-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Spannungsmessung an PortA Fehlerhaft

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    112

    Spannungsmessung an PortA Fehlerhaft

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    mittlerweile habe ich mein RN-Control dank toller Hilfe aus dem Forum wieder zum laufen gekriegt und bin mich gerade wieder fleißig am einarbeiten.

    Leider bekomme die Spannungsmessung nicht so zum laufen wie ich das möchte.
    Habe 3 1.5 Volt Batterien an GND und an Porta0 angeschlossen, sobald die Batterien angeschlossen sind bekomme ich die richtige Spannung ausgegeben.
    Aber sobald ich die Batterien abklemme, zeigt er mir wirre Spannungswerte von 0-5 Volt an eigentlich sollte am Port dann ja nichts mehr gemessen werden. Nur finde ich den Fehler nicht. Hoffe mir kann jemand helfen.



    Code:
    $regfile = "m32def.dat"
    $framesize = 32
    $swstack = 32
    $hwstack = 32
    $crystal = 16000000                                         'Quarzfrequenz
    $baud = 9600
    
    Config Adc = Single , Prescaler = Auto                      'Für Spannungsmessung
    
    Config Porta.0 = Input                                      'Für Spannungsmessung Porta.0 = 1                                                 'Pullup Widerstand ein
    
    Const Ref = 5 / 1023                                        'Für Batteriespannungsberechnung
    Dim Volt As Single
    Dim W As Word
    Start Adc
    Do
       W = Getadc(0)
       Volt = W * Ref
       Print "Die aktuelle Spannung beträgt: " ; Volt ; " Volt"
       If Volt > 1 Then
       Print "Ausgelöst"
       End If
    
       Waitms 100
    Loop
    
    End

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der offene Eingang ist sehr hochohmig (rund 10 - 1000 MOhm) und hat einfach keine definierte Spannung. Da werden schnell mal 50 Hz Störungen eingekoppelt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    112
    Ah ok das klingt plausibel, gibt es denn einen Trick wie ich mit sicherheit sagen kann das jetzt die von mir angelegte Spannung anliegt?
    Ich wollte an das RN-Control an Port A ein Handylautsprecher anschließen, sobald das Handy angerufen wird und Spannung anliegt, soll der PWM Ausgang aktiviert werden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Wenn der Akku dir niemals 0V liefert (ausser er ist defekt), dann kannst du einen Pull-Down-Widerstand nach Masse schalten. Irgendwo Hausnummer 100k-1M, der hält dir den Pin dann ohne Akku auf GND.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    112
    der Akku wird später ja durch den Handylautsprecher ersetzt. Das board soll dann zwischen 0 Lautsprecher aus und 1 Lautsprechner ein unterscheiden können. Also kann dann auch mal keine Spannung anliegen.

    Meinst du das so wie im Attachment?
    Dann werde ich das so umsetzten Wenn das denn richtig ist so wie ich es gezeichnet habe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pull_down.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Am Lautsprecher wird vermutlich nur eine eher kleine Wechselspannung anliegen. So direkt sollte man die besser nicht an den AD-Eingang anlegen, wegen der möglichen negativen Spannungen.
    Mit einem Widerstand von z.B. 10 kOhm in Reihe, vor dem AD Eingang sollte es gehen. Der sollte als Schutz vor zu viel Strom ausreichen. Die negative Hälfte des Signals kann man so aber nicht mehr messen. Zum detektiren ob da was kommt sollte es aber reichen. Wenn der Leutpsrecher aus ist, sollte dann auch 0 V anliegen - der Lautsprecher ist schon eine relativ niederohmiger Widerstand.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Genau so wie gezeichnet wäre mein Plan gewesen.
    Wenn dir eine Unterscheidung zwischen "Kein Ton = 0" und "Lautsprecher fehlt = 0" eh unwichtig ist, dann klappt das schon; unter beachtung der o.g. negativen Spannungen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    112
    Ah das freut mich dann werde ich das mal ausprobieren und anschließend berichten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •