-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gewindespindel für CNC

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114

    Gewindespindel für CNC

    Anzeige

    Hallo

    Ich bin ja dabei (wie bereits erwähnt) meine erste CNC zu bauen (1. Teile sind auch schon bei mir angekommen). Das Nächste große Problem vor dem ich stehe ist die Frage wie ich mit der Kraft vom Motor die Achsen bewege.
    Das ich da irgent eine Form von Gescwindespindel nehmenen muss ist mir schon klar. Am liebsten hätte ich kugelumlaufspindeln aber die würden den Preis der CNC warschenilich verdoppeln.
    Soweit ich weiß gibt es ausser Kugelumlaufspindeln nur Trapezspindeln, bei denen befürchte ich nur das durch das Umkehrspiel beim Fräsen von bspw. Aluminium es zu starkem Wakeln kommen kann, (Umkehrspielausgleich hin oder her). Ich traue mir auch irgentwie nicht richtig zu zwei Trapezspindelmuttern pro achse zu befässtigen um as Spiel zu minimieren.
    Kann mir jemand sagen ob es noch einen Eleganten ausweg (also nicht viel Geld für Kugelumlaufspindeln, kein vibrieren durch umkehrspiel, keine zwei Muttern die mit abstand montiert werden müssen)

    Ich hab auch schon mal was von solchen Angeblichem "magischen" Muttern aus nylatron

    flo1, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps für meinen Linearantrieb geben

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Also, wegen Vibrieren durch das Umkehrspiel brauchst du dir keinen Kopf machen.
    Da machts nur einmal Knack, und du hast einen Fräser weniger, der Vibrieren könnte. (Zumindest bei den kleinen).

    Wenn du keine KGS nehmen willst/zahlen kannst (gebrauchte?) dann bleibt dir nur 2 Muttern zu verspannen.

    Nylatronmuttern sind gut, das hat aber nichts mit dem Umkehrspiel zu tun.
    Die sind halt aus Kunststoff und haben Schmiermittel im Material eingelagert.

    Ich könnte mir eine Konstruktion vorstellen, bei der 2Muttern gegen Verdrehen gesichert sind, und zwischen denen einige Tellerfedern stecken, die so das Umkehrspiel eliminieren.
    Das würde sich selbstständig nachstellen.
    Ich habe bei meiner CNC-Portalfräse in der Y-Achse auch 2 Muttern gegeneinander verspannt, allerdings händisch. Funktioniert bisher ganz zufriedenstellend.
    Spricht also eigentlich nicht viel dagegen.

    Noch so als Randbemerkung:
    Wenn die KGS deine Fräse doppelt so teuer machen würden, dann dürfte die Aluminiumbearbeitung sowieso flachfallen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Kann mich BurningBen nur anschliessen, mit 2 Muttern kann man das Spiel gut ausgleichen. Wird bei professionellen konventionellen Zerspanungsmaschinen ja auch so gemacht.

    Schau dich mal bei ebay nach Trapezgewindespindeln um, die bekommst du da sehr günstig und in einer sehr guten Qualität (geschliffen). Gibts auch im Set mit passender Mutter, Mitnehmer...

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    27
    Als weitere Möglichkeit bleibt noch eine geschlitzte Mutter, die man z.B. über Schrauben zuziehen kann. Das ist halt nicht im eigentlichen Verwendungssinne der Bewegungsspindel aber es funktioniert prinzipiell. Es wird sich halt auf Dauer auslaufen, dann muss man nachstellen, um das Spiel wieder zu verringern.

    Schau mal auf http://www.mixware.de/, Menüpunkt "Antrieb" -> "Spindeln". Dort sind einige Beispiele mit Bild zu sehen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114
    zu dem doppelt so teuer machen ich meinte damit Schrittmotoren und Elektronik ausdrücklich ausgenommen (Ich versuche eine vernünftige experimental Fräse 500 * 400 * 150 mm zu bauen). Ich Suche auch regemßig in der Bucht nach Kugelumlaufspindeln aber für 500mm muss man ca 90€ hinblätern mal 3 währen das 270€...
    gebrauchte Spindeln gibt es meist auch nicht wirklich billiger, gibt scheinbar viele die da heiß drauf sind.
    Ich werde weiter auf der Suche bleiben ich glaube ich bestell mir jetzt einfach mal einen meter trapez spindel und ein paar mutern und probier es einfach mal aus.

    flo1

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    27
    Ist mit Sicherheit das Beste. So schlecht sind die nicht und aufrüsten kann man immer noch.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Ja dann, ich dachte du meintest es mit allem inklusive.
    Die Preise für die KGS dürften so ungefähr Durchschnitt sein.

    Nimm die TR-Spindel mit 2 Muttern. Dürfte ausreichend sein.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Michael_238
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    83567 Unterreit
    Alter
    25
    Beiträge
    125
    Hi

    Ich empfehle dir Messingmutern die gegenseitig verspannt sind.
    Auserdem hat Messing eine gute Notlaufeigenschaft solte die Schmierung mal versagen.

    Gruß Michael

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •