-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: konverter zum prog über notebook

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    31
    Beiträge
    24

    konverter zum prog über notebook

    Anzeige

    hi leute!
    ich such grade absolut verzweifelt nen ordentlichen konverter für USB
    oder cardbus/pcmcia --> lpt + com.
    normale dockingstations simulieren ja nur nen lpt als ubslpt adapter.
    das kann ponyprog aber nicht ab und somit kann ich übers notebook nicht
    programmieren
    habt ihr da eine gute idee wie ich mein problem umgehen kann?
    am lieben in einheit mit einer RS232 schnittstelle weil ich brauche ich
    nämlich auch.
    also USB --> com + lpt (echtes RS232 und lpt)
    oder pcmcia/Cardbus --> com + lpt (echtes RS232 und lpt)

    vielen dank
    MfG
    jan

  2. #2
    Gast
    Hallo

    Habe das selbe Problem wie du. Keine LPTund keine RS232 mehr am Laptop.

    Ich programmiere die AVR seriell über einen normalen USB nach RS232 Adapter. Auf dem AVR ist ein Bootloader darauf, fertig. Klappt sehr gut und schnell.

    Auf dem Mega8 ist der hier darauf. Dabei stört mich nur ein wenig, das der AVR beim Neustart bis zu 8 Sekunden die Software auf dem PC sucht und dann erst normal startet. Der erste Bootloader sucht nur 0,5 Sekunden.

    http://www.mikrocontroller.net/forum...53146.html#new

    auf dem Mega 32 der hier

    http://www.microsyl.com/



    Als Alternative ein serieller Programmer, kommt als nächstes

    http://www.mikrocontroller-projekte.de/ AVR910

    MFG
    Dieter

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    31
    Beiträge
    24
    hallo dieter.
    das scheint ein echtes problem zu sein und nen usb-ISP scheint es irgendwie ned zu geben mistmist....

    ich habe von:
    http://www.pcmcia-adapter.de/ nen angebot für nen cardbus --> lpt und com apadter der geeignet scheint aber praktisch unbezahlbar ist!

    das mit dem bootloader mag ich ned machen weil meine avrs wirklich dann standalone und 1A frei von sowas sein sollen... ist mir irgendwie nicht sypmatisch.

    nun: ideen?
    MfG
    jan

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    17
    Hi

    <mode Eigenwerbung>
    Einen USBisp gibt es durchaus -> http://www.matwei.de
    </mode Eigenwerbung>

    Matthias

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    31
    Beiträge
    24
    hallo.
    ist da dann ein proggen ohne bootloader mögich und gehts mir meinem pferdchen auch (ponyprog)
    weil bootloader mag ich ned
    MfG
    jd

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    17
    Hi

    mit PonyProg gehts nicht. Aber z.B. mit dem AVRStudio oder jedem anderen Programm das das STK500 unterstützt. Bootloader ist nicht nötig.

    Matthias

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    31
    Beiträge
    24
    hiho.
    sorry meine nachfragen aber hab keine zeit die ganze projekt-doku zu lesen.
    a) ist das "doityourself"-system?
    b) gibts ordentliche platinen wenn ja kann man die von dir bekommen? vll sogar incl bauteilen? oder ist es sowieso fertig aufgebaut?
    wie ist die connection um uC?
    ich benutze da ich grade auf asm umstelle sowieso das avrstudio für erste gehversuche das könnte ich dann jau auch zum prog nehemn... ist dann "alles aus einer hand"
    wie schnell bringst du das ding hier her?
    MfG
    jan

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    17
    Hi

    Was ist ein doityourself-system?
    Ja es gibt Platinen und zur Not auch fertig aufgebaute Geräte. Aber nur wenn jemand vorm löten von SMD-Chips Bammel hat.

    Matthias

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Wie sieht das eigentlich mit Gehäusen dafür aus?? Gibts da irgend ne Möglichkeit die zu bekommen, außer sie von alten ISP Geräten zu nehmen ??

    MfG Kjion

  10. #10
    Gast
    hiho.
    also smd-löten ist halt arbeit für sklaven und meine sind dieses jahr leider alle verbraucht also müsste ich das selbst machen... doof
    doityourself system: du gibts mir nen egale plan und wenn du lieb bist ne bauteilliste und dann muss man das selbst bauen......

    dann frage ich einfach mal getreu loriot: "was kostet denn so ein gerät?"
    denn interessant ist das schon. wie ist der anschluss an den avr?
    und avrStudio geht problemlos?
    treiber?
    und wie schnell bringst du so ein ding hier her
    Mfg
    jd

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •