-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Steuerung von 11 Schrittmotoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2005
    Beiträge
    8

    Steuerung von 11 Schrittmotoren

    Anzeige

    Hallo,
    also wie im Titel beschrieben will ich 11 Schrittmotoren steuern und ich weis aber nicht wie.
    Hat von euch jemand eine Idee? Es soll eine Abbundmaschine für Holz werden.
    Gibt es Steuerkarten dafür, Preis wäre mal egal!
    Ne Steuerkarte für 3 Achsen hab ich schon in betrieb.

    mbg Baumi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Eine Karte weiß ich zwar nicht, aber warum verwendest du nicht 3 Kanalkarte. Das wäre auch besser bei einem Defekt der Karte. Sollte die Karte für 11 Schrittmotoren defekt sein und du die tauschen musst, gibst du viel Geld aus. Wenn du eine 3 Kanal bzw 1 Kanal Karte hast ist es einfacher zu tauschen (und viel günstiger).


    Einige Angaben wären nicht schlecht wie z.B. die Daten der Motoren (Ströme) und die Versorgungsspannung, die Art der Ansteuerung (über einen Bus wie z.B. RS232, RS485,... bzw Schritt/Richtung,...), muss es eine Mikroschrittkarte sein oder reicht Halb bzw Vollschritt, muss die Karte ein Positionssignal auswerten,.....

    MfG Hannes

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2005
    Beiträge
    8
    Hallo Hannes,

    die Idee ist gut bzgl. der 3 Karten aber ich verwende zurzeit Mach3 und ich hab mir sagen lassen, dass die nur 6 Achsen steuern kann.
    Ich würde die Karten gerne parallel anschließen (USB wäre auch super), würde das funktionieren wenn ich 3 parallele Anschlüsse am PC habe?
    Welche Software soll ich verwende? kann ich dann die 3 Karten separat ansteuern?
    Über Verstärker usw. mach ich mir noch keine Gedanken, da ich einmal wissen will ob und wie es funktioniert.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ob du 1, 4 oder 11 Karten verwendet spielt keine Rolle. Du musst trotzdem jeden Motor einzeln ansteuern. Schrittmotoren paralellschalten würde ich nicht. Verliert ein Motor Schritte verkanten sich das System. Das geht auf die Mechanik. Normalerweiße merkst du das nicht, wenn er einen Schritt verliert (außer es sind viele Schritte, dass man es optisch sieht oder messtechnisch erfasst). Bei so vielen Achsen wird man vermutlich eine SPS bzw einen µC verwenden müssen. Besser ist ein µC.

    Hast du schon mal überlegt, ob du Servomotoren verwenden kannst (keine Modellbauservos, sondern für Industrie). Bei denen hast du eine Rückmeldung. Du kannst keine Schritte verlieren wie bei Schrittmotoren. Sind sehr teuer, haben aber viele Vorteile.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Wenn man zwei Gewindespindeln (mit getrennten Schrittmotoren) für eine Achse verwendet, dann könnte man zu Beginn die Drehposition beider Schrittmotoren markieren und gelegentlich überprüfen, ob die beiden Markierungen noch synchron laufen. Dann merkt man immerhin, dass die Motoren Schritte verlieren und kann durch geeignete Maßnahmen (Langsameres Drehen/Beschleunigen oder höhere Betriebsspannung/Motorstrom) gegensteuern.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •