-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Roboter für eine Facharbeit

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2010
    Beiträge
    13

    Roboter für eine Facharbeit

    Anzeige

    Hello World (wie es am Anfang immer so schön heißt),

    im Rahmen einer Facharbeit beschäftigen ein Freund und ich uns mit Robotik. Beim praktischen Teil der Facharbeit hatten wir daran gedacht, bestimmte Ideen mit einem Roboter umzusetzen.

    Aber zuerst kurz einmal zu mir bzw. meinen Vorerfahrungen:
    Ich bin 17 Jahre (fast 18 \/) Jahre alt und seit gut 1 1/2 Jahren Modellflieger (ich kann also ein bisschen löten), daneben kann ich in Delphi (wird im Unterricht verwendet) und Python programmieren.

    Wie bereits erwähnt, wollen wir auch bestimmte Ideen praktisch umsetzen, hier nun eine Aufzählung der Ideen, die uns heute Nachmittag gekommen sind:
    - Saatroboter: Roboter der einer Linie folgt und alle x cm einen Samen ablegt (zum Ablegen: man könnte zB. einen Spender von SMINT benutzen, um dafür zu sorgen, dass immer nur ein Samen rausfällt - ein Servo (macht die Sache natürlich nicht einfacher) könnte oben draufdrücken und so dafür sorgen, dass etwas rausfällt)
    - Müllroboter: Roboter sucht bestimmte Gegenstände (zB. Dosen) in einem bestimmten Raum und schiebt die Gegenstände zur "Müllhalde"
    - Einparkroboter: Roboter sucht freie Lücke zwischen zwei Gegenständen und setzt dann rückwärts rein \/ (hier gibt es natürlich auch den realen Bezug zu Einparkhilfen)

    Bevor die Sachen überhaupt realisieren können, benötigen wir aber erstmal einen Roboter. Bei der Suche sind wir primär auf 3 Stück gestoßen:
    - ASURO (dieser hat hier im Forum ja auch sein eigenes Unterforum)
    - ProBot128
    - NIBObee

    Nun seid ihr gefragt:
    Was haltet ihr von unseren Ideen und welcher Roboter würde sich dafür eignenen? (Wie schwer gestaltet sich der Zusammenbau / das Löten jeweils?)
    (Der Autor dieses Artikels ist ja z.B. der Meinung, dass der NIBObee den ASURO schlägt, was meint ihr?)

    Mit freundlichen Grüßen
    Max

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Hallo,
    (Der Autor dieses Artikels ist ja z.B. der Meinung, dass der NIBObee den ASURO schlägt, was meint ihr?)
    Das kann ich leider nicht sagen, da ich nur den Asuro habe.
    Von dem Löten und dem Zusammenbau, ist der Asuro wirklich einfach. Was mir aber gar nicht gut gefällt, ist der Antrieb. Die Motoren werden "nur" mit Kabelbindern befestigt. Das ist nicht sehr professionell. Wenn ich die Entscheidung hätte, würde ich den Nibo2 oder den 3Pi nehmen, aber keinen Asuro mehr.

    Gruß

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2010
    Beiträge
    13
    Nun, nochmal eine weitere Einschätzung zu den 3 Robotern:

    ASURO

    Pro:
    - große Community (-> viel Hilfe bei möglichen Modifikationen (Servo), Quelltext)
    - "Standardanfängermodell"?

    Contra:

    - Aufbau etw. schwieriger als beim NIBObee
    - technische Daten schlechter als beim NIBObee, wenn ich das richtig sehe


    ProBot128
    Pro:
    - gibt es fertig zu kaufen

    Contra:
    - keine / kleine Community


    NIBObee

    Pro:
    - einfacherer Aufbau gegenüber dem ASURO, da angeblich mehr Platz vorhanden ist
    - direkte USB-Verbindung
    - besserer Prozessor (unter Berufung auf diesen Link) + größerer Speicher im Vergleich zum ASURO

    Contra:
    - keine / kleine Community?


    Im Moment finde ich den NIBObee sehr interessant, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es genügend Leute gibt, die mir im Notfall helfen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Max

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Wirklich sehr gut. Ich hatte einen ähnlichen Vergleich mal hier gemacht:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=472241#472241

    Wobei ich anmerken möchte, dass ich alle diese Roboter auch besitze (den probot allerdings ohne CCPro). In der 50€-Klasse hat die bee sicher die Nase vorne. Einzig ihre zähe Library stört mich noch enorm. Das kann aber auch ein Anreiz sein etwas besseres zu kreieren ;)

    Willkommen im RN-Forum.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Hero_123
    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    202
    Hi

    ich habe den NIBO2
    Vorteil:
    lib sehr umfangreich
    Nachteil:
    lib sehr wenig dokumentiert
    Robot wenig änderungsfreundlich
    sehr kleine Community


    ich würde wohl zur NIBOBee greifen, da gibt es auch eine relativ große Community, die auch ganz schön an dem Ding rumgebastelt haben, sowohl hw-seitig als auch sw-seitig (geänderte NiboBee lib usw)
    Arroganz ist die Perücke auf der Glatze der Unwissenheit

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2010
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Hero_123
    ich würde wohl zur NIBOBee greifen, da gibt es auch eine relativ große Community, die auch ganz schön an dem Ding rumgebastelt haben, sowohl hw-seitig als auch sw-seitig (geänderte NiboBee lib usw)
    Guten Abend roboternetz,

    mittlerweile bin ich mir schon fast sicher, dass es die NIBObee wird - ich hab den bisherigen Abend damit verbracht, im Forum zu lesen bzw. andere Internetseiten zu durchstöbern.
    Was ich mir dazu noch vorstellen könnte: ein Servo als Modifikation (das Servo könnte dann z.B. eine "SMINT"-Dose betätigen ) - damit muss ich mich aber noch genauer auseinandersetzen.
    Daneben finde ich die Einparkidee auch noch interessant - könnte ich hier eig. auf irgendeine einfache Weise überprüfen, ob etwas rechts von der Biene steht? (ich könnte die Biene um 180° drehen und dabei überprüfen, ob die Tastsensoren was bemerken - gibt es auch andere Möglichkeiten von "Haus aus"? (d.h. Ultraschall fällt raus))

    freundliche Grüße und einen schönen Abend noch
    Max

    Edit: Gibt es gute Bücher über Robotik, welche Aspekte wie Geschichte, derzeitiger Stand und mögliche zukünftige Entwicklungen beinhalten (ich hab bisher "Robotik: Autonome Agenten. Künstliche Intelligenz. Sensorik. Embodiment. Maschinelles Lernen. Serviceroboter. Roboter in der Medizin. Navigationssysteme. Neuronale Netze. RoboCup. Architekturen" gefunden - aber inwiefern das gut ist, weiß ich nicht)

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2010
    Beiträge
    13
    Habt ihr denn noch weitere Ideen, die man realisieren könnte? (gerne auch welche, die ihr schon (erfolgreich) umgesetzt habt)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Hero_123
    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    202
    Hi

    naja, so ein Robot könnte doch auch Gelände abfotografieren...
    Arroganz ist die Perücke auf der Glatze der Unwissenheit

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2010
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Hero_123
    Hi

    naja, so ein Robot könnte doch auch Gelände abfotografieren...
    Auch eine interessante Idee, ich hab hier auch noch irgendwo so eine kleine Kamera rumfliegen - da bräuchte ich dann ggf. nochmal ein Servo (wegen Servos muss ich mich aber eh mal erkundigen, also wer Informationen dazu hat - immer her damit )

    Die Bienen (2 Stück) haben wir übrigens heute bestellt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Hero_123
    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    202
    Hi

    wenn Du das mit der Kamera machen willst, mußt Du aber Dein Bienchen per Remote steuern können - was hast Du dabei im Sinn? Empfehle evtl Xbee-Module zur Fernsteuerung, dann kannste per PC das Ding steuern...

    mfg

    Hero_123
    Arroganz ist die Perücke auf der Glatze der Unwissenheit

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •