-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Stecker der autonom verbunden werden kann

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704

    Stecker der autonom verbunden werden kann

    Anzeige

    Hallo zusammen

    Vorkurzem habe ich mein Projekt SINA beendet , siehe DA : http://jargames.is-a-geek.com/website/?page_id=56

    Inzwischen soll die Schneefräse so aufgehängt, dass sie autonom getauscht werden kann.

    Hierzu muss allerdings eine zuverlässige elektrische Verbindung zwischen dem (dann ncihtmehr ferngesteuerten Fahrzeug sondern dem autonomen) Bot und dem Anbaugerät (Schneefräse, Rasenmäher, Staubsauger) hergestellt werden.

    Folgende 4 Komponenten müssen verbunden werden:

    GND, 2 Leitungen UART (TTL-Pegel, 9600 BAUD), +12V @ ~40A.

    Alle gängigen Stecker die ich bisher gefunden habe sind entweder doof zu verbinden oder zu klein. Eine Verbindung per IR wäre auch möglich, jedoch müssen für alle Verbindungen die Umwelteinflüsse bedacht werden.
    Das Fahrzeug ist bisher im Außeneinsatz zum Schneefräsen und Rasenmähen eingesetzt was bedeutet, dass die Verbindung auch nicht anfällig gegen Schmutz udn Wasser sein darf.

    Mir fällt momentan nichts sinvolles als Lösung ein.
    Hat jemand von euch eine Idee ?
    Platz für Servos , Motoren und Stecker oder ähnliches ist mehr als genug vorhanden.
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Wie machst du denn die mechanische Verbindung zwischen den Teilen? Das muss ja auch autonom gehen. Wenn du da eine exakte Ausrichtung der Komponenten hinbekommst, dann könntest du den elektrischen Kontakt eventuell mit vergoldeten 4mm Steckern/Buchsen machen. Für die 40A würde ich je zwei Kontakte parallel schalten. Bei einem Strom von 40A wäre es wahrscheinlich sinnvoll, den Strom während dem Herstellen/Lösen des Kontakts z.B. mit einem Mosfet zu unterbrechen, damit die Kontakte nicht verschmoren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556

    Re: Stecker der autonom verbunden werden kann

    Zitat Zitat von michiE

    Folgende 4 Komponenten müssen verbunden werden:

    GND, 2 Leitungen UART (TTL-Pegel, 9600 BAUD), +12V @ ~40A.
    So auf die Schnelle fällt mir da eine (umgebaute(?)) Anhängerkupplung ein, die sollte auch 40 A verkraften. Oder etwas stabiler eine Kraftstrom Stecker Kupplung .

    Gruß Richard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Vielleicht für den Ladevorgang :
    http://www.lichtinsicht.de/epages/61...es/Ladestecker

    Und für die serielle Verbindung ein Funkmodul & Bootloader
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    Die Mechanische Verbindung sieht so aus wie in diesem (zugegebenermaßen unschönen und "mal schnell" erstellten) Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=urdXPPjRXn0
    Der Strom wird vor dem Kuppeln unterbrochen , das Gehäuse beider Teile ist aus Alu und liegt auf Masse, sodass schlussendlich nur eine +12V und 2 Datenleitungen verbunden werden müssen.

    Für die 12V-Leitung könnte ich mir z.B. ein Anpressen zweier Federkontakte mit Hilfe eines Servos vorstellen, oder eben das Zusammenführen zweier Stecker in der Größenordnung wie von Andree vorgeschlagen. Die sehen schon ganz gut aus, Danke

    Die Datenverbindung über Funkmodul fällt aber wohl flach, da ich insgesamt 3 verschiedene Anbaugeräte und hinten mindestens 2 verschiedene Hänger habe. Für jeden ein Funkmodul wäre wohl leider ziemlich teuer.

    Wisst ihr ob und wenn ja wie diese Rasenmäher/ Staubsaugerroboter wie z.B. Roomba mit ihren Ladestationen komunizieren?

    Lg Michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Ein RFM12-Modul (Transceiver) kostet 4,95€ bei Pollin. Das ist bestimmt billiger als Stecker und Mechanik. So bräuchtest du dich dann nur noch um die Stromversorgung zu kümmern.

    Für die Stromverorgung würde ich ein eigenes "Stecksystem" entwerfen. Ich denke da an einen Konus, in den eine Stange eingeschoben wird (das ganze natürlich 2x). Die Konstruktion ist selbstausrichtend und du musst nicht millimetergenau anfahren. Das sollte den ganzen Vorgang vereinfachen. Schützen ließe sich das ganze durch einen Faltenbalg o.Ä.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    Ok, die Funkmodule kannte ich noch nicht. Ich schau sie mir gleich genauer an

    Das Stecksystem meinst du ähnlich wie die Luftbetankung bei Flugeugen ?
    http://video.google.com/videoplay?do...0195433237866#
    Liegt nahe, stimmt, ich bastel mal nachher (nach dem Mathe lernen ... ) ein Testmodell .
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    2 bananenstecker mit Trichter aus PVC zusammenpfrimeln tut schon mal ganz gut ... warum eigentlich ncith für alle 4 Kontakte frag ich mich da

    Danke euch Allen, ich glaub ich habs
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Schön, dasses geholfen hat.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    hab ne Leiste aus 4 Steckern nebeneinander gebaut , mit nem Trihter zusammengeführt, und die ganze Kontaktleiste mit 2 Federn gegeneinander gedrückt. Bilder gibts auch sobald son Teil engebaut ist.
    Lg
    Michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •