachgucken) mit 5V Gleichspannung angeschlossen. Das Resultat war dass der Motor ein leises Pfeifen/Quieken von sich gegeben hat und die RN-Stepp297 nicht auf Steuersignale von meiner NI 6008 Steuerbox reagierte. Ich konnte nichtmal den Motor abschalten wenn ich den Enable Pin an JP1 manuell mit GRN verbunden habe. Nach vielem hin und her (unter anderem mehrere verschiedene Netzteile) habe ich dann die Logikspannung an meinen NI 6008 angeschlossen (das geht bis 200mA) und siehe da alles Funktioniert.
    Somit denke ich dass mein Steckernetzteil für die Schrittmotorkarte zu viele Störungen erzeugt. Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten:

    Die erste wäre alle RN-Stepp297 von meinem NI 6008 mit Logikspannung versorgen zu lassen. Hierbei habe ich jedoch das Problem dass ich nciht weiß ob die 200mA die ich von dem NI 6008 maximal ziehen darf für 24 RN-Stepp297 ausreichen da die maximale Stromaufnahme im Datenblatt nicht zu finden ist.

    Die zweite wäre die Spannung vom Steckernetzteil zu entstören/stabilisieren. Hier habe ich das Problem dass ich nicht weiß wie sowas geht.

    Ich hoffe dass ihr mir helfen könnt!
    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

    Grüße Klucky

    PS:
    http://www.robotikhardware.de/download/rnstepp297.pdf
    http://sine.ni.com/nips/cds/view/p/lang/en/nid/201986

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969

    Re: Logikspannung für RN-Stepp297 (Entstören?)

    Hallo!

    Zitat Zitat von klucky
    Hierbei habe ich jedoch das Problem dass ich nciht weiß ob die 200mA die ich von dem NI 6008 maximal ziehen darf für 24 RN-Stepp297 ausreichen da die maximale Stromaufnahme im Datenblatt nicht zu finden ist.
    Doch unten auf 2. Seite ...

    Im schlimmsten Fall: 24 * 100 mA = 2,4 A und jetzt hast du nächstes Problem.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414
    Also muss ich mir Gedanken um eine Spannungsquelle machen bzw wie ich die vorhandene entstören kann. Da wären zum einen Kondensatoren von denen wenn ich das richtig verstanden habe schon 2 (C3 und C5) auf dem RN-Stepp297 an der Logikspannung sind.
    Hat jemand eventuell noch nen guten Tip wie man so ein Steckernetzteil so entstören kann dass die Spannung für die RN-Stepp297 brauchbar wird?
    Grüße Klucky

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Um über Enstören zu reden, müssen die eventuel existierende Störungen schon ganz genau bekannt sein. Praktisch entstehen die Störungen meistens durch nicht richtige Verbindungen (z.B. Massen von einzelnen Lasten), weil normaleweise Spanungsquellen sind keine Störungsquellen.

    Die Spannungsquellen könnte man mit einem Oszilloskop und tatsächlicher variebler Last genau untersuchen und erst dann über effiziente "Entstörung" nachdenken. Zum entscheiden ist vor allem, ob die Steuerungen einzeln bzw. aus gemeinsamer Spannungsquelle versorgt werden sollen.

    Übrigens, ich mag nicht über unbekannten Sachen diskutieren.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414
    Unbekannte Sachen: 24 Spritzen mit Rückschlagventilen und je einem Schrittmotor die als Pumpen genutzt werden sollen. Das Netzteil hab ich jetzt leider nicht da werds mir dann später nochmal anschaun (vorher Teste ich noch nen drittes Netzteil dass ich noch rumliegen hab wenn das funktioniert wäre das Problem auch erschlagen) mal schaun vllt kann ich ja irgendwo ein Oszilloskop auftreiben bisher sitz ich da mit meinem Spannungsmesser und kommen mit ein wenig unterbewaffnet vor :P.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Ich habe unbekannte Störungen von unbekannten Netzteilen gemeint.

    Nur kein Stress! Bei mir hat bisher immer das Messen und Denken länger als das Tun gedauert.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414
    ps: ich habe das netzteil jetzt getauscht und es funktioniert jetzt soweit. woran es genau lag kann ich nicht sagen auf dem oszilloskop was mir zu verfügung stand lag die spannung dauerhaft auf 5 V ohne schwankungen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •