-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: E-Motor: Haltestrom und Spannung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    E-Motor: Haltestrom und Spannung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich hätte da einmal eine Frage:

    Was ist der Haltestrom bei Gleichstrommotoren?
    Also wenn da z.b. steht Haltestrom: 5,5A

    Und...

    Wenn dort steht, maximal Spannung: 7,2V
    Was geschieht wenn ich 12V anlege?

    Kurze Fragen :-D

    Danke schonmal

    P.S.
    Es handelt sich um diese Motoren:
    http://www.produktinfo.conrad.com/da...FORM_de_en.pdf

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    40
    was ist das überhaupt für ein motor den du da verlinkt hast?
    haltestrom kenn ich nur vom schrittmotor

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ oratus sum

    Für mich ist diese *.pdf Datei aus deinem Link auch nicht ganz klar, da ich kein Motorexperte bin.

    Als Haltestrom wird bei "normalen" DC Motoren (also keine Stepper), denke ich, ein max. Strom für fest gehaltenen (gebremsten) Motor bei angelegter nominaler Spannung gemeint, lasse mich aber sehr gerne von Spezialisten belehren, falls es nicht stimmen sollte.

    Wenn kurzfristig höhere Spannung angelegt wird, dreht ein DC Motor entsprechend schneller (höhere Drehzahl) und erwärmt sich stärker. Bei länger angelegter viel höherer Spannung könnte er, je nach mechanischer Belastung, im schlimmsten Fall durch- bzw verbrennen.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Was ist der Haltestrom bei Gleichstrommotoren?
    Der Haltestrom ist der Strom, bei dem das Haltemoment aufgebracht wird. Es ist ein entsprechender Zahlenwert (allerdings mit einer unpassenden Einheit) angegeben. Ob der Haltestrom ein zulässiger Dauerstrom ist wird nicht angegeben.
    Wenn dort steht, maximal Spannung: 7,2V
    Was geschieht wenn ich 12V anlege?
    Dann betreibst Du den Motor außerhalb der Spezifikation. Auch hier ist die Datenlage dürftig. Die Spannung alleine sollte dem Motor eigentlich keine Probleme machen, eher der dadurch erhöhte Strom, der zu einer unzulässigen Erwärmung führen kann. Kurzzeitig können Elektromotoren aber meist ohne große Probleme überlastet werden. Eine zweite Gefahr bei zu hoher Spannung ist die höhere Leerlaufdrehzahl, die Fliehkräfte könnten bei Betrieb ohne Last zu einer schnellen Zerstörung führen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Danke für eure Hilfe, dann bin nicht ich zu blöd für das Datenblatt, es sit einfach dumm gemacht...

    Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Das ist bloß schlecht übersetzt. Stall current würde ich als Blockierstrom übersetzen.

    Wenn man einen DC-Motor immer stärker belastet, steigt der Strom annähernd linear mit dem zunehmenden Drehmoment, und die Drehzahl sinkt in etwa linear. Irgendwann ist dann die Drehzahl auf Null. In diesem Zustand misst man das "stall torque" und den "stall current". Auf Deutsch also Blockier-Drehmoment und Blockierstrom.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Das ist bloß schlecht übersetzt
    Nein. Oratus sum hat schon recht, es ist schlecht gemacht. So ein "Datenblatt" ist genau genommen eine Unverschämtheit.
    Was hilft die Angabe eines stall currents, wenn nicht dabei steht, bei welcher Klemmenspannung der erreicht wird? Und welche Einschaltdauer bei diesem Lastfall zulässig ist?
    Was soll eine Drehmomentangabe in der Einheit Kg/cm: Kelvin mal Erdbeschleunigung geteilt durch Zentimeter oder was? kg*cm war wohl gemeint gewesen und das ist zwar auch falsch, man hätte wenigstens mit größerer Gewissheit ahnen können, was gemeint ist.
    Über die Angabe einer Geschwindigkeit in Kelvin * Meter / Henry darf ich mich jetzt auch noch kurz lustig machen.
    Wie ein gutes Datenblatt für einen Elektromotor aussehen kann, kann man sich z.B. bei Faulhaber ansehen. Wenn dort die Motoren nicht so unverschämt teuer wären...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Ach ja, und Übersetzungsverhältnis ist auch falsch. Richtig wäre Untersetzungsverhältnis.
    kg/cm hatten wir früher, bis vor 40 Jahren die ISO-Norm eingeführt wurde.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •