-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Quarz? In-Circuit-Programmierung?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    20

    Quarz? In-Circuit-Programmierung?

    Anzeige

    Hallo zusammen!
    Ich habe beim PIC18F2620 Probleme.. wäre schön wenn mir jemand von euch helfen könnte
    -Das Datenblatt ist relativ anspruchsvoll.. soweit ich es verstanden habe, hat dieser PIC einen internen Quarz. Kann ich aber einen eigenen Quarz (20MHz) dranhängen? bekomme ich keine Schwierigkeiten?

    -Gibt es Spezialstecker zur In-Circuit-Programmierung (also damit ich den Controller noch Programmieren kann, ohne ihn rauszulöten)?? und wenn ja, wo? .. kann ich für das auch gewöhnliche, irgendwelche Stecker nehmen?

    Vielen Dank für eure Hilfe
    MfG Beni

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    1.) Der Chip hat einen internen Oszillator. Aber wenn du die "Fuses" richtig setzt (beim programmieren -> auf HS, wie High Speed), dann ist das absolut kein Problem.

    2.) Zum In-Circuit-Programmieren gibt es keinen speziellen Stecker, sondern da kannst du beliebig irgendwas dran machen. Du brauchst zum In-Circuit-Programmieren nur die folgenden Signale: MCLR, PGC und PGD, und natürlich noch +5V und GND...
    Wenn du das hast, kannst du da direkt deinen Programmer dran hängen und den PIC programmieren.

    Wenn du noch Fragen hast, einfach Fragen...

    MfG
    Stefan

  3. #3
    Gast
    Hallo Stefan.. vielen Dank.. ich werds mal versuchen.. ansonsten melde ich mich wieder
    MfG
    Beni

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    20
    hallo stefan
    habe da noch eine Frage Also, ich habe eine Schaltung im netz zur In-circuit-programmierung gefunden, die aber noch eine Diode vorsieht. Braucht es die? Oder hat es irgendwo im netz eine andere Schaltung ohne Diode??
    vielen dank
    gruss Beni

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Die Diode brauchst du nicht unbedingt - sie dient lediglich dem Schutz der Schaltung, wenn du den PIC programmierst - ist aber zu empfehlen. Dort werden vom Programmer aus 13V an MCLR angelegt und die gehen dann natürlich auch in die Schaltung. Die Diode verhindert dies.

    Wenn du deinen Pullup an MCLR hoch genug gemacht hast (also min. 10k) dann sollte das aber kein Problem sein, da der Schaltung so im Normalfall nichts passieren kann (der Strom wäre zu gering).

    Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, dann machst du die Diode hin.

    MfG
    Stefan

  6. #6
    Gast
    hallo.. also das mit der in-circuit-programmierung klappt jetzt... Aber: Ich habe das Datenblatt sicher 2 Stunden studiert, komme aber nicht drauf wie ich welche Pins miteinander verbinden muss (also Elektronik/Hardware und nicht Software) , damit ich aus dem internen Oszillator 20MHz kreiiren kann.... kannst du mir das schnell erklären? ich wäre sehr froh...
    gruss Beni

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Internal oscillator support 31 kHz to 8 MHz
    ^^Zitat aus dem Datenblatt, gleich auf der ersten Seite...

    Der interne Oszillator kann nur bis zu 8 MHz. Da du 20 MHz willst, brauchst du einen externen. Den hängst du (wenn Schwingquarz) zwischen OSC1 und OSC2, und dann von jedem der zwei Pins noch ein Kondensator (18-33pF, je nach Quarz) gegen Masse. Wenn du nen Quarzoszillator hast, hängst du den an OSC1 und lässt OSC2 offen. RC-Glied wirst du nicht nehmen, da du damit auch keine 20 MHz stabil hinbekommst...

    MfG
    Stefan

  8. #8
    Gast
    -Provides a complete range of clock speeds from 31 kHz to 32 MHz when used with PLL
    Zitat aus dem Datenblatt, erste Seite .

    Mit dem internen Oszillator kann man also bis zu 32 MHz errreichen. Die dafür nötigen Einstellungen sind im Kapitel 2.6.4 des Datenblatts angegeben.

    Bernd

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.07.2004
    Ort
    Zwingenberg (Bergstraße)
    Alter
    28
    Beiträge
    136
    Hi!

    *******************************************
    ************** www.sprut.de *************
    *******************************************

    Lies dir da mal alles durch, das ist #die# Seite für PICs.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von mcs
    Hi!

    *******************************************
    ************** www.sprut.de *************
    *******************************************

    Lies dir da mal alles durch, das ist #die# Seite für PICs.
    1.) Auf sprut.de steht nix über das Thema PLLs bzw. interne Oszillatoren bei PICs.
    2.) Schau das nächste mal bitte aufs Datum...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •