-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Asuro Selbsttest 2 Probleme!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    10

    Asuro Selbsttest 2 Probleme!

    Anzeige

    Hallo,
    ich hab zu Weihnachten den Asuro geschenkt bekommen und ihn auch soweit aufgebaut. Selbsttest läuft durch aber 2 große Probleme:
    die rechte Back LED leuchtet nicht ( auch ohne IC nicht)

    ausserdem gehen die Taster K3-K6 gar nicht, und K1, K2 leuchtet die Status LED und der Motor gewegt sich!

    Hab schon die Lötstellen erneuert aber es ändert sich nichts.
    Wäre echt für Rat dankbar!

    Grüße,
    Flundernator!

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    10
    So, jetz ist die andere Back LED auch noch hinüber. =D>
    Aber so wichtig sind die glaub auch nicht. Das Problem mit den Schaltern besteht immernoch, ich weiß einfach nicht woher das kommt!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Sind die flache Seiten der Backleds genau so wie den Abbildung auf die Platine? Vielleicht sind die Tastern durch Wärme der Lötkolben zerstört. Messe sie mal nach mit ein Multimesser auf Durchgang (Widerstand).

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    10
    Danke erstmal,
    die Taster sind okay, hab sie gerade alle durchgemessen, die rechte seite hat immer durchgang und die linken beiden pins bei Betätigung des Tasters.

    Kann man eigentlich irgendwo nachlesen wie die Spannungswerte sein sollten? Vielleicht sind die LEDs wegen Überspannung kaputt gegangen, richtig eingebaut sind sie.
    -
    Ich komm einfach nicht weiter.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Vilem
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    53
    Wenn die Wiederstände R19, R21 (1 kOhm) richtig eingebaut sind und keinen Kurzschluß haben, können die back-LEDs niemals Überstrom kriegen , weil das die Wiederstände verhindern.
    Prüfe also, ob die Kathoden der back-LEDs wirklich nur mit den Wiederständen verbunden sind und sonst nirgenwohin Schluß haben.
    Achtung: mit höheren Strömen kannst Du außer den LEDs auch andere Bauteile in die ewigen Jagdgründe schicken, also nicht einschalten, ehe der Kurzschluß gefunden ist.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    10
    ja das ding ist nur ich hab beide ausgebaut und dumm wie ich war sie mit 4 akkus getestet. (4,8V) Ich glaub das war nicht gut, und daher ist die linke nun glaub auch kaputt.
    Die LEDs sind mir aber erst einmal gar nicht so wichtig, ob da jetz was leuchtet oder nicht.

    Mir ist es einfach ein Rätsel wieso die Taster 1-4 überhaupt nicht reagieren.
    Also folgendes interessantes:
    Taster 6 erzeugt orange Status LED, Motor läuft, und die Liniensensor LED flackert.
    Taster 5 erzeugt fast dasselbe nur dass die Status LED grün ist und der Motor nur zuckt.

    Wo liegt denn der Hund begraben?^^ kanns nich sein

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    die Taster sind okay, hab sie gerade alle durchgemessen, die rechte seite hat immer durchgang und die linken beiden pins bei Betätigung des Tasters.
    Dan sind sicher die am rechte Seite von Asuro kaputt. Ohne Betätigung soll keiner der Tastern leiten. Entweder du kaufst neue bei zbs. Reichelt oder Conrad. Oder schreibst an Arexx und guckst sie lieb an.

    Oder meinst du nur den pins von einer Taster?

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    10
    Du hast mich glaub ich falsch verstanden:
    Jeder Sensor hat 4 pins und die rechte seite leitet nach betätigung. Das ist auch bei den 2 funktionierenden so.
    Das kanns also nicht sein.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Dann solltest du die Widerstanden der Tastenschaltung nachmessen. Es geht um R23,R24,R25,R26,R27,R28,R29,R30 und R32. Die Farben-ringen kann man leicht falsch erkennen. Miss sie mal nach mit ein Multimesser, und verglich sie mit den werten im Schaltbild am ende der Anleitung.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    10
    Ich hab alle Widerstände durchgemessen.
    hat alles gepasst...
    ausser R 23! es zeigte irgendwas mit 532 KiloOhm an, anstatt 1MOhm.
    --> Widerstand ausgebaut, hat 1 Megaohm. Die zwei Anschlussstellen alleine haben schon einen Widerstand von etwa 600kiloohm, wieso auch immer. Ist das normal?
    Könnte jemand vielleicht mal an seinem Asuro R23 nachmessen? Im eingebauten Zustand.
    Danke

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •