-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: FuseBits beim ATmega 16 einstellen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von HM
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    161

    FuseBits beim ATmega 16 einstellen

    Anzeige

    Hallo,
    ich wünsche allen noch ein gesundes neues Jahr.
    Könnte mir bitte jemand helfen, ich möchte meinen ATmega 16 mit einen externen 16MHz Quarz betreiben, laut Fusecalculator ist die Einstellung CKSEL 3...0 1111 und für SUT 11 (64ms), JTAGEN habe ich schon ausgeschaltet.
    Da ich nichts falsch machen möchte, dachte ich, das ich lieber frage, um auf der sicheren Seite zu sein.
    Vielen Dank für die Antwort. MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Deine Einstellungen stimmen grundsätzlich, es kommt jedoch auf das Programm an mit dem du den Kontroller programmierst.
    Im PonyProg z.B. ist eine 1 kein Haken.
    Im AVR-Studio heist es Ext.Crystall/Resonator High Frequ.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von HM
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    161

    FuseBits beim ATmega 16 einstellen

    Hallo Hubert. G,
    herzlichen Dank für Deine Antwort.
    Da kann ich jetzt die Fuses so setzen, gut das man eine zweite Meinung einholen kann. Im Datenblatt sieht es auch so aus.
    Nur eine Frage habe ich da noch. Im Datenblatt steht
    "External Crystal/Ceramic Resonator 1111 - 1010",
    was bedeutet dann "-1010"?
    Das mit dem PonnyProg kenne ich, ein Haken = enable, ansonsten ist eine "0" enable und eine "1" ist disable, trotzdem danke für den Hinweis.
    Vielen Dank, dann werde ich jetzt loslegen. MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    "External Crystal/Ceramic Resonator 1111 - 1010",
    was bedeutet dann "-1010"?
    Damit wird der Frequenzbereich angegeben.
    1010 ist 400 - 900kHz Datenblatt Seite 24
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von HM
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    161
    Hallo Hubert.G,
    danke für Deine Antwort.
    Es hat mit dem ATmega 16 alles gut funktioniert, es waren die richtigen Einstellngen.
    Das mit der Frequenz habe ich leider noch nicht richtig verstaden, für was die benötigt wird.
    Vielen Dank MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •