-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Anfänger

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356

    Anfänger

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    Ich möchte endlich mal mit der AVR Programmierung anfangen:
    Folgendes Problem:
    Ich hab nur grundlegende Elektronickenntnisse:
    Sprich ich weis was ein Wiederstand usw. ist, würde mir aber nicht zutrauen eine ganze schaltung ohne anleitung aufzubauen.
    2. Problem Es soll so günstig wie möglich sein, ich will erstmal sehen wie dass funktionierd, ob es funktionierd und ob es mir überhaupt sapß macht.
    Also alles unter 30€ ist OK,
    bis 50€ wirds kritisch und
    >50€ inakzeptabel.
    Zum Programmieren stehen LPT USB und COM zur verfügung.
    Kenntnisse hab ich in C/C++ und grundkenntnisse in Basic.

    MFG Thalhammer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von avrrobot
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    210
    Blog-Einträge
    9
    hallo

    ein AVR kannst du dir bei Reichelt besorgen kostet wirklich nur sehr wenig (atmega32 nur ein paar euro) ach ja schau doch mal hier vorbei, da ist schon viel beschrieben:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/AV...leicht_gemacht
    ich habe auch mit dem atmega32 angefangen, mir eine kleine platine zusammengelötet und mir dann einen USB Programmer ( avrisp mk2) gekauft, aber das kann jeder selber machen wie er will.da du COM besitzt, könntest du dir einfach einen Programmer selber bauen, aber ich denke, dass es sinnvoller ist, sich einen Programmer zu kaufen, da die zuverlässiger sind. leider sind gute Programmer nicht sehr billig aber ein mittlerer reicht sicher auch schon aus
    es kommt dann natürlich auch noch darauf an, in welcher sprache du programmieren willst.
    zum beispiel im AVR studio (c++) kann man soweit ich weiß nur atmel Programmer und ähnliche fabrikate programmieren.
    in Bascom (basic ) kannst du auch selbstgebaute Programmer verwenden.

    avrrobot

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von avrrobot
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    210
    Blog-Einträge
    9
    natürlich kannst du dir auch ein Controllerboard kaufen, aber die sind meißt etwas teurer.
    um das nicht zu vergessen: wenn du ohne Controllerboard anfangen willst, reichen auch bescheidene elektronikkentnisse durchaus schon aus, aber du brauchst sicher einen lötkolben und ein paar bauteile

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Einen feinelektronik Lötkolben(25W ) hab ich.
    Was für und wieviel Bauteile brauch ich denn da ?
    Ich denk mal einen Festspannungsregler(besitze kein Labornetzteil), paar Wiederstände (welche ?).
    Ist Lochraster zu empfehlen ?

    MFG Thalhammer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von avrrobot
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    210
    Blog-Einträge
    9
    also willst du versuchen, ein experimentierboard selber zu bauen.
    ich würde davor erstmal entscheiden in welcher sprache ich programmiere.
    zudem musst du dich für einen Programmer entscheiden.
    ich würde einen 5-volt spannungsregler nehmen und dann die zugehörigen filterkondensatoren (die sind zwar nicht so wichtig, aber empfehlenswert)
    dann brauchst du natürlich draht, der lötkolben dürfte ausreichen.
    Lochrasterplatinen (also diese lötpunkte) kann ich empfehlen.
    dann ist es sinnvoll ein paar leds mit vorwiederständen zu verwenden.
    natürlich brauchsst du einen AVR (ich würde atmega32 nehmen).
    zudem brauchst du noch das passende gegenstück zum einstecken in den programmer.
    ein paar taster als eingabe sind natürlich nie schlecht.
    was soll dein einstiegsboard denn können? (oder ist es absolut nur zum lernen)

    na ja, aber wie gesagt, vor all dem würde ich erst entscheiden, in welcher sprache und mit welchem Programmer du anfängst.
    es ist auch sinnvoll, mal im rn wissen zu stöbern:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Hauptseite

    avrrobot

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Du brauchst als ICs:
    - einen AVR, möglichst schon einen Atmega16 o.gr-
    - einen MAX 232 für die RS232
    - einen 74HC125 zur ISP-Programmierung
    - 5V-Spannungsregler
    - LPT-Buchse und COM-Stecker und Universalleiterplatte
    - etwas Hühnerfutter und ein alts Steckernetzteil
    Dann Bascom runterladen und dann kanns losgehen. VG Micha

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    @Thalhammer
    Ich habe noch ein myAVR Board rumliegen: http://shop.myavr.de/Systemboards/my...p.php&artID=40
    Alle Daten zu dem Board findest du auf der Seite.
    Kann mit C und Bascom Programmiert werden.
    Ideal für den Einstieg, anschliessen, und läuft!

    Beim Preis werden wir uns sicher einig! Einfach mal ne PN schreiben.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    ´naja es soll eigentlich nur funktionieren also eín lauffähiger AVR draufsein. Nur um zusehen ob ich das überhaupt hinkrieg.

    MFG Thalhammer

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Heisst das du hast Interesse oder nicht?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Das AVR-Board mit LPT-Schnittstelle wäre fast, jedoch nur fast, der
    Eigenbau, den ich dir empfohlen habe. Ich denke mal, weiss es jedoch
    nicht genau, dass sich die USB-Version genauso verhält, hätte natürlich
    den Vorteil, dass du es mit einem Rechner ohne RS232 betreiben kannst.
    Wenn das Angebot gut ist - schlag zu! VG Micha

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •