-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bohrzyklen: Eintauchgeschwindigkeit berechnen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441

    Bohrzyklen: Eintauchgeschwindigkeit berechnen

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich habe vor mit meiner CNC Fräse einen Bohrzyklus ablaufen zu lassen, da ich das noch nie gemacht habe würde ich ganz gerne mit Leuten die das schonmal gemacht haben meine Werte austauschen.

    Ich verwende einen 2mm HSS Spiralbohrer. Bei dem Material, das ich bearbeiten möchte handelt es sich um Baustahl (S235JR) ich gehe mal von einer höheren Festigkeit aus und nehme eine Schnittgeschwindigkeit von 20m/min.

    Mit diesen Werten komme ich auf eine Drehzahl von 3100upm.

    Soweit so gut, nun rechne ich die Eintauchgeschwindigkeit des Bohrers, also die Geschwindigkeit mit der sich die Z-Achse beim Bohren bewegt, folgendermaßen aus.

    Ich gehe von einen Vorschub von 0.04mm/Umdrehung aus, dann wäre das eine Eintauchgeschwindigkeit von 124mm/min.

    (Den Spanbruchzyklus würde ich mal jeden mm durchführen, da habe ich keine Ahnung wie man den berechnet.)

    Das kommt mir aber etwas schnell vor. Habe ich vielleicht nen Denkfehler? Was haltet ihr von den Werten?
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    192
    von Gefühl her würde ich sagen das es schon hinkommen kann...

    schau mal S235 ist doch wie Holz

    und du arbeitest mit einen 2mm Bohrer...

    alles in allen klingt das doch recht logisch und zu schaffen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    20m/min würde ich nur nehmen wenn eine ausreichende Kühlung/Schmierung sichergestellt ist, sonst lieber was bei 12m/min.

    Ich würde in deinem Fall nicht über 1 * D bei der Zustellung gehen, mit 1mm liegst du auch ganz gut. (Ich nehme mal an du hast keine Innenkühlung)

    Leider ist "2mm HSS Bohrer" nicht sehr aussagekräftig.

    Aber zerspanen ist eh Erfahrungssache, das was in Bücher und Tabellen steht sind immer nur Richtwerte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •