-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Einstieg in die Robotik - Asuro + NSLU + Direkte Steuerung

  1. #1
    bjoern.hoefer
    Gast

    Einstieg in die Robotik - Asuro + NSLU + Direkte Steuerung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich streife derzeit des öfteren durch euer Forum und bin begeistert, welche Informationen man hier findet...

    Ich bin mir zu meinen nachfolgenden Fragen ziemlich sicher, das es gehen sollte, nur wollte ich es von "erfahrenen (Hobby-)Professionisten" verifiziert wissen - um es gediegen auszudrücken *g*

    Meine Kenntnisse:
    10 Jahre in der IT tätig - Windows wie Linux Kenntnisse - Advanced Shell Scripting auf Linux, keine C und VB Kenntnisse, jedoch Grundzüge des Programmierens vorhanden.

    Elektronisches Basis-Wissen (U=RxI usw) aber eher schlecht als Recht...

    Löten hab ich von Kind aus gelernt (Vater ist Elektriker) - In den letzten Jahren selten bis nicht gebraucht/gemacht

    Robotik: Keine, immer nur faszinierter Fan gewesen...

    Jetzt hab ich mir gedacht, ich mach mir dieses Jahr mal ein paar neue Kenntnisse in mehreren Sparten zu eigen und da hab ich mir folgendes Projekt zusammengedacht, sozusagen, als "Einstiegsdroge"

    Mein erstes Projekt:
    Teil 1
    Zusammenbauen eines Asuro('s) und Inbetriebnahme
    Kennenlernen der Programmierumgebung
    Erste Testprogramme zur Steuerung usw.

    Teil 2
    "live"-Steuerung des Asuro's (also Befehl wird auf der Linux-Shell eingegeben - Azuro "fährt" los)
    Feinschliff und Planung der ersten "live"-Applikation

    Teil 3
    Aufbau eines NSLU2 (oder Beagle-Boards) auf den Azuro (den Beitrag, wegen der stärkeren Motoren hab ich schon gelesen... *g*)

    Teil 4
    Steuerung des Azuros über WLAN mit Webcam auf PC

    Teil 4.1
    Steuerung des Azuro über Android App

    Nun zu meinen Fragen:
    - Mit den Rücksicht auf die obigen Angaben, bin ich mit dem Asuro richtig bedient, oder gäbe es da was einfacheres/besseres für den Einstieg?

    - Mit meinen Löt- und handwerklichen Kenntnissen sollte ich den Zusammenbau zusammenkriegen, oder?

    - Die Steuerung im Teil 1 und 2 läuft über Infrarot, was ich bei Conrad und Arexx gesehen habe - kann man das direkt mittels RS232 auch machen?

    - Die Steuerung/Kommunikation wird über die öfters schon gelesene Bascom (Programmiersprache?) ablaufen, hab ich das richtig interpretiert?

    - Ist es möglich über Bascom einen Befehl an den Azuro zu schicken, er führt ihn aus und dann schicke ich den nächsten, er führt den wieder aus... und sollte er gegen irgendwas "stoßen" dann schickt er mir eine "Meldung" zurück?

    - Irgendwelche anderen Tipps/Kniffe die ich beachten sollte, um nicht in die selben Fehler die hundert andere schon gemacht haben?

    - Wie lange schätzt Ihr ungefähr, das man für so ein Projekt braucht?


    Danke und ich hoffe nicht zu viele Fragen gestellt zu haben, die nicht schon zu oft beantwortet worden sind.


    Björn

  2. #2
    Und schon den ersten Fehler gemacht.. leider unter den "falschen" User den Post erstellt - ich hoff mal, das macht nix und mach den Fehler nicht noch mal...

    Sorry...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    1.221
    Teil 1: Kein Problem wenn du dich einfach an die Anleitung hältst
    Teil 2: Sollte mit deinen Kenntnissen machbar sein
    Teil 3-4.1: Keine Ahnung

    Der ASURO ist eine Einstiegsplattform und "ab Werk" erst einmal etwas beschränkt. Es gibt jedoch diverse Möglichkeiten um sie zu erweitern, wie du sicherlich schon festgestellt hast.

    Deine Lötkenntnisse sollten eigentlich ausreichen, alles wichtige wird nochmal im Handbuch erklärt, ferner kannst du auf einer Lochrasterplatine üben wenn du dir unsicher bist. Problematisch ist unter Umständen die Montage der Achsen, ich bin letztendlich auf Heißkleber ausgewichen, funktioniert auch ...

    Die Ansteuerung läuft über eine Infrarotschnittstelle, auf beiden Seiten wird aber letztendlich auf RS232/UART zurückgegriffen. Die neuen ASUROs werden nach meinem Wissensstand mit einem USB-Transceiver geliefert, früher war ein Transceiver zum Anschluss an die RS232-Schnittstelle des Computers dabei. Wenn du auf die IR-Schnittstelle verzichten willst, ist es auch möglich über Kabel mit dem ASURO zu kommunizieren, dafür musst du aber eine Schaltung zur Pegelwandlung von RS232 auf die Spannung des ASURO (zum Beispiel mit dem MAX232) dazwischenschalten.

    @BASCOM: Jein. Eigentlich wird der ASURO mit C programmiert, es gibt aber wohl auch eine Bibliothek für die Programmierung mit BASCOM. Die Kommunikation zwischen dem ASURO und deinem Rechner ist aber alleine deine Aufgabe, du schreibst ein Programm das der ASURO ausführt - Wenn ich dich richtig verstanden habe, wird es wohl darauf hinauslaufen, dass du eine Art "Fernsteuerung" programmierst. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass es hier im Forum ein ähnliches Programm schon gibt.

    Tipps/Kniffe: Am wichtigsten ist wohl RTFM, es schadet auch nicht, im Datasheet des verbauten AVRs (ATMega Mal etwas zu stöbern.

    Und wie lange du brauchst hängt ganz von dir ab, von deiner Freizeit, deiner Motivation, deinem Können und deinen Zielen.

    mfG
    Markus

  4. #4
    Primäre Zielsetzung war: Motorsteuerung über PC - Damit meine Webcam inkl. NSLU herumfahren kann.
    Danach bin ich über Umwegen zum Asuro gekommen - der sich natürlich angeboten hat, da er schon "fertig" ist und sich öfters bewehrt hat.
    Für mich ist der Asuro sozusagen der Transporter der von dem NSLU (primäre Logik und Befehlsempfänger -geber) gesteuert wird.

    Vom NSLU2 geht direkt ein RS232 weg - der aber nur 3,3 V hergibt - http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/AddASerialPort - das sollte nicht zu viel sein, oder? Dann würd ich mir auch einen USB Port sparen (von denen der NSLU2 leider nicht all zu viele hat...)

    Danke jedoch mal für die Antwort und ich denk mal, bei der nächsten Gelegenheit werd ich mir den Asuro beim Conrad "checken".

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •