-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: "Fotograf" für streunende Katzen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    "Fotograf" für streunende Katzen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    die Überschrift klingt vielleicht ein bisschen komisch, sie hat aber dennoch ihren Sinn
    Wir habe zu Hause ein Katze, die gerne Nachts unterwegs ist. Meistens kommt sie erst gegen 3Uhr wieder zurück. In der zwischenzeit kommt immer eine fremede Katzte durch die Katzenklappe und frisst das Futter weg .
    Wenn jetzt dann wieder unsere Katze zurück kommt und sie merkt, dass sie nichts mehr zu Essen hat, geht das Theater los . Es ist halt nicht lustig, wenn man Nachts um 3Uhr von einer Katze geweckt wird, nur weil sie hunger hat

    Nun habe ich mir gedacht, eine Konstruktion zu bauen, die ein Foto macht, wenn sich die Fremde Katze dem Futter nähert .
    Gestern habe ich mit eine Sick Lichtschranke bei ebay ersteigert.
    Mithilfe eines µC´s (ATtiny13) möchte ich dann bei einer 9€ billig Digi Cam den Auslöser aktivieren.

    Kann ich IR-LED´s verwenden, dass ich auch Nachts noch was auf den Bildern erkennen kann?

    Gruß
    Flexxx

    Das ist eine wahre aber seltsame Geschichte

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Für eine Katzenbezieher ist da nix seltsames oder aussergewöhliches dran. sowas ist täglich Brot.
    Aber ich fürchte, dass du die Katze nicht so gut identifizieren wirst können, um sie anderentags für ihre Untaten zu sanktionieren.
    Aber immerhin kannst du ausschliessen, dass es ein Marder oder gar eine Ratte oder sonst ein Untier ist, und das ist ja auch was.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ob man al Lichtquelle auch IR LEDs nehmen kann, hängt von der Kamera ab. Bei den Besseren Kameras ist da oft ein Filter, und man sieht nichts. Bei einer Billigen Kamera sind die Chancen aber gut das es geht. Das kann man ggf. auch vorher ausprobieren.
    Die Bilder mit der IR Beleuchtung sind aber nur Grautöne, also keine Farben. Der Kontrast ist auch etwas anders als im Sichtbaren.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Aber ich fürchte, dass du die Katze nicht so gut identifizieren wirst können, um sie anderentags für ihre Untaten zu sanktionieren.
    Aber immerhin kannst du ausschliessen, dass es ein Marder oder gar eine Ratte oder sonst ein Untier ist, und das ist ja auch was.
    Bei uns lauen drausen mindesten 10 Katzen vorbei. Ich möchte einach nur wissen, welche dieser Katzen so mutig ist und sich in die Wohnung traut, denn alle sind sehr scheu.


    Die Bilder mit der IR Beleuchtung sind aber nur Grautöne, also keine Farben. Der Kontrast ist auch etwas anders als im Sichtbaren.
    Ich werde es einfach mal testen. Ich denke, dass sie auf morgens kommt, wenn alle Arbeiten und in der Schule sind.

    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Solangs nur Katzen sind und keine Waschbären... "Hey, die Katze hat ne Maske auf"... schaut man schon etwas blöd, wenn man Geräusche aus der Küche hört und dann sowas sieht...

    Ich würds so machen:
    Schalter an die Klappe und nach erkannter Passage so 1-2 sec später die Digicam ganz normal mit Blitz auslösen. Müsste halt getestet werden, wie lange die Katze braucht. Wenn die Katzen bei dir genau so reagieren, wird die der Blitz nicht sonderlich stören: *BLITZ* *doofgugg* *weiterschleich*

    Alternativ:
    Je nach Vorrat technischer Teile würd ich mal die folgende Lösung probieren: An Halsband der "richtigen" Katze nen kleinen Sender. Katzenklappe lässt diese rein und raus. Falsche Katze darf rein, Klappe lässt die aber nicht mehr raus. Wird von der falschen Miez versucht, die Klappe aufzudrücken, piept das Teil und weckt den/die Bewohner.

    (Mir schwirrt da grad noch so ne Idee mit "Gesichtserkennung" rum; ist das ne fremde Katze, kriegt die nen kurzen Sprüher mit Wasser bevor sie die Türe durchtritt)
    #ifndef MfG
    #define MfG

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Sowas gibts doch schon, also bei ner Freundin von mir hat die Katze nen Halsband mit RFID Chip und die Katzenklappe nen Empfänger. So kommt nur diese rein und raus (bzw. ihre Freundin auch weil die hat auch nen RFID Chip). Ist halt eine ganz klassische Zugangssperre wie es Büro/Firmengebäude auch haben.

    Nur das bei den Katzen die Anwesenheitszeiten nicht abgerechnet werden.

  7. #7
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Vielleicht versucht deine eigene Katze einfach nur, sich eine zweite Portion zu erschleichen ?

    Zur ersten Sichtung scheint mit der Gedanke von @Jaecko mit den "normal"-Blitz schon überzeugend.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Habe mir letztens so eine Cam gekauft :
    http://cgi.ebay.de/IP-Kamera-54MBit-...item3f0397c164

    ...wäre für Deine Zwecke ideal...mit IR, Bewegungserkennung & Mailbenachrichtigung !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von HannoHupmann
    Sowas gibts doch schon, also bei ner Freundin von mir hat die Katze nen Halsband mit RFID Chip und die Katzenklappe nen Empfänger. So kommt nur diese rein und raus (bzw. ihre Freundin auch weil die hat auch nen RFID Chip). Ist halt eine ganz klassische Zugangssperre wie es Büro/Firmengebäude auch haben.

    Nur das bei den Katzen die Anwesenheitszeiten nicht abgerechnet werden.
    Das erscheint auch mir als sehr brauchbare Lösung, so bleiben auch die "fremden Flöhe" draußen! Mit einem Foto ist nichts gewonnen.

    Gruß Richard

  10. #10
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •