-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Schaltregler

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Schaltregler

    Anzeige

    Hallo liebe Community.

    Ich habe mit dem Bau meines zweiten recht großen Roboters angefangen.

    Ich habe allerdings eine kleines Problem mit der Stromversorgung.

    Ich habe etliche stromziehende Komponenten on-board:

    1x W-Lan 3G Router, das Netzteil sagt: 9V/0,85A
    1x AVR Net I/O Modul, 9V/5V ca 300mA
    1x W-Lan Pan&Tilt IP-Kamera Netzteil sagt: 5V/2A
    1x Mainboard 3V-5Vca 1-2A

    das sind grob die geplanten Komponenten.

    Ich Suche jetzt nach einer Möglichkeit diese hier zuverlässig zu Versorgen. Dafür steht ein 12V/4200mAh Akku bereit, wenn mehr mAh benötigt werden kaufe ich mir einfach einen zweiten und lege diesen Parallel, das sit nicht das Problem.

    Ich brauche einen oder mehere Schaltregler, die mir 3,3V/5V/9V zur Verfügung stellen.

    Kennt ihr da irgendwelche Boards, Platinen oder einfach Schaltungen und ICs?

    Danke schonmal!

    [EDIT]
    Ach ja vergessen:

    Beim großen C habe ich die hier gefunden, die mir sehr sympathisch erscheinen. 10€ ist allerdings etwas happig und nur 1A...
    http://www.conrad.at/ce/de/product/1...3-33-V/0204460

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    da hast du ja schon einige Komponenten zu versorgen!
    Würde dir den LM2576 empfehlen, den gibts in vielen Ausführungen was die Ausgangsspannung betrifft, es gibt auch eine einstellbare Version. Der schafft am Ausgang bis zu 3 A, braucht relativ wenig Außenbeschaltung und man kann locker 70% Wirkungsgrad und mehr erzielen. Hatte den schon oft im Einsatz und war eigentlich sehr zufrieden, funktioniert quasi immer und ist relativ tolerant was die Bauteilwerte anbelangt.
    Im RN-Wissen gibts dazu einen Artikel: http://rn-wissen.de/index.php/Spannu...sche_Umsetzung
    Im Link gibt es auch noch leistungsfähigere Schaltregler.

    Grüße,
    Bernhard

    EDIT: Von den Platinchen vom C halte ich nicht viel. Preis/Leistung ist auch nicht berauschend.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Danke für den Tipp, werde ich mir al anschauen.

    Hoffentlich ist es nicht zu Umständlich zum besorgen...

    [EDIT]
    Hmm...

    Also beim Conrad gibt es den nicht. Hab ihn nur bei Reichelt gefunden, der liefert aber erst ab 180€ nach Österreich. Außerdem ist mir die Sache mit der Spule etwas umständlich das selber zu wickeln.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ oratus sum

    Leider sind deine Daten über alle nötige Spannungen/Ströme unvolständig (vor allem Mainboard).

    Weil die höchste Spannung 9 V beträgt, würde ich ein Akku mit ca. 9 V (z.B. 8x1,2 V) bevorzügen und ein paar W nicht verheizen. Es wäre auch vorteilhaft, wenn definiert wird, welche Spannungen unbedingt stabilisiert werden müssen.

    Ich versuche immer erst am Ende der Entwicklung, wenn der Stromverbrauch schon sicher ist, wegen Energieverluste, die Anzahl von diversen Spannungen und Spannungsregler zu minimieren. Vorläufig zum Prüfen benutze ich nötige Anzahl von Akkus für jeden Verbraucher einzeln bzw. Abzweigungen.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Stimmt, ich habe die Spannung beim Mainboard vergessen... wurde mit 3-5V ergänzt.

    3V für Bluetooth und GPS rest geht mit 5V.

    Die ca 9V sind ja bei 8*1,2V 9,6V und ich weiß nicht wie die das vertragen.

    Ich versuche gerade die IP-Kamera netzteillos zu machen aber es will einfach nicht. Mit dem Netzteil funktiniert es tadellos, aber sobald ich es an das Labor NT anschließe mt 5V und 2A Strombegrenzung, verbindet er sich nicht zum W-Lan obwohl alles schön leuchtet wie es blinken und leuchten soll und es fließen 400mA...

    Ich werde wahrscheinlich die 9,6V als Versorgung wählen. Das NET-I/O verträgt das, der Router hoffentlich auch.

    Ich will ja genau deswegen einen Schaltregler nehmen, damit man die Überschussenergie nicht verheizt. Deswegen auch die 12V Akkuspannung.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wie du selber siehst, zwischen Theorie und Praxis könnte jederzeit eine Überraschung auftauchen, deswegen sollte man immer an Kampf mit Unerwartetem bereit sein. Deshalb konnte ich mich wirklich erst dann freuen, wenn ich sogar einfache Sache zum laufen gebracht habe ...

    Ich habe gelernt (hoffentlich richtig), dass man sich über Versorgung erst dann gedanken machen soll, wenn alles wie gewünscht funktioniert und alle Spannungen/Ströme schon bekannt sind, weil praktisch gemessen.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Also funktionieren tut die Kamera jetzt. Allerdings mit 7,2V und 0,8A...

    Ich werde das jetzt mal so laufen lassen um emiprisch Daten zu sammeln ob das der Kamera auch passt XD

    Ein 7805CV konnte hier nichts leisten, da die Spannung zu stark abgefallen ist...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Der 7805 kann sicher ohne Zusatzschaltung und entsprechendem Kühlkörper die 7,2 V und 0,8 A nicht leisten. Du willst aber hoffentlich keinen selbstfahrenden Heizkörper bauen ...

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Den selbstfahrenden Heizkörper habe ich schon mit meinem 1. Bot gebaut. Da sorgen 5 7805er für mehr als 20W abwärme XD

    Aber die Fehler die man beim ersten mal macht man nicht beim 2. mal,d eswegen die Schaltregler statt festspannungsregler.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Mein erster ernster Bot (selbstfahrender Staubsauger) ohne jeglicher Spannungsregler mit nötigen ca. 20 W für die Luftpumpe, saugt brav über ca. 1,5 Stunden meine ganze Wohnung (da konnte ich leider nur Kosten für Reinigungskraft sparen).

    Angeblich leide ich an unheilbare Berufskrankheit, weil ich als Entwickler meine Arbeit mit implantierten "on demand" Herzschrittmacher angefangen habe, die min. 10 Jahre ununterbrochen mit vorhandener Batterie einwandfrei laufen mussten.

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •