-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hilfe! Schrittmotoransteuerung über Parallelport

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    6

    Hilfe! Schrittmotoransteuerung über Parallelport

    Anzeige

    Hallo ihr Cracks,
    könnt ihr mir bitte helfen. Ansteuern eines unipolaren Schrittmotors: Ich möchte es über den Parallelport versuchen.
    - Stromversorgung: Mein Schrittmotor braucht 0,16 A. Wie kann ich den
    Strom dem Motor zuführen? Auf der Roboternetz - Seite wird eine
    Schaltung mit L297 und L298 für leitungsstarke Schrittmotoren gezeigt.
    Braucht man diese Schaltung nur für solche starken Motoren oder für
    alle? Diese wird nach dem Verstärker angebracht und erhält Befehle
    vom Computer, oder? Was ist eigentlich ein Microcontroller bzw. ein Port
    eines Microcontrollers?
    - Stecker für die parallele Schnittstelle: m oder w?
    - IC ULN 2803: Anstatt Schaltung mit L 297 und L298?

    zur Ansteuerung: digitale Zweibit Ansteuerung? Wie kann ich dies am besten machen?

    Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    moin,

    also: die schaltung braucht man für alle Schrittmotoren um diese mit 2 LEITUNGEN (nicht Bit) anzusteuern!

    ansonsten müsstest du das schrittmotorenprotokoll passend für deine anwendung proggen und das wird bei einem unipolaren Stepper schon schwieriger...

    du kannst diese schaltung direkt annen parallelport dranmachen (bei WinXP mit Verstärker 74HC(T)244) und dann musste noch nen passendes proggi dafür schreiben!

    Ein Mikrcontroller ist ein Minicomputer der aber fast genauso arbeitet bzw. arbeiten kann wie ein richtiger Computer, aber man muss ihn vorher programmieren! Dies geht mit bestimmten Programme wie Bascom oder WinAVR z.b. für eine bestimmte µc-sorte (Mikrcontrollersorte)!

    Ein Port eines µc's besteht bei 8-Bit µc's aus 8 Datenleitungen, die alle gleichzeitig angesprochen werden können!
    µc's haben meistens mehrere solche Port's damit man z.b. nen Display und Sensoren anschlißen kann und vielleicht noch nen Motor!

    Paralleler Schnittstellenstecker: m

    Und du musst entweder den ULN2803 ODER die L297-L298 Schaltung nehmen aber wenn du nur den ULN-Chip nimmst musste die Schritte selber einproggen, und das ist schwer!

    Wenn du noch mehr fragen hast komm einfach mal in ICQ (196004120) oder schick mir ne Mail (x-ryder@gmx.net)

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Magge2k
    Registriert seit
    27.10.2004
    Beiträge
    163
    Hi,

    also meines erachtens nach ist die kombination L297-L298 doch eine schaltung die nur mit Bipolaren Schrittmotoren funktioniert!?!

    Von daher hat sich die Frage eigentlich ja schon erledigt, weil man einen unipolaren Schrittmotor damit nicht ansteuern kann.

    Ich habe mir auch einen ULN2803 genommen um erst einmal die Funktion des motors zu testen. Da mir der IC aber zu leistungsschwar war denn der Maximal strom müsste bei 0,5A liegen und ich 2 Motoren mit ihm ansteuerte baute ich mir ein Treiber modul aus TIP 131, diese Leistungstransistoren haben einen Imax von 8A und Ucemax 80V, dies müsste für alle möglichen dinge reichen.

    Ich habe ein programm geschreiben mit dem ich dann direkt unter win2k den Parallelport ansteuert und somit kann ich den Schrittmotor mit dem druckerport ansteuern.

    Wenn du jetzt noch eine 2 Bit ansteuerung machen möchtest dann müsstest du dazu einen IC oder µController Pogrammiern der die umsetzung für dich macht.

    gruß Marc

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •