-         

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: Horst

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von MisterMou
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Stralsund
    Alter
    26
    Beiträge
    433

    Horst - jetzt zum Anfassen

    Anzeige

    Hallo,

    da ja wieder Ferien sind und ich eh nicht ausgelastet bin, hab ich mit einem kleinen Projekt angefangen: "Horst"



    In meinem Blog ist alles erklärt.
    http://moufx.wordpress.com/2010/12/20/horst-1/

    Ich hätte bloß noch eine Frage bezüglich der Schrittmotoren. Hat sie schon jemand verwendet?
    Ich hab vor sie mit 12V zu betreiben, der Strom sollte nicht höher als lauwarm sein
    Die Übersetzung ist 1:1. Könnte das hinhauen mit dem Drehmoment, oder saufen die Motoren ab?

    Und sonst so? Ich höre gerne eine Meinung zu dem Schnuggelchen

    Aktuelles gibt´s hier.
    Geändert von MisterMou (30.06.2011 um 23:16 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Sieht ja sehr schön aus

    Aber mit deinen Schrittmotoren (Pollin) wirst du vielleicht nicht so glücklich werden. 24V, Strangstrom 160mA, Strangwiderstand 140 Ohm. Da wird bei 12V mit grade mal einem Watt nicht mehr viel rauskommen, fürchte ich.

    Aber nice ist Horst trotzdem

    EDIT:

    Übersetzung von Pollin-Angaben zum Drehmoment nach meinen bisherigen Erfahrungen:

    Standart Drehmoment = Überwindet Luftwiderstand
    Hohes Drehmoment = reicht zum Kaffee Umrühren
    Extrem hohes Drehmoment = reicht zum Basteln
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich würde die beiden hinteren Laufrollen nicht auf einer gemeinsamen Achse befestigen, sondern jeweils sperat lagern. Kurvenfahrten könnten sonst Probleme machen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von MisterMou
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Stralsund
    Alter
    26
    Beiträge
    433
    Dann muss ich wohl oder übel noch Versuche mit den Motoren machen...
    Mal sehen was rauskommt, sonst gibt's halt andere.

    Ich weiß selbst nicht wo Vorn und Hinten ist
    Aber es ist eine Achse, und keine Welle, jedes Rad ist einzeln kugelgelagert

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von MisterMou
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Stralsund
    Alter
    26
    Beiträge
    433
    Soo,
    der Schrittmotor ist Mist

    Da Google ja mein Freund ist, bin ich fündig geworden...
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=172
    Der Motor hat die selben Maße, ist nur etwas länger.

    Der sollte ja genug Dampf bei 12V haben.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Sind das die alten Lego-Ketten? Sehr schönes Design!

    Edit: Jaa, nich hauen...habs grad gelesen...ok.

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Einzeln Kugelgelager oder nicht Achse oder Welle ist spielt keine Rolle solange das linke und das rechte Rad miteinander verbunden sind können sie sich nicht gegenläufig bewegen (oder unterschiedlich schnell). Gegenläufig um wie ein Panzer auf der Stelle drehen zu können.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    563
    [Klugscheiß]
    Eine Welle überträgt Drehmomente während eine Achse nur als "Aufnhame" für Räder, Zahnräder oder ähnlichem dient.
    [/Klugscheiß]

    Da die beiden Rollen auf einer Achse liegen können sie sich gegenläufig und unterschiedlich schnell drehen. Ich denke so ist seine Aussage "einzeln kugelgelagert" gemeint. Die Rollen können sich frei auf der Vorderachse (Hinterachse nehme ich einfach mal als Motorseite an ^^ ) drehen.

    Das Konzept sieht cool aus. Bin gespannt auf erste Ergebnisse.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von HannoHupmann
    Einzeln Kugelgelager oder nicht Achse oder Welle ist spielt keine Rolle solange das linke und das rechte Rad miteinander verbunden sind können sie sich nicht gegenläufig bewegen (oder unterschiedlich schnell). Gegenläufig um wie ein Panzer auf der Stelle drehen zu können.
    Wenn die Räder auf der Achse/Welle freilaufend gelagert sind schon. Ich vermute das die Welle nur zur stabilen Befestigung durchgehend ist.

    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    oder es gleich bei lego belassen? bzw bei legomotoren?
    http://2.bp.blogspot.com/_7J0xyyKc12.../Foto-0045.jpg
    (ja klingedraht ist ungeeignet)
    sry für die miese quali
    einzige ist das es wehh tut mal eine legoplatte zu zerstören bzw umzuabuen löcher reinzumachen um die platine ordentlich aufzubauen und festzumachen
    setzt jedoch eine legosammlung vorraus ansonsten wird es teuer

    die grafiken find ich super

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •