-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Steckbrett-Controller....

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    17

    Steckbrett-Controller....

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einer Microcontroller-Platine/Plattform welche ich einfach auf ein Steckbrett montieren kann, um die erforderlichen externen Schaltungen einfach "stecken" und testen zu können!

    Ich lese inzwischen seit 2 Monaten alles über Schnittstellen, Entwicklungsumgebungen, Programmer, ISP, AVR-Dude, Eure Erfahrungen usw...und habe mich auch schon mit dem "Asuro" und dem Studio-AVR beschäftigt. (sehr unzufrieden wegen den IR-Übertragungsproblemen..)..

    Aber ich kann mich nicht entscheiden, bzw. bin ich unfähig.....

    Wo soll es hingehen?

    Der Hauptaufgabenbereich dieser Entwicklungsumgebung wird "Haustechnik" und "Hobby" sein, z.B.:

    - Thermischer Solarladeregler für die Wärmeversorgung...(Solarthermie, Pufferspeicher, Feststoffkessel, Heizkreise mit und ohne Mischer...)
    bis zu 5 analoge Temperatursensoren
    bis zu 3 Motoransteuerungen, drehzahlgeregelt, PWM 230 Volt
    bis zu 3 Schaltausgänge (Drei-Zweiwegeventile...)

    - Drehzahlreger für Wechselstrommotoren
    Pumpensteuerung für Springbrunnen/Schwimmbad/Regenwasserversorgung

    - Motorcontroller für BLDC-Motore im 1000 Watt-Bereich (Pedelec)
    Dreiphasen-Drehstrom-Controller mit Drehzahl/Spannungs- und Strombegrenzung

    - BMS (Batterie-Managment-System") für LIPO- und LIFEPO-Akkuzellen bis zu 60 Volt, BAlancer und Überlastschutz
    Laderegler/Überspannungs- und Unterspannungserkennung

    - Solar-Nachführung (Parabolspiegel mit Stirling-Motor) Gleichstrom-Getriebemotoren oder auch Schrittmotoren

    - Laderegler für Drehstrom-Kleinwindkraftanlagen im Akkubetrieb bis 1000 Watt
    .
    .
    Das "Arduiono-Nano" oder ein "mySmartControl M168" wäre eigentlich genau mein Gedanke!

    ABER:

    - Können diese Boards meine "Wünsche"erfüllen
    - Programmiersprache Bascom
    - Datenübertragung/Programmierung/Controlling nur über die USB-Schnittstelle!

    Und nun meine Frage:

    Welcher Controller/Microprozessor/Entwicklungsumgebung ist die sinnvollste für mich?

    Vielen Dank für Eure Hilfe...

    Mit freundlichen Grüßen, Chris

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970

    Re: Steckbrett-Controller....

    Hallo!

    Zitat Zitat von Peterueps
    Welcher Controller/Microprozessor/Entwicklungsumgebung ist die sinnvollste für mich?
    Ich denke, dass ein selbstentwickelter und gebauter Board mit ICSP, an den man biliebige Hardware anschliessen kann. Die dazu nötige Software ist dann nur vom benutzten µC abhängig.

    Ich kenne sonst bisher leider keine fertige Entwicklungsplatine mit der ich bei Entwicklung von Programmen für alle verschiedene Anwendungen voll zufrieden wäre.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Die direkte Microprozessorumgebung würde ich schon löten, ohne löten
    kommt man eh nicht aus. Empfehlenswert einen 28poligen und/oder
    40poligen Sockel für den AVR, eine 5V DC-Versorgung, eine
    Standartschaltung mit MAX232, ein Dongle (mit HC125 o.Ä) für LPT
    verbindbar mit den ISP-Pins und den Rest rausgeführt.
    Alles auf Streifenrasterleiterplatte. Sämtliche Programmiertools (auch das
    Umfusen) sind im Bascom drin. Bei dem Aufbau kriegt man auch gleich
    die Funktion der AVRs einigermassen mit. So eine Platte habe ich mir
    als Entwicklungsumgebung erstellt. Als Alternative, jedoch nur mit
    28pins wäre das MyAVR-Board zu sehen, ich hatte mir das zugelegt,
    als ich mich entschlossen hatte, mit AVRs anzufangen. Ist auch nichts
    anderes, jedoch nur auf ATmega8x beschränkt. Die beiliegende Software
    hatte ich ignoriert, siehe obige Zeilen. VG Micha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •