-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wer kann einen Blick auf mein erstes Layout werfen?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    28

    Wer kann einen Blick auf mein erstes Layout werfen?

    Anzeige

    Hallo Leute!

    ich möchte demnächst meine erste Platine ätzen lassen und würde mich sehr freuen, wenn jemand vielleicht nochmal kurz einen Blick drauf werfen könnte, da es sich um meine erste Platine handelt und die Entwicklungskosten von 15-20€ für mich als Schüler auch nicht soooo wenig sind.

    Wo ich mir vorallem noch unsicher bin sind die Bohrlöcher für die Befestigung der Platine: Die haben ja so einen grünen und einen roten Bereich drumherum (Keepout / Restrict).
    Wollte fragen, ob man in diesen Bereichen wirklich keine Leiterbahnen verlegen darf? Oder muss man dann halt einfach beim Festschrauben aufpassen, dass man die nicht verkratzt?

    Massefläche und Beschriftung hab ich der Übersichtlichkeit halber erstmal weggelassen...

    Vielen Dank schonmal im Voraus!

    Gruß und einen guten Rutsch allerseits!
    Simon
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Sieht grundsätzlich nicht schlecht aus. Elektrisch allerdings nichts geprüft.
    Sind die PullUp für SDA und SCL auf der Hauptplatine?
    Dem PCF solltest du am 5V Pin einen 100n Kondensator geben.
    Wenn du das Poti R13 Richtung A drehst, wird es dir schätzungsweise ab der Mitte abrauchen, rechne dir mal aus was dort verbraten wird.
    Holes sind meist ein Problem, mit Leiterbahnen sollte man nicht durchfahren. Je nach Größenbedarf verwende ich auch Solpads und setzte gegebenenfalls noch einen Ring herum.
    Wenn du die Platine kommerziell herstellen lassen willst musst du auch mit dem Abstand zum Seitenrand aufpassen. Viele Hersteller haben da einen eigenen DRC, nach dem man sich richten soll/muss.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Vorschlag: Exportier den Spass als PNG, JPG oder whatever und lad es auf einen Bilderdienst hoch. Dann kann man es viel besser anschauen... Grüße Michael

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    28
    Hallo Hubert,

    vielen Dank für deine Antwort!

    Sind die PullUp für SDA und SCL auf der Hauptplatine?
    PullUp-Widerstände? Öhmmm... nöö? Also ich habs direkt an den AVR angeschlossen. Funktioniert bisher auf meinem Steckboard eig auch ganz gut so. Und ist im Wissens-Bereich auch so beschrieben (Link)

    Dem PCF solltest du am 5V Pin einen 100n Kondensator geben.
    Ok, macht Sinn. Hab ich selber auch schon gelesen, dass man das machen soll, um die Spannungsspitzen des ICs zu glätten, habs dann aber doch wieder vergessen..
    Da ich auch keinen passenden Kondensator mehr da hab (nur Elkos) kann ich den ja eigentlich auch einfach erstmal weglassen und dann halt einlöten, sobald ich bei Reichelt wieder was bestell..

    Wenn du das Poti R13 Richtung A drehst, wird es dir schätzungsweise ab der Mitte abrauchen, rechne dir mal aus was dort verbraten wird.
    Hmm, hab das grade nochmal auf dem Steckboard aufgebaut, so wie ich es im Schaltplan hab und das Poti hat gehalten.
    Hab dann mal ein Bisschen gemessen und gerechnet und denke, dass es eigentlich auch halten müsste. Mein Poti verträgt laut Hersteller 0,1W.

    Wenn ich das Poti "zu gemacht" hab (also ~250Ohm auf der Strecke zu den LEDs) fällt am Poti eine Spannung von 2,1V ab und es fließen ~8mA. Das ergibt doch dann nach P=U*I eine Leistung von 2,1V*0,008A=0,0168W

    Wenn das Poti "auf" ist (also ~0Ohm) fällt gemessen eine Spannung von 0,02V am Poti ab und es fließt ein Strom von 80mA. Damit komm ich auf eine Leistung von 0,02V*0,08A = 0,0016W. Aber wenns offen ist, sollte es ja eig eh keine Probleme geben. 80mA Strom wird es ja wohl aushalten...

    Oder hab ich da irgendwas falsch gerechnet bzw. verstanden?

    Holes sind meist ein Problem, mit Leiterbahnen sollte man nicht durchfahren. Je nach Größenbedarf verwende ich auch Solpads und setzte gegebenenfalls noch einen Ring herum.
    Ok, aber ich fahre ja nicht mit einer Leiterbahn durch eines der Löcher sondern komme an dem Loch am PCF mit einer Leiterbahn und 2 Pads in den Restricted-Bereich um das Loch herum. Da wollte ich halt wissen ob das schlimm ist. So wie ich das sehe bleibt doch als Kupferring um das Loch später nur der in Eagle jetzt grün ausgefüllte Ring. Die rot und grün gepunkteten Ringe sind doch mehr eine Art Empfehlung, hier lieber Abstand zu halten, oder?

    Wenn du die Platine kommerziell herstellen lassen willst musst du auch mit dem Abstand zum Seitenrand aufpassen. Viele Hersteller haben da einen eigenen DRC, nach dem man sich richten soll/muss.
    Die Randmarkierung die im Boardlayout zu sehen ist, ist nur für mich gewesen, weil ich die Platine später auf diese Größe zusägen muss. Auf einer 80*100mm Europlatine bleibt zu den Rändern noch ein Bisschen Platz. Muss ich aber dort wo ich sie ätzen lass nochmal nachfragen, ob das reicht.. =)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_108.png   board_798.png  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Hier gleich im ersten Bild sind die PullUp eingezeichnet.
    http://www.rn-wissen.de/index.php/I2C
    In deinem Link im nächsten Bild sind sie auch wieder eingezeichnet.
    Beim Poti bin ich, beim Rechnen, um eine Stelle zu weit nach links gerutscht, das wären bei mir 0,6W gewesen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    28
    Stimmt, ok. Dann kommen die Pullups einfach noch auf die Hauptplatine. Auf der jetzigen wirds wohl eher schwierig jetzt noch welche einzufügen..

    Ok, dann scheint es ja wirklich zu passen mit dem Poti. Trotzdem vielen dank, dass du dir sogar die mühe gemacht hast für mich das nachzurechnen. Dachte du hättest das halt so aus Erfahrung abgeschätzt oder so.. =)

    Was mich jetzt noch wirklich interessieren würde ist, ob bei meinen Bohrlöchern der Kupferring drumherum später so groß ist wie in Eagle jetzt der äußere rot gepunktete Ring, oder wie der innere grün ausgefüllte Ring. =)

    Gruß und vielen Dank nochmal,
    Simon

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Warum hast Du den Raum unter dem LCD nicht genutzt?
    Ich würde wo es geht die Lötpads größer wählen.
    Läßt sich beim selberätzen besser bohren.
    Wie befestigst Du das LCD - da hat es doch immer die 4 Bohrungen in den Ecken?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •