-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Nanotec SMCI35 Fragen zu Outputs und Steuerung / Drehscheibe

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    5

    Nanotec SMCI35 Fragen zu Outputs und Steuerung / Drehscheibe

    Anzeige

    Hallo , ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage.Hat nicht direkt mit Robotern zu tun,aber mit Schrittmotorsteuerung und der Software dazu.

    Folgendes Problem :

    Eine Drehscheibe soll per Schrittmotor Nanotec ST6018 und Nanotec SMCI35 Controller um 360 Grad gedreht werden , alle sagen wir mal 5 Grad Drehung soll in einer Bewegungspause ein Relais ausgelöst werden.

    Laut Handbuch sollen die vorhanden Ausgänge ( X4+X5 ) , die für Statusmeldungen per LED gedacht sind (Fahrend,Stehend,etc.) auch für andere Anwendungen zur Verfügung stehen , nur in der NanoPro Software können wir dazu nichts finden. ( S.13 im Technischen Handbuch SMCI35 )

    Der Plan war anstelle der Status - LED einfach ein Relais zu schalten , nur wie ? Wenn das nicht klappt hilft nur Mac Gyvern mit nem 555er Timer usw,nicht sonderlich elegant...

    Konkrete Fragen :

    1. Ist es möglich die Ausgänge zeitlich abgestimmt zur Motorbewegung zu schalten? Geht das in Nano Pro oder gibt es evtl eine einfachere Möglichkeit ?
    3. Welche Software zur einfachen Steuerung könnt ihr empfehlen ?

    Vielen dank und beste grüße ,
    mao

    http://de.nanotec.com/downloads/pdf/...ch_V1-3_de.pdf
    http://de.nanotec.com/schrittmotorsteuerung_smci35.html
    http://de.nanotec.com/schrittmotor_st6018.html

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    5
    keiner ? off-topic ?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    keiner ? off-topic ?
    Vielleicht hat der, der es weiss, noch nicht vorbeigeschaut, es ist ein eher spezielles Problem.
    Ich weiss es auch nicht, bei nanotech kann man aber ein Programmierhandbuch downloaden, da steht was dazu drin ("Funktion der Digitalausgänge einstellen"). Offenbar haben die im letzten August die firmware geändert (und damit auch das Programmierhandbuch), man muss also erstmal den Stand der firmware prüfen.
    Häufig kann man solche Fragen auch lösen, wenn man beim Hersteller anruft. Mit etwas Glück hat man nach dem Telefonat die Durchwahl eines kompetenten Menschen, ein Problem bleibt schließlich selten alleine.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Hallo!

    Die Nanopro-Software ist relativ dürftig dokumentiert und für Anfänger nicht ganz leicht zu durchschauen. Zur SPS letzten November sollte wohl eine neue Version rauskommen. Ich hab noch nicht nachgesehen. Theoretisch sollte das aber möglich sein. Falls die Nanotec-Hotline nicht weiterhelfen kann, bitte melden. Dann probiere ich das bei mir mal aus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    5
    Vielen Dank für die antworten und speziell für das angebot an thorsten !
    die hotline wollten wir eh anrufen , ich dachte ich erreiche vorher schon etwas,ich weiß ja nicht wie nanotec und solche firmen auf spezielle privatanfragen reagieren.aber morgen sind wir schlauer.
    gibt es denn eine andere / bessere software zur schrittmotorsteuerung ? schönen sonntag , mao

    nachtrag : firmware ist eine neue , das handbuch weicht ein wenig davon ab.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Hallo!

    Ich habe mir das heute morgen mal angesehen und die aktuelle Nanopro 1.6 runtergeladen. Man kann die Ausgänge auf "Benutzerdefiniert" konfigurieren. Allerdings ist es offenbar nicht vorgesehen, ausser Verfahrsätzen etwas anderes zu programmieren, also z.B. "Setze Ausgang", "Warte 20mS", "Warte auf Eingang" o.ä. Das wäre dann, soweit ich das überblicke, nur über eine permanente PC-Verbindung und ein eigenes Steuerprogramm lösbar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    5
    Hey , cool das du dir das angesehen hast , Thx !
    Die NanoPro Hotline sagt dass wir das Problem mit JAVA über z.B. NanoJ Easy lösen müssen.Das läuft dann parallel zur normalen software mit.

    Ok,das heißt wohl wir müssen uns Java anschauen , ach du sch****

    @ Thorsten : sowas in der Art meintest du bestimmt als "steuerprogramm mit permanenter PC-Anbindung".

    Greetz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Hallo!

    Mit NanoJ kenne ich mich nicht aus. Ich dachte eher an die API. Damit müsste man das Gerät auch über eine eigene Applikation steuern können, die ggf. auch in C++ oder C# geschrieben sein kann. Aber so tief bin ich in die Nanotec-Produkte noch nicht eingestiegen. Ich hatte bisher immer gedacht, das ginge direkt aus der Software heraus...

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    5
    ich geb auf....

    hab mir mal nano J easy angesehen und verstehe nichts , kann auch sein das nanoJ nicht richtig mit der steuerung komuniziert,kriege auch bei testprogrammen nur Errors.würde das ohne vorbildung aber eh`nicht so schnell hinbekommen.

    Falls nicht jemand ne idee hat wie man das noch elegant per software lösen kann setze ich mich heut abend an einen 555er Timer der einfach in ca. 1 sekunden abständen ein relais schaltet. McGyvern also.

    Ich glaube nur das das eigentliche programm klein und einfach sein müsste. 360grad drehung , alle 5 grad eine sekunge stoppen,ausgangs LED (also das Relais ) kurz auslösen,weiterdrehen....MammaMia !

    Ich biete ein Päckchen guten günen Tee oder Kaffee als Belohnung !?!?!?!



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •