-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: IR-Sensoren für Roboter mit RN-Control

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355

    IR-Sensoren für Roboter mit RN-Control

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich möchte für mein Roboterprojekt mit dem RN-Control einen IR-Sensor bauen um Hindernisse zu erkennen (damit er mir nicht gegen die Wand fährt).

    Ich habe mir gedacht, mit einer IR-LED als Fotodiode in dieser Schaltung sollte das zu machen sein:



    Denkt ihr damit krieg ich eine ausreichende Empfindlichkeit hin?

    Damit die LED auch was zu "sehen" hat, dachte ich mir, dass ich da einen "IR-Scheinwerfer" baue.

    Funktioniert das so oder sollte ich lieber eine "richtige" Fotodiode oder einen Fototransistor benutzen?

    Anmerkungen zum Schaltplan:

    Der Draht der vor dem 1k Widerstand ist, führt zum ADC-Eingang des RN-Control.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken sensor1_enhanced.png  
    MfG Torrentula

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Hi Torrentula,

    als IR-Sensor hat sich vielfach der SFH5110 von Osram bewährt, beispielsweise auf dem asuro. Beim asuro dient er primär für die Schnittstelle zum Programmieren und zum Datenaustausch, aber eben auch als Entfernungs- bzw. Hindernissensor. Ich hatte das für meine Dosenprojekte übernommen und das mit gutem Erfolg mit dieser Schaltung realisiert. "Sender" ist eine mit 36 kHz getaktete IR-Diode SFH415 von Osram. Code dazu findet sich in den genannten Threads.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •