-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: 2 Servos (von Greifer) per Siemens Logo ansteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11

    2 Servos (von Greifer) per Siemens Logo ansteuern

    Anzeige

    Ich bastel gerade an einem kleinen Projekt und verwende dafür eine Siemens Logo.

    Für Projekt möchte ich einen Greifer benutzen (baue eine Art Hochregallager).

    Link zum Greifer:
    http://www.nodna.com/product_info.ph...114a7cd24f2684

    Nun habe ich das Problem, dass ich über die Logo nur Impulse ab 1/100 Sekunden geben kann, meines Wissens nach brauche ich aber Impulse zwischen 1-2 Millisekunden..

    Die Servos möchte zu 3 Positionen bewegen:
    Rechte Lage, Mittig, Linke Lage

    Bzw den Greifer nur auf/zu (Endlage).

    Nun Suche ich also nach einer Möglichkeit die Servos anzusteuern. Dazu benötige ich wohl eine Extra-Schaltung.

    Gibt es bereits fertige Module zum kaufen oder muss ich selbst etwas basteln?

    Habt ihr eine Idee?

    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von avrrobot
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    210
    Blog-Einträge
    9
    es ist zwar etwas umständlich, du könntest des aber mit ne555 ern probieren
    schau mal hier:

    http://www.electronicsplanet.ch/Robo...ia/olimpia.htm

    unter dem punkt servosteuerung nach

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Ohne zusätzliche Hardware wird das nicht funktionieren. Mein erster Gedanke wäre der Servotesterbausatz vom C für 5€: http://www.conrad.de/ce/de/product/234915/

    Mit dem 50k-Poti P1 wird die Position des Servos eingestellt. Als Erweiterung für zwei oder mehr Positionen könnte man mehrere Potis verwenden die mit der SPS jeweils in die Schaltung geschaltet werden. Optimal wären dazu potentialfreie Relaisausgänge, notfalls mit gemeinsamem Fusskontakt, den man an Vcc der Testerschaltung klemmen könnte. Zweite Wahl wären Optokoppler. Allerdings weiß ich nicht, ob über P1 auch der Entladestrom von C3 fliesen muss. Das könnte man aber einfach überprüfen indem man testweise eine Diode zwischen P1 und R3 schaltet. Wenn der Tester dann noch funktioniert, kann man auch mit Optokopplern arbeiten.

    Gruß

    mic
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken servotester.jpg  

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11
    Also die Idee mit den Servotestern habe ich jetzt beim noch intensiveren googlen auch gefunden. Die hört sich gut an finde ich.

    Brauche dann für den Greifer 2 Bausätze und für die "seitliche Verstellung" 3 Bausätze.

    Werde mir das morgen nochmal genauer anschauen und mich dann nochmal mit Fragen melden.

    Vielen Dank schonmal für die Antwort!!


    edit: Habe die erste Antwort überlesen. So wie ich das verstehe, könnte ich anstelle der C-Control meine Logo dranhängen.
    Diese Variante erscheint mir aber seeehr kompliziert. Muss ich mir aber nochmal genau anschauen.

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Für jedes Servo würde man einen Tester benötigen, für jede Position zusätzlich noch je ein Poti.

    Bleibt noch die Frage unbeantwortet, wie du den Tester ansteuern kannst. Aber lies dich ruhig noch etwas ein, das schadet auf keinen Fall:)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11
    Kann ich auch so einen fertigen Bausatz benutzen?
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...R-FG/?ref=reco

    Wo soll ich zusätzlich einen Poti für die Positionen anschließen?

    Danke

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von BigSize
    Kann ich auch so einen fertigen Bausatz benutzen?
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...R-FG/?ref=reco

    Wo soll ich zusätzlich einen Poti für die Positionen anschließen?

    Danke
    Warum nicht einen ATINY und Bascom? Nur 1 kleines IC etwas "Hünerfutter" und In 10 Minuten ist die Servosteuerung fertig...Die Servos sollten aber eine eigene Stromversorgung bekommen.

    Gruß Richard

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11
    Mit Mikrocontrollern kenne ich mich leider garnicht aus, das ist aber kein Ausschlusskriterium.

    Stehe jetzt noch etwas auf dem Schlauch, wie ich mit dem Mikrocontroller die Servos steuere. Kann dieser die Impulse ausgeben?

    Wie würde ich die Servosteuerung an die Logo hängen?
    Habe an der Logo begrenzte Ausgänge, deshalb wäre es gut, wenn ich die Servos mit 2 Signalleitungen steuern könnte.

    Falls mir jemand diese Servosteuerung basteln könnte, wäre das natürlich auch gut. Gegen Bezahlung natürlich.

    Heute Abend lese ich mich mal weiter ein und mache mir noch ein paar Gedanken.

    Grüße

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Mit 2 Leitungen kannst Du 4 Zustände steuern, Beispiel:
    0 0 = Servo 1 ZU
    0 1 = Servo1 AUF
    1 0 = Servo 2 AUF
    1 1 = Servo 2 ZU

    Dabei müsste die Sevoposition vom Programm aus festgelegt sein oder mittels Potis die an ADC Pins eingelesen werden vorgegeben werden. Anstatt Potis könnte man auch versuchen Drucksensoren am Greifer zu montieren und die Servos einfach so lange laufen lassen bis ein gewünschter halte Druck erreicht ist. Da wird es aber langsam kompliziert.

    Um so etwas zu Testen brauchst Du ein Steckboard, Servos, Potis ca. 10 k am besten einen Mega 8 oder ähnlich, Bascom und einen ISP Programmer und 100 nF Kondensatoren.

    Aber vieleicht macht Dir ja auch jemand einen AVR fertig , nur lernen wirst Du dann nichts...

    Gruß Richard

  10. #10
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    ...und die Servos einfach so lange laufen lassen bis ein gewünschter halte Druck erreicht ist. Da wird es aber langsam kompliziert.
    Mit einem AVR ist die Kraft- und Wegbegrenzung des Greiferservos auch ohne zusätzliche Hardware möglich: http://www.youtube.com/watch?v=GDv6Ys0Wsgk

    Vier Signalleitungen der Logo für fünf Servopositionen könnte funktionieren, wenn man die Positionen seriell an den µC übergibt. Das allerdings wird dann wirklich kompliziert ;)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •