-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: A/D Wandler schwankt um 2-3 Stellen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    22

    A/D Wandler schwankt um 2-3 Stellen

    Anzeige

    Hallo und ein schönes Wochenende miteinander!

    ich habe (laut Messgerät) am Eingang des A/D`s eine konstante Spannung anliegen.
    Allerdings schwankt der Wert zwischen 2-3 Stellen.

    Kann ich dies irgendwie verringern bzw. stabilisieren oder ist der A/D einfach nicht sehr konstant?

    dies macht bei meiner Temperaturmessung nämlich bereits 0,2°C aus.

    mfg, Philipp

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    28
    Beiträge
    1.220
    Schau Mal ins Datenblatt deines AVR, dort wird gibt es nähere Hinweise unter dem Abschnitt "Analog Noise Canceling Techniques".

    mfG
    Markus

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    Es ist völlig normal so

    Wieviel Bit hat denn dein Wandler?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei einer Temperaturmessung, als vermutlich eher langsam Veränderungen, kann man die kleinen Schwankungen auch ausnutzen. Durch das Mitteln vieler Werte kann man die Schwankungen ausgleichen und nebenbei auch noch die Auflösung etwas erhöhen. Man könnte z.B. 64 Werte Addieren und dann die Summe durch 16 Teilen. Das Ergebnis hat dann 12 Bit Auflösung, kann aber auch noch etwas in den dann untersten Bits schwanken.

    Wenn man es gut machen will, sollte die Zeit über die gemittelt wird ein vielfaches von 20 ms sein ( Periode eventueller 50 Hz Störungen).

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    65
    Beiträge
    10.924

    Re: A/D Wandler schwankt um 2-3 Stellen

    Hallo!

    Zitat Zitat von Viecherl
    ich habe (laut Messgerät) am Eingang des A/D`s eine konstante Spannung anliegen.
    Allerdings schwankt der Wert zwischen 2-3 Stellen.
    Bist du sicher, dass laut deinem undefinierten Messgerät die Spannung wirklich konstant ist ?

    Um sicher zu sein würde ich als Spannungsquelle ein mit sehr kurzen Anschlüssen angeschlossenen Akku bzw, Baterrie nehmen, die sicher kein Brumm enthält.

    Die übliche Messgeräte mitteln eben die gemessene Spannung in längerer Zeit (z.B. 1/3 s), wie Besserwessi schon genau beschrieben hat, und schnelleren ADC wird bei AC Inhalt immer schwanken.

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    25
    Beiträge
    1.148
    Hallo,

    es kann nicht nur am Sensorsignal liegen, sondern auch an der Referenzspannung des ADCs. Die sollte natürlich auch konstant sein. Wenn du 5V als Referenz nimmst, kannst du ja mal die Restwelligkeit dieser Spannung mit einem Oszilloskop (falls vorhanden) messen.

    Falls sich herausstellt, dass doch die Sensorspannung schwankt, kann ein einfacher R-C-Tiefpassfilter schon Wunder wirken.

    Andererseits: gibt's größere Verbraucher in der Schaltung? Falls die während einer Messung ihre Stromaufnahme ändern, könnten die bei ungünstiger Verdrahtung z.B. das Massepotential verschieben.
    Siehe auch
    http://www.rn-wissen.de/index.php/GND
    unter "Massekonzept".

    Grüße,
    Bernhard

    EDIT: Mit welcher Frequenz läuft der Analog-Digital-Wandler? Wenn der zu schnell läuft, macht der sowieso grobe Fehler.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •