-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 9 M-Unit parallel über 1 max232 zum pc

  1. #1
    vminds
    Gast

    9 M-Unit parallel über 1 max232 zum pc

    Anzeige

    Hi

    kann mir einer sagen warum das nicht funktioniert

    9 M-Unit parallel über 1 232 pegelwandler zum pc

    bei 2 ists kein problem aber wenn ich dann an 3ten dazu häng bekomme ich keine Antwort mehr von keiner M-Unit

    danke im voraus für eure hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    Hallo, zum Verständniss, du möchtest alle M-Units gleichzeitig ansprechen, also alle RX Eingänge der M-Units mit dem TX Ausgang des Computer verbinden. Wenn du nach dem Pegelwandler (zB. MAX232) Stromtreiber (zB. 4010) einsetzt, sollte das kein Problem darstellen da ja nur einer, nämlich der Computer sendet. Aber wie willst du den Rückkanal TX der einzelnen M-Units mit dem Rechner verbinden? Wenn du die auch alle zusammen fasst, ist es als wenn 9 Leute gleichzeitig reden es gibt dann ja keine eindeutige Identifikation.
    Geschweige der Pegelprobleme wenn 8 high low sagen und nur einer high möchte.
    Viele Grüße
    Stageliner

  3. #3
    vminds
    Gast
    Hi

    durch genaue adressierung der einzelnen controler sollte es kein problem darstellen.
    da ich mich aber im elektronik bereich nicht so auskenne, glaube ich dass es mit dem zusammengefassten tx der controler probleme gibt (stromaufteilung???strome zu den anderen tx gehen ), dass nicht genug übrig bleibt um den 232... richtig anzusteuern.???


    falls jemand eine idea hat wäre ich sehr dankbar

  4. #4
    vminds
    Gast
    So habs doch geschafft.

    für die dies interessiert:

    hab nach jedem tx einen transistor (basis) geschalten, die an 2,5V (emitter) liegen und die ganzen kollector aufn eingang vom max232

    scheint zu funktionieren und rauchzeichen hab ich auch noch nicht gesehen

    ...schönen abend noch

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    Ok das mit dem Adressieren sollte dann so funktionieren.
    Jetzt zu dem Problem der gemeinsammen TX Leitung:
    Ich würde:
    1. den TX Ausgang über ein UND Gatter (4081) mit einem Port verknüpfen. Wenn die jeweilige Unit angesprochen ist den Port setzen und das UND freigeben. Danach den Port wieder auf LOW
    2. die Ausgänge der UND Gatter auf eine ODER Staffel mit 4 x 4075 geben und den resultierenden Ausgang auf den Pegelwandler (RS232)

    Damit sollten die TX Ausgänge rüchwirkungsfrei entkoppelt sein
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken eagle1.jpg  

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •