-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: UART, RS232, I2C oder SPI?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    755

    UART, RS232, I2C oder SPI?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo, ist ja viel los zur Zeit!

    Ich arbeite momentan mit dem Programm von Fabian E. (Remotroll) und möchte das ganze gern ferngesteuert machen!

    Da gibts jetzt einige Möglichkeiten.
    Ich habe z.B. ein Funkmodul gesehen mit RS232 Schnittstelle, kostet aber EINES schon knappe 100 Euro, gebraucht werden zwei.

    Dann gäbe es die Möglichkeit, ein Bluetooth-Modul zu verwenden, kostet glaube ich 20 Euro das Stück.

    Und ich habe gestern eines bei Pollin.de gesehen, das würde 15 Euro kosten, geht im 800-irgendwas Frequenzbereich und benutzt die SPI.

    Meine Fragen: Welches sollte ich nehmen? Gibts hier Erfahrugen? Reicht Bluetooth aus oder ist hier die Reichweite zu gering?
    Hat der RP6 eigentlich SPI, und wenn ja, wie nutze ich die?
    Wo schließe ich UART an?

    Oder hat jemand ein Funkmodul gesehen, das sagen wir mal die 40 Euro nicht überschreitet, aber die RS232, oder UART verwendet?

    Danke Euch schon mal!
    Fabian

  2. #2
    RN-Premium User Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    522
    Bluetooth Class 1 sollte reichen von der Reichweite.
    UART und RS232 ist das selbe. Anschluss über den Stecker für das USB-Interface.

    Fabi

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    755
    Cool, danke!
    Dann wirds wohl vorerst ein BT-Gerät

    Aber weiß dennoch jemand, wie man SPI benutzt/ ob der Rp6 das überhaupt hat?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Vielleicht solltest du auch noch den Xbee (802.15.4 Standard) überlegen? In meiner Erfahrung sind sie ein bisschen billiger als die meiste Bluetooth Modulen die ich gefunden habe. Es kann nur UART auf TTL 3.3 volt.

    Ich habe meiner bei das Amerikanische Sparkfun.com gekauft. Leider sind die Xbees mit ein Chip-antenne gerade nicht auf Lager. Aber das wird es bald wieder sein. Bin ich sicher von. Es gibt auch mit einer Draht Antenne oder mit Externe Antenne-anschluss.

    Hier ein Übersicht der verschiedene Drahtlose verbindungs-arten.
    http://www.sparkfun.com/tutorials/128

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Xbee module gibt es auch bei Reichelt (www.reichelt.de).
    Die sind auch super einfach Einzurichten. Unter http://www.watterott.com/ gibt es auch entsprechende Adapter Platinen damit man die Module auch auf "normalen" Lochraster verwendne kann

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Ok, ich habe versucht Deutsche Verkäufern von den Xbees zu suchen, aber das war nicht so einfach. Und bis jetzt wusste ich nicht das Reichelt an Privat Kunden verkaufte. Die mindestbestellung ist nun auch Akzeptabel für mich als Außenlandkunde.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Reichelt verkauft die Series 2 , und die sind etwas schwieriger im Gebrauch. Die sind besser geeignet für ein Art von Baum-Netzwerk wo einiger von diesen als Router funktionieren.

    Die "series 1", oder besser bekannt als "802.15.4 OEM RF Modules" und sind besser geeignet für ein Serielle Kabel Ergänzung, oder Kommunizieren ohne Netzwerk-struktur. Jeder kann mit Jeder Modul Kommunizieren.

    Leider is die Produkt Beschreibung von Reichelt ein bisschen verwirrend.


    http://www.digi.com/products/wireles...e.jsp#overview

    Die Preis ist auch schon deutlich treuerer, 17-18 Euro bei Sparkfun entgegen 30-31 Euro

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Fabian E. schrieb: "UART und RS232 ist das selbe".......
    Kann man nicht so einfach sagen:
    UART basiert auf 0 bis 5V und RS232 auf -12--15V bis +12-+15V.
    RS232 ist sozusagen eine UART negiert und auf die Spannungspotentiale
    der 232 Schnittstelle gewandelt.
    In der Schaltung kann man UARTs direkt verbinden, ausserhalb nur
    über 2 Treiber MAX232 o.Ä.. VG Micha

  9. #9
    RN-Premium User Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    522
    Zitat Zitat von hardware.bas
    Fabian E. schrieb: "UART und RS232 ist das selbe".......
    Kann man nicht so einfach sagen:
    UART basiert auf 0 bis 5V und RS232 auf -12--15V bis +12-+15V.
    RS232 ist sozusagen eine UART negiert und auf die Spannungspotentiale
    der 232 Schnittstelle gewandelt.
    In der Schaltung kann man UARTs direkt verbinden, ausserhalb nur
    über 2 Treiber MAX232 o.Ä.. VG Micha
    Jo, bezogen auf die Fragestellung hier kann man das aber ausreichend als "gleich" bezeichnen
    Ging ja nur darum, dass UART und RS232 nicht zwei vollkommen verschiedene Dinge oder Schnittsllen sind (so wie z.B. UART und I2C), sondern im Kontext des RP6 als gleichwertig zu betrachten sind.

    Liebe Grüße,
    Fabi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Hardware.bas hat es Recht. "Das selbe" wurde implizieren das man sie ergänzen kann. Aber die beiden Schnittellen direkt zu einander anschließen wurde Kommunikation Fehlern verursachen, oder im schlimmsten Fall Zerstörung der Elektronik.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •