-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Anfänger

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    32

    Anfänger

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    hallo zusammen,

    ich bin auf der Microcontrollerseite absoluter FALSE-kandidat

    und möchte mich (endlich) reinarbeiten in EUER geschehen.

    Meine Vorgeschichte:

    > Programmieren: auf (Visus Studio) Basic (hier bin ich zuhause)
    > CNC-Maschinen im Einsatz (Wasserstrahl und Laser)

    und leider "verzettel" ich mich sehr schnell > auf der Suche nach
    der "eierlegendenWollMilchSau" in sachen MicroController
    ==== Aktuell möchte ich:

    An meiner 2D-Wasserstrahlanlage eine Z-Achse (die wird z.Z. einfach per pneumatik AUF/ZU geschaltet) mit Höhensensor(en) ausstatten:

    A) Motoren:
    Am liebsten n Servo = Teuer (oder bei E*bay gebraucht)
    Zum Testen reicht mir auch n Getriebemotor (habe hier bei euch
    auch einige - mir scheint - gute gesehen
    In die vorhandene Steuerung zu integrieren ist (noch) nicht nötig und
    mir persönlich zu aufwendig / über die SteuerungsFirma extrem teuer
    B) WIE steuern
    Am liebsten wäre mir eine sowohl-als-auch Lösung
    > Geschwindigkeitsregelung
    > Der Höhenunterschied liegt beim "Einrichten" der Teile bei ca. 200 mm
    beim "Schneiden" der Teile bei ca. 1 bis 5 mm ( zum Werkstück)
    > Knopf für RAUF dito für RUNTER
    C) Sensoren
    > verschiedene ausprobieren - da das "umfeld" sehr schmutzig und rauh ist ....
    > wenn ich mal soweit bin hier am PC zu TESTEN wie sich der eine / oder andere (nicht zu teuere) sensor verhält wäre mir schon gedient
    ====
    Jetzt habe ich hier im Forum:
    Thema: Neues Entwicklungssystem - Netduino
    durchgestöbert und mir scheint dies ist eine sehr interessante Sache
    a) weils über .NET geht (und hoffentlich irgendwann auch mit VSBasic)
    b) weil der/das Netduino-board wohl recht flexibel und reichhaltig ist .

    Meine *schäm* erste Frage:

    BIN ich auf dem HOLZWEG mit diesem -NetDuinoBoard - oder nicht ?
    oder
    C) sollte ich mit Studio 4.0 und Bascom (da basic) anfangen ?
    > über weihnachten hätte ich ja lust und zeit zu LERNEN
    > allerdings bin ich bei der Suche der passenden "KITS" auf
    eine unzahl von möglichkeiten gestossen *siehe verzetteln

    vielen dank fürs lesen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Uff, der AT91SAM7X512 is n recht mächtiger ARM7TDMI, der kann schon was,
    für die Anforderungen eventuell etwas zu heavy das Geschütz, aber was solls.

    Ich persönlich halt's für mít Kanonen auf Spatzen schießen, aber warum nicht.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    32
    was würdest du empfehlen - wenn ich erstmal nur die "rauf-runter-kontrolle" mit geschwindigkeitsRegler ausprobieren will !?

    oder besser gleich ein passendes starterkit (auf Robotikhardware oder so, habe ich ganz interessante kits zur quahl der wahl)

    Allen Bradley AC Servo Motor

    Typ: MPL-8420P-MK24AA

    5000 U /MIN 1,9KW

    welcher weg hier zum ziel wäre denn so empfehlenswert ! ?

    ps: muss leider weg ... heute abend schaff ichs wieder

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Wenn es nur eine Nachlaufsteuerung sein soll würde ich überhaupt keinen MC einsetzen (ich weiss aber wohl, dass andere Leute anders darüber denken). Für die Umwandlung eines analogen Sensorsignals braucht man nur einen Fensterdiskriminator und eine H-Brücke als Leistungsteil zur Motoransteuerung. Zusätzlich Endschalter, damit die Achse nicht mechanisch überfahren wird und einen extra Schalter, damit man beim Einrichten auf die höchste Position fahren kann und Taster zum "tippen". 1,9 kW scheinen mir auch überdimensioniert. Hätte einen Scheibenwischermotor vorgeschlagen, für den Achsantrieb vorzugsweise eine selbsthemmende Spindel (oder ist da schon etwas vorhanden?).

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    32
    vorhanden ist mein pneumatisches "rauf-runter" allerdings arg mitgenommen und desshalb baue ich mir ein neues.

    an nen scheibenwischer dachte ich auch schon - müsste auch gehen damit.

    Ich wollte allerdings bei nem MC bleiben, da ich dann ein bisserl flexibel wäre um eventuelle fehler noch ausgleichen zu können .

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Die Anforderungen an die Rechenleistung des MC sind in der Anwendung recht gering. Minimal notwendig wäre:

    Mindestens ein Analogeingang (das Signal des Höhensensors wird vermutlich analog sein)
    Ein paar digitale Eingänge (für Endschalter, Taster, Umschalter zwischen Betriebsmodi)
    Ein paar digitale Ausgänge (Motor linksdrehend, rechtsdrehend, Anzeigeleuchten, Freischaltsignal an die Steuerung)
    Eventuell, falls mit verschiedenen Geschwindigkeiten gefahren werden soll, ist ein prozessorinterner Timer zur Erzeugung eines PWM-Signals sinnvoll.
    Prima wäre es, wenn ein ausreichend starker Motortreiber schon auf dem Board drauf wäre.

    Viele 8 bit RISC Prozessoren von Atmel kämen z.B. in Frage (32 bit ist offensichtlich überdimensioniert). Hier gibt es eine Auswahltabelle: http://www.atmel.com/dyn/products/pa...&Direction=ASC
    Ein konkretes Board kann ich jetzt aber nicht empfehlen. Beim Prozessor ist auch wichtig, ob Du in einer Hochsprache programmieren willst und ob die als freeware verfügbar ist und natürlich Unterstützung durch Tutorials und Community.
    Es gibt natürlich auch andere als Atmel (z.B. die PICs von Microchip), da hört mein persönlicher Horizont aber auf.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    32
    danke erstmal,

    ja hört sich gut an - was du da schreibst -

    und (insbesondere) auch die verschiedenen ein/ausgänge welche benötigt werden.

    (V) Basic ist wohl bei den MCs noch nicht als "Hochsprache" angekommen ?
    dort würde ich gerne meine gehversuche starten (> Bascom sollte ~wohl~ reichen)

    beim schmökern unter "RN-wissen.de > RN-Control"

    würde ich mal sagen die karte gefällt mir *hüst*
    auch die beispiele dazu sind recht anschaulich und simple zu verstehen.

    dummerweise hat www.robotikhardware.de bis 10.1.11 URLAUB

    gibts den bausatz "so" auch bei conrad oder so ? > weihnachten hätte ich a bisserl bastlerzeit

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    RN-control gibt es wohl nur bei robotikhardware.de. Vielleicht gebraucht noch irgendwo (ebay oder hier im Forum nachfragen?). Der Prozessor (mega 32) wäre sicher ausreichend (hat ein paar Pins zuviel, das ist aber weit weniger schlimm als einen zuwenig).
    Der Motortreiber L 293 dürfte für den Scheibenwischermotor nicht genügen, den MAX 232 und den Baudratenquarz braucht man nur, wenn man per serieller Schnittstelle mit dem PC kommunizieren will. Von dieser Seite betrachtet kann man sich auch für ein anderes Board entscheiden oder den MC, ein Steckbrett, ein paar Taster, Vorwiderstände und LEDs und einen Abblockkondensator sonstwo (z.B. Conrad) kaufen.
    Dazu braucht man noch: Stromversorgung, zum Experimentieren mit LEDs tut es auch 4,5 Volt aus 3 Batterien, sonst eine geregelte Gleichspannung über Netzteil. Und einen Programmieradapter, damit man die am PC geschriebenen Programme auf den MC übertragen kann (gibt es zahlreich für seriell oder USB).
    Der Motortreiber ist vielleicht noch nicht so dringend, dass man ihn gleich bräuchte (da gibt es ja bei Robotikhardware verschiedene).

    Mit den Programmiersprachen kenne ich mich nicht aus, ich habe meine kleinen Projekte bisher immer auf Assembler geschrieben. Nötige Software dazu ist Studio 4 (freeware von Atmel, Programmier- und debugging tool) und Ponyprog (freeware zum Übertragen des Programms auf den MC mit dem Programmieradapter).

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    32
    danke für die infos

    des mit den zuviel PINS ist schon ok so nebenbei wäre da noch
    eine "wasserStandÜberwachung" mit 3 Pumpen anzusteuern ...
    aber dies ist eine andere (noch nicht wichtige) geschichte.

    Ich habe mir übers I-net nen (Krankenbett)Motor für 25 euro
    und !! 6000 N mDruckkraft gekauft -
    24 VOLT / 110 W (= 5 A) oder
    mit dem werde ich mal anfangen

    Beim Höhensensor muss ich allerdings so einige "Fallen" abfangen.
    Entweder mit gleich 2 oder 3 HSensoren oder über Logik .-)

    Würde mir ja richtig spass machen (erstmal) trocken zu üben.

    Und die Kommunikation mit nem PC ist eh gewünscht, da meine (PC)-Steuerung ja direkt daneben wäre.

    Dann bau ich halt über weihnachten die Hardware und im neuen jahr besorg ich mir den RN-Controler.

    Danke nochmals für deine hilfe - ich werde jetzt öfters hier reinschauen. Sind echt gute Projekte zu finden.

    servus aus münchen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Wenn du es günstiger haben willst, ohne auf dei Leistung zu verzichten, schau dir mal das hier an: http://shop.myavr.de/Bausätze%20und%...p&artID=200017

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •