-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: AVR am MAC

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    weit weg
    Alter
    31
    Beiträge
    117

    AVR am MAC

    Anzeige

    Hallo Leute!

    Hat sich jemand mal mit AVR Programmierung am MAC beschäftigt?
    Habe bisher immer an meinem Win Rechner programmiert doch ich möchte gerne umsteigen. Im Netz habe ich bereits gesucht, einiges zwar gefunden aber werde irgendwie nicht schlau daraus.

    wäre Nett wenn jemand was dazu sagen könnte
    MfG:P

    Woftschik

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    weit weg
    Alter
    31
    Beiträge
    117
    Programmiert keiner mit einem Mac?????
    MfG:P

    Woftschik

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    45
    Beiträge
    314
    Nun mal nicht so ungeduldig...

    Ich habe hiermit unter Mac OS X (Snow Leopard) beste Erfahrungen gemacht:
    http://www.obdev.at/products/crosspack/index.html

    Was ich leider nicht habe hier ist eine auf den Atmel optimierte Programmierungebung (IDE). Das ginge aber mit Eclipse.

    Aber das bißchen compilen und flashen mache ich per manuell erstelltem Makefile. Das Editieren der Dateien mit dem Editor TextWrangler.

    Hoffe das hilft weiter.
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    weit weg
    Alter
    31
    Beiträge
    117
    Hi just4fun

    Danke für die Antwort!

    Ich habe hiermit unter Mac OS X (Snow Leopard) beste Erfahrungen gemacht:
    http://www.obdev.at/products/crosspack/index.html
    Das habe ich auch gesehen und ausprobiert. Bei Yuotube findet man ein geniales Tutorial dazu http://www.youtube.com/watch?v=-EAn5a4i1ec

    Wie ich dein Kommentar verstanden habe machst du es genauso!


    Was ich leider nicht habe hier ist eine auf den Atmel optimierte Programmierungebung (IDE).
    Gibt es so was auf Mac "eine Optimierte Programmierumgebung" so Ähnlich wie AVR Studio?
    Du schreibst Eclipse wäre was, aber Eclipse ist doch auf java!

    Kann man nicht Xcode benutzen?
    MfG:P

    Woftschik

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    45
    Beiträge
    314
    Gerne.

    Ja, so sieht es bei mir im Prinzip auch aus.

    Eine für den Mac optimierte Programmierumgebung à la AVR Studio ist mir nicht bekannt. Wäre mal interessant zu wissen.

    Ja, richtig, Eclipse läuft mit Java. Deshalb ist es ja auch Plattform übergreifend. Habe hier ein Tutorial gefunden:
    http://interactive-matter.org/how-to...r-gcc-avrdude/
    Hier gibt es noch eins auf deutsch, das ist aber nicht Mac spezifisch - wenngleich das in diesem Fall kaum einen Unterschied für Eclipse und das AVR Pluging dazu macht:
    http://www.wiki.elektronik-projekt.d...lipse_tutorial

    Ich kenne mich mit Xcode leider noch so gut wie gar nicht aus. Wäre interessant zu wissen, wie das geht.

    Hoffe das hilft dir erst mal weiter.
    Und lass dich von Eclipse nicht gleich "erschlagen", ist ne recht mächtige und dadurch umfangreiche Umgebung...

    Edit:
    Habe hier noch eine Anleitung gefunden, wie man mit Xcode, dem zuvor genannten Crosspack AVR und einem AVR Xcode Template das wohl auch mit Xcode machen kann. Werde ich die Tage wohl auch mal testen:
    http://www.definefalsetrue.com/index...mpilieren.html
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    60
    Hab nun diesen Trend aus seinem Dornröschenschlaf gerissen!

    Der Grund:
    Ich werde in nächster Zeit meinen alten Win-XP-Turm ausmisten (müssen).
    Auf dem läuft noch das AVR-Studio.
    Nun möchte/muss ich die Sache auf MAC-OSX bringen ...
    Hab im Netz gesucht, einiges gefunden - ist aber alles nur verwirrend für mich!!
    Gibt es noch immer keine vernünftige Anwendung mit grafischer Oberfläche auf OSX (hab 10.10.5 = Yosemite) wie das AVR-Studio auf Windows-Basis??

    Diese posts hier sind nun 7 Jahre alt.
    Hat sich seither etwas geändert - zum Besseren??
    Auch in anderen Foren gibt's nicht wirklich neues ...

    Danke im Voraus für jede Hilfestellung!

  7. #7
    Hallo HeSt,

    schau mal bei https://cerasusblog.wordpress.com .

    Insbesondere die Artikel

    https://cerasusblog.wordpress.com/20...em-mac-teil-1/

    und

    https://cerasusblog.wordpress.com/20...em-mac-teil-2/

    behandeln Werkzeuge zur Entwicklung von embedded Software für AVRs am Mac.

    Viele Grüße

    Kiba

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    60
    Hi Kiba,
    danke für die rasche Antwort!!

    Ich muss mir eingestehen, dass die Mac-Umgebung für das Programmieren von AVR's für mich wohl nicht in Frage kommt.
    Ist mir viel zu unübersichtlich, zu vielschichtig und für mich einfach zu kompliziert!

    Somit bleiben für mich drei Alternativen:
    - den alten Win-XP-Tower noch am Leben erhalten (reicht für meine Ansprüche allemal aus),
    - VMware installieren (Kostensache) oder
    - dual boot am Mac (hat ja Intel Prozessor)

    Einen anderen Zugang sehe ich nicht für mich.

    Danke nochmals für deine Mühe und Recherche!

    Gruß Heinz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Beiträge
    100
    Hallo Heinz,

    es gibt auch kostenlose Virtualisierungen für MacOS (Virtual Box , QEMU...) dann kannst du deinen Windows PC auch virtualisieren, USB Geräte können normal durchgereicht werden.

    ich persönlich nutze Parallels was aber etwas kostet.

    cYa

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    60
    Servus,

    danke für die Vorschläge!!!
    Naja, Parallels koset ja nicht die Welt! Bin ja bereit etwas auszugeben - und Parallels Home liegt noch im Bereich des Erträglichen - für das, wofür ich es benötige.
    Zudem - wenn die nicht "getürkt" ist - steigt sie - obwohl günstiger - bei einer Gegenüberstellung mit VMware ungleich besser aus !!
    Werd mir mal alle Optionen zu Gemüte führen!

    Danke und LG!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •